4G: Neue iPhones können LTE im deutschen Vodafone-Netz
Phil Schiller von Apple am 10. September 2013 (Bild: Stephen Lam/Reuters)

4G Neue iPhones können LTE im deutschen Vodafone-Netz

Das iPhone 5S und iPhone 5C unterstützt neben dem 1.800-MHz-LTE-Band, das bereits mit dem iPhone 5 unterstützt wurde, 800 MHz und 2.600 MHz. Auch 900 MHz und 2.100 MHz werden nutzbar. Auch Telefónica O2 gibt an, dabei zu sein.

Anzeige

Vodafone kann seinen iPhone-Kunden mit den neuen Geräten Mobilfunk der vierten Generation bieten. Die am 10. September 2013 vorgestellten Smartphones iPhone 5S und iPhone 5C unterstützen weitere LTE-Frequenzen: Zum 1.800-MHz-LTE-Band, das bereits mit dem iPhone 5 für Telekom-Kunden nutzbar war, kommen 800 MHz und 2.600 MHz. Auch 900 MHz und 2.100 MHz werden nutzbar. Vodafone Deutschland twitterte: "Schon gehört? iPhone 5S und iPhone 5C sind kompatibel mit Vodafones LTE-Netz".

Die Deutsche Telekom nutzt 800 MHz für LTE in ländlichen Regionen.

Derzeit sind die Frequenzen in den Bereichen 900 MHz und 1.800 MHz über die GSM-Lizenzen noch bis zum 31. Dezember 2016 vergeben. Danach will die Bundesnetzagentur die Bereiche für "mobile breitbandige Internetdienste" zur Verfügung stellen. Die Mobilfunkbetreiber hatten sich dagegen ausgesprochen.

Im September 2012 hatte Vodafone Apple wegen der Entscheidung kritisiert, das iPhone 5 mit einem LTE-Modul für 850, 1.800 und 2.100 MHz auszustatten. Damit ließ sich mit dem Gerät in Deutschland, wo die LTE-Netze in den Frequenzbereichen 800, 1.800 und 2.600 MHz arbeiten, Mobilfunk der vierten Generation nur im Netz der Telekom und künftig einmal bei E-Plus nutzen. In der Frequenz 1.800 MHz funktioniere LTE mit dem iPhone 5 nur bei einem von drei LTE-Netzanbietern, und "selbst bei dem einen nur sehr, sehr punktuell", kritisierte Vodafone. Apple hätte ein iPhone 5 für die USA und eines für den europäischen Raum machen können, aber "dann mit Frequenzen, die die Europäer, besonders im bevölkerungsreichsten Land der EU, tatsächlich nutzen könnten."

Ein Telefónica-Deutschland-Sprecher erklärte Golem.de: "Die LTE-Frequenzen, die Apple mit 800 MHz und 2.600 MHz unterstützt, setzen wir in Deutschland ein. Es wird LTE auf dem iPhone von O2 geben, mehr Informationen kommen in Kürze. Bereits 40 Prozent aller Geräte, die wir heute verkaufen, sind schon LTE-Geräte".


TW1920 13. Sep 2013

kann sein, allerdings unterstutzen andere Hersteller alle relevanten und verwendeten...

Knarzi 11. Sep 2013

Wenn etwas neues eingeführt wird, dann ist dies generell erst mal beschnitten und...

Wildcard 11. Sep 2013

ja, ist schon eine Sensation wenn man kompatibel wird. Jetzt muss nur noch ein USB...

Kommentieren



Anzeige

  1. Datenbank-Entwickler MS SQL Server / Oracle (m/w) Automatisierungssysteme für die Automobilentwicklung
    KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim (bei München)
  2. Informatikerin / Informatiker
    Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT, Sankt Augustin
  3. IT-Projektexperte (m/w)
    HIM GmbH, Bad Homburg vor der Höhe
  4. Sachbearbeiter (m/w) IT-Revision
    Sparkasse Mittelthüringen, Mittelthüringen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Tiger and Dragon II

    Netflix bietet ersten Kinofilm gleichzeitig zur Premiere

  2. Darkfield VR

    Kickstart für Dogfights mit Oculus Rift

  3. Neue Red-Tarife

    Vodafone bucht Datenvolumen automatisch nach

  4. Freies Betriebssystem

    FreeBSD-Kernel könnte in Debian Jessie entfallen

  5. Kontonummerncheck

    Netflix akzeptiert Kunden einiger Sparkassen nicht

  6. Mittelerde Mordors Schatten

    6 GByte VRAM für scharfe Ultra-Texturen notwendig

  7. Ressl

    LibreSSL-Projekt erstellt nutzerfreundliches SSL-API

  8. Ausgründung

    Ebay und Paypal trennen sich

  9. OS X

    Apple liefert Patch für Shellshock

  10. Elektromagnetik

    Der Dietrich für den Dieb von heute



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Deutsche Telekom: 300.000 von Umstellung auf VoIP oder Kündigung betroffen
Deutsche Telekom
300.000 von Umstellung auf VoIP oder Kündigung betroffen
  1. Deutsche Telekom Umstellung auf VoIP oder Kündigung
  2. Entlassungen Telekom verkleinert Online-Innovationsabteilung stark
  3. Mobile Encryption App angeschaut Telekom verschlüsselt Telefonie

Nicholas Carr: Automatisierung macht uns das Leben schwer
Nicholas Carr
Automatisierung macht uns das Leben schwer
  1. HP Proliant m400 Moonshot-Microserver mit 64-Bit-ARM-Prozessoren
  2. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt
  3. Computerchip IBM stellt künstliches Gehirn vor

Bash-Lücke: Die Hintergründe zu Shellshock
Bash-Lücke
Die Hintergründe zu Shellshock
  1. Shellshock Immer mehr Lücken in Bash
  2. Linux-Shell Bash-Sicherheitslücke ermöglicht Codeausführung auf Servern

    •  / 
    Zum Artikel