Ralph H. Baer und Bill Harrison
Ralph H. Baer und Bill Harrison (Bild: Youtube.com/Screenshot: Golem.de)

Der rastlose Pionier

Anzeige

Ralph Baer war zwar zufrieden mit seinem Odyssey. Aber es müsste doch noch interaktiver gehen, dachte er. Und so entwickelte er seine Brown Box unter dem Namen All Purpose Box (Ein Gerät für jeden Zweck) weiter. Mit der Bezeichnung nahm es Baer nicht so genau. Für ihn sollte die Box eine Handvoll wesentliche Aufgaben erfüllen, der Rest würde sich dann schon finden.

Zusätzlich zur Spielfunktion sollte die Box auch das Homeshopping erleichtern. Dazu baute Baer Kassettenrekorder, Mikrofon und Telefonhörerstation ein. Mit Hilfe des Mikrofons wurde der TV-Ton auf die Kassette übertragen. Später sollte die Aufnahme per Telefon an Firmen gesendet werden können. Dazu musste der Telefonhörer auf die Box gelegt werden. Anrufbeantworter bei den Unternehmen sollten die Bestellung automatisch aufzeichnen. Impulse Buying nannte Baer das. Umgesetzt wurde die Idee damals nicht. Heute ist das elektronische Einkaufen in weiterentwickelter Form übers Internet für viele Menschen selbstverständlich.

  • Ralph H. Baer und seine Odyssey-Spielkonsole im Computerspielemuseum Berlin
  • Ralph H. Baer und seine Odyssey-Spielkonsole im Computerspielemuseum Berlin
  • Ralph H. Baer und seine Odyssey-Spielkonsole im Computerspielemuseum Berlin
  • Ralph H. Baer und seine Odyssey-Spielkonsole im Computerspielemuseum Berlin
  • Ralph H. Baer und seine Odyssey-Spielkonsole im Computerspielemuseum Berlin
  • Ralph H. Baer und seine Odyssey-Spielkonsole im Computerspielemuseum Berlin
  • Ralph H. Baer und seine Odyssey-Spielkonsole im Computerspielemuseum Berlin
  • Ralph H. Baer und seine Odyssey-Spielkonsole im Computerspielemuseum Berlin
  • Ralph H. Baer und seine Odyssey-Spielkonsole im Computerspielemuseum Berlin
  • Ralph H. Baer und seine Odyssey-Spielkonsole im Computerspielemuseum Berlin
  • Ralph H. Baer und seine Odyssey-Spielkonsole im Computerspielemuseum Berlin
  • Ralph H. Baer und seine Odyssey-Spielkonsole im Computerspielemuseum Berlin
  • Ralph H. Baer und seine Odyssey-Spielkonsole im Computerspielemuseum Berlin
  • Ralph H. Baer und seine Odyssey-Spielkonsole im Computerspielemuseum Berlin
  • Ralph H. Baer und seine Odyssey-Spielkonsole im Computerspielemuseum Berlin
  • Ralph H. Baer und seine Odyssey-Spielkonsole im Computerspielemuseum Berlin
  • Ralph H. Baer und seine Odyssey-Spielkonsole im Computerspielemuseum Berlin
  • Ralph H. Baer und seine Odyssey-Spielkonsole im Computerspielemuseum Berlin
Ralph H. Baer und seine Odyssey-Spielkonsole im Computerspielemuseum Berlin

Baer sah für seine Brown Box noch eine weitere Verwendungsmöglichkeit: Schüler und Studenten sollten damit spielend lernen können. In einem Film aus den frühen siebziger Jahren stellte Baer sein Home-Study-Konzept vor. Mit Hilfe eines Light Pens sollten Antworten auf mathematische Fragen als richtig oder falsch markiert werden können. Auch das blieb nur ein Konzept.

Auszeichnung für die Erfindung der ersten Videospielkonsole

Ralph Baer entwickelte noch ein anderes bekanntes Spielzeug. Das hierzulande unter dem Name Senso bekannte Gedächtnisspiel erfand er Mitte der siebziger Jahre. Bei dem Spiel müssen vier verschiedenfarbige Tasten in einer bestimmten Reihenfolge gedrückt werden. Diese wird vorher durch Töne angegeben.

Ralph Baer hat mit seiner Idee der interaktiven Fernsehnutzung den Grundstein für eine Milliardenindustrie gelegt. Der 90-jährige lebt in den USA, er wurde 2006 vom damaligen US-Präsidenten George W. Bush für seine Leistungen im Bereich der Videospiele mit der National Medal of Technology ausgezeichnet. Das ist die höchste Auszeichnung der USA für Leistungen im Technikbereich.

Das Computerspielemuseum Berlin hat seit Jahren engen Kontakt zu Ralph Bear. Vergangene Woche fand dort anlässlich des 40-jährigen Odyssey-Jubiläums ein Videochat mit dem Erfinder statt. Baer erzählte, wie er seine Brown Box entwickelte und welche Schwierigkeiten es dabei gab. Ein Nachbau des Geräts befindet sich übrigens auch im Computerspielemuseum Berlin. Dort ist auch das Odyssey ausgestellt.

 40 Jahre Spielekonsolen: Ralph Baer und die Entdeckung des Punktes

Endwickler 15. Mai 2012

Naja, dass du "Ignoranz" hinter "dieser ist irgendwie interessant zu lesen" plaziert...

Doomhammer 15. Mai 2012

Hat da jemand vielleicht einen guten Tipp, oder muß ich mir das aus Amerika schicken lassen?

Doomhammer 15. Mai 2012

Wo wird den im Artikel behauptet, das er damit die Computerspiele erschaffen hat? Er hat...

Yeeeeeeeeha 14. Mai 2012

Es gab auch in der Anfangszeit der Computer-/Videospiele eine Schwemme an...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Betriebs-System Engineer (m/w)
    DATAGROUP Köln GmbH, Aschaffenburg
  2. Software-Entwickler Treiber Experte (m/w)
    Harman Becker Automotive Systems GmbH, Karlsbad (Raum Karlsruhe/Stuttgart)
  3. Systembetreuer (m/w) Spielsystem
    LOTTO Hamburg GmbH, Hamburg
  4. Senior Systemadministrator (m/w) (Microsoft/AD / VMware / Citrix)
    DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. NEU: Der Tatortreiniger 3 (Folge 10-13) [Blu-ray]
    9,97€
  2. Iron Man 3 (Steelbook) [Blu-ray] [Limited Edition]
    7,97€
  3. Blu-rays unter 10 EUR
    (u. a. 300 Rise of an Empire, Heartbreak Ridge, Pearl Harbor, The Losers, Bodyguard, American...

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. JAP-Netzwerk

    Anonymes Surfen für Geduldige

  2. Erneuerbare Energie

    Gigantische Kraftwerke sollen Ebbe und Flut zu Strom machen

  3. Bündelung

    Telekom-Hybrid-Router soll nächstes Jahr IP-TV unterstützen

  4. Android 5

    Google verzichtet (noch) auf Verschlüsselungszwang

  5. Neue Grafikschnittstelle

    Aus Open-GL-Next wird Vulkan

  6. WLAN

    HP will Aruba Networks für 3 Milliarden US-Dollar kaufen

  7. Trine 3 The Artifacts of Power

    Das neue Trine wird dreidimensional

  8. Bombshell

    3D Realms möchte es krachen lassen

  9. Schweiz

    Apple registriert seine Marke für Autos

  10. Star Citizen

    Grafiktricks und galaktisch zerstörte Toiletten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Technical Preview im Test: So fühlt sich Windows 10 für Smartphones an
Technical Preview im Test
So fühlt sich Windows 10 für Smartphones an
  1. Internet Explorer Windows 10 soll asm.js voll unterstützen
  2. Microsoft Windows 10 erhält Anmeldestandard Fido
  3. Mobiles Betriebssystem Technical Preview von Windows 10 für Smartphones ist da

Lifetab P8912 im Test: Viel Rahmen für wenig Geld
Lifetab P8912 im Test
Viel Rahmen für wenig Geld
  1. Medion Lifetab P8912 9-Zoll-Tablet mit Infrarotsender kostet 180 Euro
  2. Medion Life X5001 5-Zoll-Smartphone mit Full-HD-Display für 220 Euro
  3. Lifetab S8311 8-Zoll-Tablet mit UMTS-Modem im Metallgehäuse für 200 Euro

Fertigungstechnik: Der 14-Nanometer-Schwindel
Fertigungstechnik
Der 14-Nanometer-Schwindel
  1. Ezchip Tilera Tile-Mx100 Der 100-ARM-Netzwerkprozessor
  2. Britischer Röhrencomputer EDSAC Seltenes Bauteil in den USA gefunden
  3. Prozessor AMDs Zen soll acht Kerne in 14-nm-Technik bieten

  1. Re: Weshalb wurden 2012 denn Notebooks am meisten...

    plutoniumsulfat | 12:08

  2. Re: von wegen nur 200GB

    m9898 | 12:07

  3. Re: Der totale Überwachungsstaat

    Captain | 12:07

  4. Re: Verklebte Akkus = geplante Obsoleszenz

    plutoniumsulfat | 12:06

  5. AMD arbeitet wohl Mantle Nachfolger

    red creep | 12:05


  1. 12:02

  2. 12:01

  3. 11:56

  4. 11:48

  5. 11:17

  6. 09:39

  7. 09:18

  8. 09:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel