Abo
  • Services:
Anzeige
254 PByte: Branche von Zunahme des mobilen Datenvolumens überrascht
(Bild: Cisco)

254 PByte: Branche von Zunahme des mobilen Datenvolumens überrascht

Die IT-Branche hat die Zunahme des Datenvolumens in den deutschen Mobilfunknetzten um 71 Prozent auf 254,6 PByte im Jahr nicht kommen sehen. Laut Cisco wird dieser Wert 2018 monatlich erreicht.

Anzeige

Das Datenvolumen in den deutschen Mobilfunknetzen ist im Jahr 2013 sehr viel stärker gewachsen als erwartet. Das berichtet der IT-Branchenverband Bitkom auf Basis aktueller Zahlen der Bundesnetzagentur. 2013 wurden 254,6 PByte in den Netzen der Mobilfunkbetreiber übertragen. Das entspricht einer Steigerung um 71 Prozent gegenüber dem Vorjahr. "Der Trend zum mobilen Internet ist noch stärker als erwartet. Die neuen Breitbandnetze auf Basis von LTE geben dem mobilen Web zusätzlichen Schwung", erklärte Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder.

85 Prozent der Nutzer verwenden Notebooks, Smartphones oder Tablets, um auf das Internet zuzugreifen, wie eine Umfrage im Bitkom-Auftrag ergab. Der stationäre PC wird dagegen nur von 69 Prozent genutzt.

Aktuell nutzt etwa jeder zweite Deutsche über 14 Jahren ein Smartphone: 2014 werden die Smartphone-Verkaufszahlen voraussichtlich um zwölf Prozent auf knapp 30 Millionen Geräte steigen.

Nach Angaben des Statistischen Bundesamt (Destatis) verwendeten im Vorjahr 28 Prozent der privaten Internetnutzer VoIP oder Videotelefonie. Knapp 42 Prozent der Internetnutzer zwischen 10 und 24 Jahren nutzten 2013 diese Dienste zum Telefonieren. Bei den 24- bis 54-Jährigen waren es 26 Prozent. Ältere Internetnutzer nahmen diese technischen Möglichkeiten weniger in Anspruch: Bei den 55-Jährigen und Älteren telefonierte jeder Fünfte (21 Prozent) über das Internet.

Nach Berechnungen von Cisco werden 2018 in Deutschland 287 PByte pro Monat mobil übertragen werden. Dies entspricht zehn Prozent des gesamten Datenverkehrs, im Jahr 2013 waren es erst zwei Prozent. In vier Jahren steigt laut der Studie die durchschnittliche Geschwindigkeit der Verbindung von 2,1 MBit/s auf 3,6 MBit/s. Smartphones werden durchschnittlich 15 MBit/s erreichen. Im Jahr 2018 werden Videodaten 69 Prozent des gesamten mobilen Datenverkehrs weltweit ausmachen, 2013 waren es 53 Prozent.


eye home zur Startseite
KritikerKritiker 15. Mai 2014

Natürlich ist mir das bekannt... TROTZDEM halte ich es für unglaublich wenig! Wenn ich...

Yes!Yes!Yes! 14. Mai 2014

Es gibt weitaus wichtigere Themen.

Guardian 14. Mai 2014

Schwachsinn. Beim SGN zum beispiel einfach das Nexus Root Toolkit nehmen, auf rooten...

schnauder84 14. Mai 2014

Geht mir genauso. Mobilfunktarife sind schon sehr teuer. Hoffentlich ändert sich das...

firstwastheblub 14. Mai 2014

wohl eher haben sie es nicht kommen sehen wollen damit man die preisen erhöhen kann...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. Deutsche Telekom AG, Frankfurt am Main, Bonn
  3. TOMRA SYSTEMS GmbH, Langenfeld
  4. Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO), Oldenburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Der Hobbit 3 für 9,99€ u. Predator für 12,49€)
  3. 4,49€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Automute

    Stummschalten beim Ausstöpseln der Kopfhörer

  2. Neue Hardwaregeneration

    Tesla-Autopilot 2.0 nur bis 72 km/h aktiv

  3. Digitale Assistenten

    LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt

  4. Instant Tethering

    Googles automatischer WLAN-Hotspot

  5. 5G-Mobilfunk

    Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen

  6. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  7. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  8. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  9. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  10. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Halo Wars 2 angespielt: Mit dem Warthog an die Strategiespielfront
Halo Wars 2 angespielt
Mit dem Warthog an die Strategiespielfront

  1. Re: Dreh und Angelpunkt: Treiber & Software...

    sodom1234 | 07:14

  2. Re: Hyperloop BUSTED!

    Alexspeed | 07:05

  3. Re: "Derzeit suchen viele Bundesbehörden...

    sodom1234 | 06:38

  4. Re: Nicht nur auf dem Land

    Spaghetticode | 06:28

  5. Re: wo ist das Problem?

    timo.w.strauss | 06:23


  1. 07:26

  2. 07:14

  3. 11:29

  4. 10:37

  5. 10:04

  6. 16:49

  7. 14:09

  8. 12:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel