Abo
  • Services:
Anzeige
Apple plant Force Touch in erweiterter Form für künftige iPhones.
Apple plant Force Touch in erweiterter Form für künftige iPhones. (Bild: Andrew Burton/Getty Images)

3D Touch Display: Künftige iPhones erhalten weiterentwickeltes Force Touch

Apple plant Force Touch in erweiterter Form für künftige iPhones.
Apple plant Force Touch in erweiterter Form für künftige iPhones. (Bild: Andrew Burton/Getty Images)

Apple will die künftigen iPhone-Smartphones mit einer dreistufigen Force-Touch-Variante bestücken. Dann könnte der Touchscreen nicht nur zwei, sondern drei unterschiedliche Druckstufen unterscheiden.

Anzeige

Apple hat die neuen iPhone-Modelle zwar noch nicht vorgestellt, aber schon länger wird vermutet, dass sie mit Force Touch ausgestattet sein werden. Damit reagiert der Touchscreen auf unterschiedlich starken Druck, so dass eine neuartige Bedienung möglich wird. Wie 9to5Mac berichtet, soll die Force-Touch-Technik in den neuen iPhone-Modellen noch einen Schritt weiter gehen. Die betreffende Technik nennt Apple 3D Touch Display, zitiert die Webseite Personen, die mit den iPhone-Plänen vertraut sind.

Drei verschiedene Druckstufen sind möglich

Das 3D steht dafür, dass der Touchscreen nicht nur zwei, sondern gleich drei unterschiedlich starke Druckstufen erkennen kann. Bisherige Force-Touch-Geräte unterscheiden zwischen einer einfachen Berührung und einem stärkeren Druck. Das 3D Touch Display soll als dritte Druckstufe zwischen starkem und sehr starkem Druck unterscheiden können.

Force Touch findet sich als neue Bedienmöglichkeit in der Apple Watch und den Trackpads der aktuellen Macbook-Serie. Bei den Macbook-Notebooks gibt es mehr Möglichkeiten zur Steuerung, während die Apple Watch voll und ganz auf die Force-Touch-Bedienung ausgerichtet ist.

Es ergeben sich neue Möglichkeiten

Bei den iPhone-Smartphones sollen sich neue Möglichkeiten der Bedienung ergeben. Derzeit ist noch nicht absehbar, in wie vielen Apps die neue Technik eingesetzt wird und an welchen Stellen sie Verwendung finden könnte. Die Technik wird wohl im kommenden iPhone 6S und im iPhone 6S Plus eingesetzt werden. Vergangenes Jahr hat Apple neben dem iPhone 6 auch das größere iPhone 6 Plus vorgestellt.

Apple hat die 3D-Touch-Display-Technik und auch die neuen iPhone-Modelle bislang nicht offiziell vorgestellt. Am Mittwoch wird es von Apple eine Veranstaltung geben und es wird erwartet, dass neben neuen iPhone-Modellen auch ein neues iPad sowie eine neue Version der Streamingbox Apple TV gezeigt werden.


eye home zur Startseite
derdiedas 08. Sep 2015

ich als "Grobmotoriker" mit Männerhänden und dann ein Feature das mir Feingefühl...

Iomega 07. Sep 2015

Du weist doch noch gar nicht wie genau Apple diese neue Möglichkeit ins System...

Flyns 07. Sep 2015

Hmm, ich glaube Apple hat sich noch nie wirklich um den zahlenmäßigen Schwanzvergleich...

holysmoke 07. Sep 2015

Hat Google bei meinen Stichworten oben rausgespickt... tut doch nichts zur Sache.

andi_lala 07. Sep 2015

Ja, so läuft das in der Regel.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Ludwigsburg
  2. Media-Saturn IT-Services GmbH, Bayern
  3. Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Eichstätt
  4. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. X-Men Apocalypse, The Huntsman & The Ice Queen, Asterix erobert Rom, The Purge, Shutter...
  2. 99,00€
  3. (u. a. Better Call Saul 1. Staffel Blu-ray 12,97€, Breaking Bad letzte Staffel Blu-ray 9,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  2. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  3. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  4. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  5. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline

  6. Display Core

    Kernel-Community lehnt AMDs Linux-Treiber weiter ab

  7. Test

    Mobiles Internet hat viele Funklöcher in Deutschland

  8. Kicking the Dancing Queen

    Amazon bringt Songtexte-Funktion nach Deutschland

  9. Nachruf

    Astronaut John Glenn im Alter von 95 Jahren gestorben

  10. Künstliche Intelligenz

    Go Weltmeisterschaft mit Menschen und KI



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oculus Touch im Test: Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
Oculus Touch im Test
Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
  1. Microsoft Oculus Rift bekommt Kinomodus für Xbox One
  2. Gestensteuerung Oculus Touch erscheint im Dezember für 200 Euro
  3. Facebook Oculus zeigt drahtloses VR-Headset mit integriertem Tracking

Canon EOS 5D Mark IV im Test: Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
Canon EOS 5D Mark IV im Test
Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
  1. Video Youtube spielt Livestreams in 4K ab
  2. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  3. Canon EOS M5 Canons neue Systemkamera hat einen integrierten Sucher

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

  1. Re: schade ...

    Moe479 | 00:00

  2. Re: Upload ...

    thoros | 00:00

  3. Re: Was die VG Wort will

    schotte | 09.12. 23:53

  4. Re: geHyptes Produkt - 99% der Leute können das...

    mhstar | 09.12. 23:50

  5. Probleme im Büro bei mehreren PCs

    Andreebremen_ | 09.12. 23:50


  1. 18:40

  2. 17:30

  3. 17:13

  4. 16:03

  5. 15:54

  6. 15:42

  7. 14:19

  8. 13:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel