Trimble kauft Sketchup.
Trimble kauft Sketchup. (Bild: Trimble)

3D-Modellierung Google verkauft Sketchup Trimble

Google verkauft seine 3D-Modellierungssoftware Sketchup an Trimble, einen Spezialisten für Ortungssysteme. Google hat die Software 2006 übernommen und kurz danach kostenlos angeboten. Heute zählt Sketchup zu den am häufigsten genutzten 3D-Modellierungslösungen.

Anzeige

Trimble übernimmt Sketchup und will nach eigenen Angaben weiter in die Software investieren. Das 3D Warehouse, das Google gestartet hat, will Trimble gemeinsam mit Google ausbauen. Auf der Website stehen zahlreiche Modelle frei zur Verfügung. Sketchup-Produktmanager John Bacus geht davon aus, dass der Verkauf Sketchup zugutekommen wird.

Dabei will Trimble vor allem sein Know-how im Bereich Architektur, Engineering und Bau einbringen. Trimble bietet unter anderem Laserscanner an, mit denen sich Gebäude dreidimensional erfassen lassen.

Das Kernteam, das Sketchup bei Google entwickelt, wechselt mit der Übernahme zu Trimble und soll dort die Software weiterentwickeln.

Google hat im März 2006 den Sketchup-Entwickler @Last Software übernommen und die Software im April 2006 in einer kostenlosen Version veröffentlicht.


Badener 13. Sep 2012

Hallo, ich bin begeisterter Sketchup Zeichner. Millimetergenaue Entwurfsarbeit ist...

specialsymbol 29. Apr 2012

Müßte es nicht "Google verkauft Sketchup *an* Trimble" oder "Google verkauft Trimble...

NIKB 29. Apr 2012

BWL ist an sich schon logisch. Nur studieren das leider zu viele Idioten, für die gar...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior IT-Systemadministrator/in
    virtual solution AG, München
  2. Software Entwickler (C++ / .NET / Java / Apps) (m/w)
    MAS Software GmbH, München
  3. Oracle Datenbank & Infrastruktur Consultant (m/w)
    über 3C - Career Consulting Company GmbH, München, Freiburg, Stuttgart oder Düsseldorf
  4. Projektmitarbeiter / -manager (m/w) mit Schwerpunkt IT-Sicherheit
    PSI AG, Aschaffenburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  2. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  3. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  4. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  5. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  6. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  7. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  8. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen

  9. Kinox.to

    GVU will Bitshare und Freakshare offline nehmen lassen

  10. Bungie

    Destiny und der Gesundheitsbalken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Sunset Overdrive: System-Seller am Rande der Apokalypse
Test Sunset Overdrive
System-Seller am Rande der Apokalypse
  1. Test Deadcore Turmbesteigung im Speedrun
  2. Test Transocean Ports of Call für Nachwuchs-Reeder
  3. Test Rules Gehirntraining für Fortgeschrittene

FTDI: Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
FTDI
Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
  1. FTDI Treiber darf keine Geräte deaktivieren
  2. Bei Windows Update gelöscht Keine Killer-Treiber mehr für gefälschte FTDI-Chips

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

    •  / 
    Zum Artikel