Abo
  • Services:
Anzeige
Noch sind nur Kuscheltiere in den Käfigen.
Noch sind nur Kuscheltiere in den Käfigen. (Bild: Diginfonews)

30.000 Tiere Mäusezucht per Roboter

In Japan wird ein Robotersystem zur Tierzucht und Pflege entwickelt, das Labormäuse und Ratten in großer Zahl betreuen soll. Damit sollen Infektionsgefahren vermieden werden. Das System kann bis zu 30.000 Tiere beaufsichtigen.

Anzeige

Der Roboter, den die japanischen Unternehmen Nikkyo Technos und Yaskawa Electric entwickeln, ist für die Züchtung von Labortieren wie Mäusen und Ratten gedacht. Der Sechs-Achsen-Roboter kann die Tiere füttern, mit frischem Wasser versorgen und ihren Kot beseitigen. Dabei wird immer ein Käfig bearbeitet, den der eine Roboter aus einer Käfigbatterie holt, dem anderen Roboter zur Verfügung stellt und nach getaner Arbeit wieder zurückbringt.

Durch die weitgehend robotergesteuerte und menschenlose Aufzucht der Tiere sollen Infektionsgefahren sowohl für den Menschen als auch für die Tiere verhindert werden. Aber auch die sorgfältige und regelmäßige Versorgung der Nager werde dadurch eher sichergestellt als durch menschliches Personal, so die beteiligten Unternehmen.

Das derzeitige Modell kann noch nicht erkennen, wie viel Futter noch von der letzten Fütterung übrig geblieben ist. Die kommende Generation soll mit einer Kamera den Füllstand messen und dann nur nachfüllen, was fehlt.

Der Mensch behält die Aufsicht

Der Roboter soll nicht nur mit dem Käfigbatterie-Roboter zusammenarbeiten, der die Käfige aus dem Regal holt und wieder zurückbringt, sondern auch mit einem Überwachungssystem, mit dem die Tiere rund um die Uhr beobachtet werden können - das geschieht allerdings immer noch durch Menschen.

Die Firmen wollen nach einem Videobericht der Website Diginfonews in diesem Jahr einen Prototypen vorstellen und 2014 dann eine Kleinserie produzieren.


eye home zur Startseite
Lazer 19. Jul 2013

ich frag mich auch, warum das vorher noch keiner gemacht hat (wahrscheinlich zu kleine...

YoungManKlaus 18. Jul 2013

ich möchte darauf hinweisen dass es den menschen in matrix die in den pods liegen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. über Hanseatisches Personalkontor Berlin, Berlin
  3. Syna GmbH, Frankfurt am Main
  4. BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Berlin-Karlshorst


Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Medion Erazer X7843 17.3"-Gaming-Notebook mit i7-6820HK...
  2. 109,00€ (Spiel in den Warenkorb zum Controller legen, siehe unteren Link)

Folgen Sie uns
       


  1. Digitale Assistenten

    LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt

  2. Instant Tethering

    Googles automatischer WLAN-Hotspot

  3. 5G-Mobilfunk

    Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen

  4. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  5. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  6. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  7. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  8. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  9. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  10. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Halo Wars 2 angespielt: Mit dem Warthog an die Strategiespielfront
Halo Wars 2 angespielt
Mit dem Warthog an die Strategiespielfront

  1. Thanks Microsoft and UA devs for making windows...

    sugarmummy | 15:16

  2. Re: Es wird immer was vergessen

    1ras | 15:13

  3. Re: Vakuum

    masel99 | 15:09

  4. Re: Impfgegner nutzen Logik und IQ die...

    ChevalAlazan | 15:07

  5. Re: "Wir bauen mehr Glasfaser als jeder andere...

    plutoniumsulfat | 15:07


  1. 11:29

  2. 10:37

  3. 10:04

  4. 16:49

  5. 14:09

  6. 12:44

  7. 11:21

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel