Abo
  • Services:
Anzeige
DDR4-Modul mit 32 GByte.
DDR4-Modul mit 32 GByte. (Bild: Samsung)

20-Nanometer-DRAM: Samsung fertigt Chips für DDR4-Module mit 32 bis 128 GByte

Bisher ist der maximale Speicherausbau bei DDR4-Systemen wie für Intels Core i7-5960X durch die Größe der Module beschränkt. Samsung will das ändern und hat die Serienproduktion von DRAM-Chips mit 8 Gigabit pro Die aufgenommen.

Anzeige

In seiner südkoreanischen Chipfabrik stellt Samsung einer Mitteilung des Unternehmens zufolge nun DDR4-DRAMs mit einer Kapazität von 8 Gigabit pro Chip her. Die Speicherkapazität wird bei den Bausteinen üblicherweise in Gigabit, nicht Gigabyte angegeben. 32 der Bausteine, je 16 auf einer Seite, sind also nötig, um ein DDR4-DIMM mit 32 GByte herzustellen. Bisher sind solche Module für PCs nur mit höchstens 8 GByte, in größeren Bauformen für Server auch mit 64 GByte oder 128 GByte erhältlich.

Die neuen Samsung-Chips sollen für Rechenzentren auch auf Modulen mit 128 GByte Platz finden. Der erste Hersteller ist Samsung dabei nicht, SK Hynix hatte bereits im April 2014 ein DDR4-Modul mit 128 GByte angekündigt - es soll aber erst im ersten Halbjahr 2015 verfügbar sein.

Für die neue Speicherdichte wurde die Strukturbreite auf einen Wert unter 30 Nanometer gesenkt. Bei Samsung ist es üblich, dafür 20 Nanometer anzugeben, das gilt auch für die Flash-Bausteine des Unternehmens. Schon ab 29 Nanometern wird von der 20-Nanometer-Klasse der Fertigung gesprochen. Die genaue Strukturbreite verrät das Unternehmen nicht.

Eine Parallele zum 3D-VNAND, das Samsung für die Flash-Chips der SSD 850 Pro einsetzt, gibt es auch bei den DDR4-Bausteinen. Ihre Strukturen sind auch aus mehreren Lagen von Speicherzellen gebaut. Diese Schichten werden mit Durchkontaktierungen verbunden, die "through silicon vias" (TSV) heißen.

Die effektive Taktfrequenz für seine DDR4-Module gibt Samsung mit 2.400 MHz an, was bei diesem Speichertyp noch einer der geringeren Takte ist. Diese hohen Frequenzen kompensieren die längeren Latenzen bei DDR4, zu diesen Werten macht Samsung aber bisher noch keine Angabe. Das gilt auch für den Preis der Module - erfahrungsgemäß sind hohe Speicherdichten zu Beginn gerechnet auf die Kapazität deutlich teurer zu bezahlen.


eye home zur Startseite
Endwickler 22. Okt 2014

Wurde der nun auch von den Zweierpotenzen entfernt?

DaGonzo 22. Okt 2014

Kein Slot mehr frei :D Nächstes Jahr gibt's ein neues Board. Das muss dann wieder...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. QSC AG, Hamburg
  3. soccerwatch.TV, Essen (Home-Office möglich)
  4. gkv informatik, Wuppertal


Anzeige
Top-Angebote
  1. 189,00€ + 4,99€ Versand (Vergleichspreis 224€)
  2. (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Fujifilm

    Neue Sensoren und besserer Autofokus für X-Kameras

  2. Streaming

    Netflix zeigt Rekordwachstum

  3. Messsucherkamera

    Leica M10 schrumpft trotz Vollformatsensor

  4. Halo Wars 2 angespielt

    Mit dem Warthog an die Strategiespielfront

  5. Hoverbike

    US-Armee fliegt wie Luke Skywalker

  6. Gulp-Umfrage

    Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen

  7. HPE

    650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz

  8. Begnadigung

    Danke, Chelsea Manning!

  9. Android 7

    Nougat für Smartphones von Sony, Oneplus, LG und Huawei

  10. Simplygon

    Microsoft reduziert 3D-Details



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Taps im Test: Aufsatz versagt bei den meisten Fingerabdrucksensoren
Taps im Test
Aufsatz versagt bei den meisten Fingerabdrucksensoren
  1. Glas Der Wunderwerkstoff
  2. Smartphone-Prognosen Das Scheitern der Marktforscher
  3. Studie Smartphones und Tablets können den Körper belasten

Bundestagswahl 2017: Verschont uns mit Digitalisierungs-Blabla 4.0!
Bundestagswahl 2017
Verschont uns mit Digitalisierungs-Blabla 4.0!
  1. Verfassungsbeschwerde Journalisten klagen gegen Datenhehlerei-Paragrafen
  2. Bundestagswahlkampf 2017 Die große Angst vor dem Internet
  3. Digitale Agenda Verkehrsminister Dobrindt fordert Digitalministerium

Macbook Pro 13 mit Touch Bar im Test: Schöne Enttäuschung!
Macbook Pro 13 mit Touch Bar im Test
Schöne Enttäuschung!
  1. Schwankende Laufzeiten Warentester ändern Akku-Bewertung des Macbook Pro
  2. Consumer Reports Safari-Bug verursachte schwankende Macbook-Pro-Laufzeiten
  3. Notebook Apple will Akkuprobleme beim Macbook Pro nochmal untersuchen

  1. Re: Veerräter!

    lottikarotti | 09:36

  2. Re: Kodi 17

    kabauterman | 09:36

  3. Re: Es gibt interessantere Produkte:

    Maddix | 09:36

  4. Re: Da wird wohl die Serien-Qualität auf "Gute...

    d1m1 | 09:32

  5. Re: Jetzt fragt man sich warum die Uhren der...

    DxC | 09:32


  1. 09:35

  2. 09:08

  3. 09:04

  4. 09:01

  5. 08:46

  6. 19:06

  7. 17:37

  8. 17:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel