3DCone
3DCone (Bild: Kickstarter)

3DCone Stereoskopische Aufnahmen mit dem iPhone

Das 3DCone soll ein Aufsatz für das iPhone 4 werden, mit dem stereoskopische 3D-Aufnahmen als Standbild und Video gemacht werden können. Ohne eine App wird das Gerät allerdings nutzlos sein.

Anzeige

Im Rahmen des Kickstarter-Projekts 3DCone soll ein sogenannter Strahlenteiler für die Kamera in Apples iPhone 4 entwickelt und vertrieben werden. Normalerweise werden für 3D-Aufnahmen zwei Kameras mit einem festgelegten Abstand benötigt, die die gleiche Szene aufnehmen. Es lassen sich jedoch auch Monokameras mit einem Vorsatz nutzen, wobei das einfallende Licht durch ein Spiegel-/Prismensystem umgelenkt wird, wodurch jeweils ungefähr die Hälfte des Sensors belichtet wird. Wird die Kamera im Querformat gehalten, entstehen deshalb zwei Hochkantaufnahmen.

Das 3DCone für das iPhone 4 und das iPhone 4S ist kegelförmig gestaltet und wirkt deshalb etwas unförmig. Die iPhone-Kamera soll durch die optische Konstruktion zwei Bilder des gleichen Objekts nebeneinander aufnehmen. Die dazugehörige App, die im Rahmen des Kickstarter-Projekts entwickelt werden soll, gibt das Foto oder Video in diversen Formaten wie Rot-Cyan-Anaglyphen, Interlaced oder als Rohdaten aus.

  • 3DCone (Bild: Kickstarter)
  • 3D-Modi in Youtube (Bild: Kickstarter)
  • 3D-Modi in Youtube (Bild: Kickstarter)
  • 3DCone (Bild: Kickstarter)
  • 3DCone (Bild: Kickstarter)
  • 3DCone (Bild: Kickstarter)
  • 3DCone (Bild: Kickstarter)
3DCone (Bild: Kickstarter)

Auch an eine Uploadfunktion zu Youtube aus der App von 3Dcone wird gedacht. Youtube kann seit einiger Zeit 3D-Videos darstellen, unter anderem lässt sich bei geeigneter Hardware der 3D-Modus "HTML5 Stereo View" aktivieren. Wer sich für die digitale Stereoskopie interessiert, findet Informationen und Gesprächspartner zum Beispiel über das Stereoforum.

Das Kickstarter-Projekt läuft noch gut drei Wochen bis zum 6. September 2012. Von den geforderten 55.000 US-Dollar sind erst rund 4.700 zusammengekommen. Ein 3DCone soll 39 US-Dollar kosten. Dazu kommen 10 US-Dollar für den internationalen Versand.


YoungManKlaus 13. Aug 2012

Oh mein Gott, man muss sich tatsächlich eine Software installieren um ein Gerät in vollem...

rabatz 13. Aug 2012

Außerdem kann dieses Modell das Foto dann noch am 3D Display anzeigen.

Kommentieren



Anzeige

  1. Anwendungsentwickler CAD-Datenmanagement (m/w)
    ZF Friedrichshafen AG, Schweinfurt
  2. IT-Projektmanager (m/w)
    ckc ag, Braunschweig/Wolfsburg
  3. Projektkoordinator IT-Systemtechnik (m/w)
    Kassenärztliche Vereinigung Sachsen (KVS), Dresden
  4. Consultant - Rollout eines CMS (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere (Steelbook) [Blu-ray] [Limited Edition]
    32,99€ - Release 23.04.
  2. Erbarmungslos (Steelbook) (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition]
    14,99€ - Release 28.05.
  3. Game of Thrones - Staffel 4 (Digipack + Bonusdisc) (exkl. bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition]
    44,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Star Wars Battlefront

    Planetenkampf vor dem Erwachen der Macht

  2. Geodaten

    200 Beschäftigte verpixelten Google-Street-View-Häuser

  3. Windkraftwerke

    Kletterroboter überprüft Windräder

  4. Inside Abbey Road

    Mit Google durch das berühmteste Musikstudio der Welt

  5. ÖBB

    WLAN im Spaceshuttle einfacher zu machen als im Zug

  6. Google

    Chrome unterstützt Windows XP bis Ende 2015

  7. Kernel

    GNU Hurd 0.6 erschienen

  8. Highway Star

    Wikos Alu-Smartphone kostet 370 Euro

  9. MM1

    VR-Stuhl mit Fünf-Punkte-Gurt

  10. Linux 4.0

    Fedora wird Live-Patching vorerst nicht nutzen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Raspberry Pi im Garteneinsatz: Wasser marsch!
Raspberry Pi im Garteneinsatz
Wasser marsch!
  1. Onion Omega Preiswertes Bastelboard für OpenWrt
  2. GCHQ Bastelnde Spione bauen Raspberry-Pi-Cluster
  3. MIPS Creator CI20 angetestet Die Platine zum Pausemachen

Axiom Verge im Test: 16 Bit für Genießer
Axiom Verge im Test
16 Bit für Genießer
  1. Test Mushroom Men Der Knobelpilz und die dicke Prinzessin
  2. The Witness Ex-Indie-Millionär nimmt Kredit für nächstes Projekt auf
  3. White Night Survival-Horror in Schwarz-Weiß

Fuzzing: Wie man Heartbleed hätte finden können
Fuzzing
Wie man Heartbleed hätte finden können
  1. Fehlersuche LLVM integriert eigenes Fuzzing-Werkzeug
  2. Mozilla Firefox 37 bringt Zertifikatsperren und Nutzerfeedback
  3. IT-Sicherheit Regierung fördert Forschung mit 180 Millionen Euro

  1. GTA V neu installieren

    Endwickler | 06:37

  2. Re: Eigentlich kann man mit diesem Quatsch mal...

    rj.45 | 04:28

  3. Re: In Deutschland: ICE mit 80kmh.

    Onkel Ho | 04:07

  4. Re: Geschwindigkeit im Video nur ~200km/h

    das_mav | 03:37

  5. Ist auch die Frage inwieweit die Quelle des Auto...

    MarioWario | 03:31


  1. 20:53

  2. 19:22

  3. 18:52

  4. 16:49

  5. 16:35

  6. 15:14

  7. 14:53

  8. 14:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel