Phil Schiller von Apple am 10. September 2013
Phil Schiller von Apple am 10. September 2013 (Bild: Stephen Lam/Reuters)

4G Neue iPhones können LTE im deutschen Vodafone-Netz

Das iPhone 5S und iPhone 5C unterstützt neben dem 1.800-MHz-LTE-Band, das bereits mit dem iPhone 5 unterstützt wurde, 800 MHz und 2.600 MHz. Auch 900 MHz und 2.100 MHz werden nutzbar. Auch Telefónica O2 gibt an, dabei zu sein.

Anzeige

Vodafone kann seinen iPhone-Kunden mit den neuen Geräten Mobilfunk der vierten Generation bieten. Die am 10. September 2013 vorgestellten Smartphones iPhone 5S und iPhone 5C unterstützen weitere LTE-Frequenzen: Zum 1.800-MHz-LTE-Band, das bereits mit dem iPhone 5 für Telekom-Kunden nutzbar war, kommen 800 MHz und 2.600 MHz. Auch 900 MHz und 2.100 MHz werden nutzbar. Vodafone Deutschland twitterte: "Schon gehört? iPhone 5S und iPhone 5C sind kompatibel mit Vodafones LTE-Netz".

Die Deutsche Telekom nutzt 800 MHz für LTE in ländlichen Regionen.

Derzeit sind die Frequenzen in den Bereichen 900 MHz und 1.800 MHz über die GSM-Lizenzen noch bis zum 31. Dezember 2016 vergeben. Danach will die Bundesnetzagentur die Bereiche für "mobile breitbandige Internetdienste" zur Verfügung stellen. Die Mobilfunkbetreiber hatten sich dagegen ausgesprochen.

Im September 2012 hatte Vodafone Apple wegen der Entscheidung kritisiert, das iPhone 5 mit einem LTE-Modul für 850, 1.800 und 2.100 MHz auszustatten. Damit ließ sich mit dem Gerät in Deutschland, wo die LTE-Netze in den Frequenzbereichen 800, 1.800 und 2.600 MHz arbeiten, Mobilfunk der vierten Generation nur im Netz der Telekom und künftig einmal bei E-Plus nutzen. In der Frequenz 1.800 MHz funktioniere LTE mit dem iPhone 5 nur bei einem von drei LTE-Netzanbietern, und "selbst bei dem einen nur sehr, sehr punktuell", kritisierte Vodafone. Apple hätte ein iPhone 5 für die USA und eines für den europäischen Raum machen können, aber "dann mit Frequenzen, die die Europäer, besonders im bevölkerungsreichsten Land der EU, tatsächlich nutzen könnten."

Ein Telefónica-Deutschland-Sprecher erklärte Golem.de: "Die LTE-Frequenzen, die Apple mit 800 MHz und 2.600 MHz unterstützt, setzen wir in Deutschland ein. Es wird LTE auf dem iPhone von O2 geben, mehr Informationen kommen in Kürze. Bereits 40 Prozent aller Geräte, die wir heute verkaufen, sind schon LTE-Geräte".


TW1920 13. Sep 2013

kann sein, allerdings unterstutzen andere Hersteller alle relevanten und verwendeten...

Knarzi 11. Sep 2013

Wenn etwas neues eingeführt wird, dann ist dies generell erst mal beschnitten und...

Wildcard 11. Sep 2013

ja, ist schon eine Sensation wenn man kompatibel wird. Jetzt muss nur noch ein USB...

Kommentieren



Anzeige

  1. Gruppenleitung (m/w) SCADA Wind Power
    Siemens AG, Hamburg
  2. Customer Service Performance Analyst (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  3. IT-Spezialist/-in
    Dataport, Hamburg
  4. Software Developer (m/w)
    transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH - epay, Martinsried bei München

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Raidmax Blackstorm Green
    64,99€
  2. GeForce GTX 960
    ab 199,90€ bei Alternate lieferbar
  3. Crucial MX100 256GB zum Bestpreis bei Redcoon
    95,50€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Dying Light

    Performance-Patch reduziert einfach nur die Sichtweite

  2. Project Tango

    Googles 3D-Sensor-Konzept verlässt Experimentierstatus

  3. Messenger

    Telefoniefunktion für Whatsapp erreicht erste Nutzer

  4. iTunes Connect

    Hallo, fremdes Benutzerkonto

  5. Sprachassistent

    Google Now bindet externe Apps ein

  6. Kartensoftware

    Google Earth Pro jetzt kostenlos

  7. Versicherung

    Feuer, Wasser, Cybercrime

  8. Die Woche im Video

    Autonome Autos, Spionageprogramme und Werbelügen

  9. Spionagesoftware

    NSA-Programm Regin zwei Jahre im Kanzleramt aktiv

  10. Biofabrikation

    Forscher wollen Gewebe aus Spinnenseide drucken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



HDR und Dolby Vision: Die vorläufige Rückkehr der dicken Fernseher
HDR und Dolby Vision
Die vorläufige Rückkehr der dicken Fernseher
  1. DVB-T2/HEVC Nur ein Betreiber will Antennen-TV in HD aufbauen
  2. Super Hi-Vision NHK will 13-Zoll-OLED mit 8K-Auflösung zeigen
  3. CoreStation Teufels teurer HDMI-Receiver passt hinter den Fernseher

Testplattform für Grafikkarten: Des Golems Zauberwürfel
Testplattform für Grafikkarten
Des Golems Zauberwürfel
  1. Maxwell-Grafikkarte Nvidia korrigiert die Spezifikationen der Geforce GTX 970
  2. Geforce GTX 960 Nvidias neue Grafikkarte ist eine halbe GTX 980
  3. Bis 4 GHz Takt Samsung verdoppelt Grafikspeicher-Kapazität

Grim Fandango im Test: Neues Leben für untotes Abenteuer
Grim Fandango im Test
Neues Leben für untotes Abenteuer
  1. Vorschau 2015 Von Hexern, Fledermausmännern und VR-Brillen
  2. Spielejahr 2014 Gronkh, GTA 5 und #Gamergate
  3. Day of the Tentacle (1993) Zurück in die Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart

    •  / 
    Zum Artikel