Abo
  • Services:
Anzeige
Transformer Book T302
Transformer Book T302 (Bild: Asus)

2-in-1: Asus zeigt neues Transformer Book

Transformer Book T302
Transformer Book T302 (Bild: Asus)

Microsoft hat das Surface Pro 4, Samsung das Galaxy Tab Pro S und Asus das Transformer Book: ein Detachable mit passiv gekühltem Skylake, zwei USB-Type-C-Ports und Stift. Interessant ist der Akku.

Asus hat erste Details zum nächsten Transformer Book verraten, dem T302. Dabei handelt es sich um ein 2-in-1-Gerät, genauer ein Detachable: Die Tablet-Einheit ist von der Tastaturbasis abtrennbar, in beiden Teilen steckt ein eigener Akku. Das T302CA ist der Nachfolger des Transformer Book Chi, das vor gut zwei Jahren auf der Computex-Messe im Juni 2014 vorgestellt wurde.

Anzeige

Der Tablet-Part des neuen Transformer Book T302CA misst 318 x 192 x 8 mm und wiegt 750 Gramm. Das Tastatur-Dock ist mit 10,5 mm etwas dicker - aber 50 Gramm leichter. Das Chi von 2014 bringt es auf insgesamt nur 15,7 statt 18,5 mm und 1,42 statt 1,4 kg. In beiden Einheiten des T302CA steckt je ein 38-Wh-Akku, die Laufzeit gibt Asus mit bis zu 8 (Tablet) und 15 (plus Tastatur-Dock) Stunden an, wenn Videos geschaut werden oder im Web gesurft wird.

  • Transformer Book T302CA (Bild: Asus)
Transformer Book T302CA (Bild: Asus)

Sämtliche Hardware befindet sich im Tablet: Asus verbaut passiv gekühlte Skylake-Chips vom Typ Core M-6Y30 und M-6Y75. Beide weisen nominell eine thermische Verlustleistung von 4,5 Watt auf. Die Chips nutzen zwei Kerne samt Hyperthreading und eine HD Graphics 515. Als Speicher dienen 4 oder 8 GByte LPDDR3-1600-RAM, hinzu kommt ein Flash-Drive. Asus spricht von Sata-6-GBit/s-SSDs im M.2-Kärtchenformat mit 128, 256 und 512 GByte.

Die weitere Ausstattung umfasst Bluetooth 4.1 und ac-2x2-WLAN. Das 12,5-Zoll-Glare-Display des Tablets löst mit 2.560 x 1.440 oder 1.920 x 1.080 Pixeln auf und unterstützt Touch. Neben einem USB-3.0-Type-A-Port sind zwei USB-3.0-Type-C-Anschlüsse vorhanden. Über diese wird das Transformer Book auch aufgeladen. Ein SD-Kartenleser und eine 720p-Webcam sind ebenfalls vorhanden.

Asus bietet das T302CA mit Chiclet-Tastatur an, optional ist diese beleuchtet. Wir erwarten die Ankündigung des neuen Transformer Book auf der Computex-Messe, die Asus-Pressekonferenz findet am 30. Mai 2016 statt.


eye home zur Startseite
Dwalinn 04. Mai 2016

sorry meinte Dell^^

Spiritogre 02. Mai 2016

Warum so ein Gerät kaufen um dann Linux drauf zu machen und die Hälfte der Hardware...

otraupe 02. Mai 2016

Da jedes Gerät unterschiedlich viel verbraucht, ist doch letztlich nur die Laufzeit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Net at Work GmbH, Paderborn
  2. T-Systems International GmbH, Berlin, Darmstadt
  3. adesso AG, verschiedene Standorte in Deutschland, Istanbul (Türkei)
  4. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn, Taucha bei Leipzig


Anzeige
Top-Angebote
  1. 12,99€
  2. (mehr als 2.500 reduzierte Titel)
  3. (Rabattcode: MB10)

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    iOS 10.3 sucht nach verlorenen Airpods

  2. Beta 1

    MacOS Sierra 10.12.4 mit Blaulichtfilter als Nachtmodus

  3. Spielebranche

    Goodgame Studios entlässt weitere 200 Mitarbeiter

  4. Project Scorpio

    Neue Xbox ohne ESRAM, aber mit Checkerboard

  5. DirectX 12

    Microsoft legt Shader-Compiler offen

  6. 3G-Abschaltung

    Telekom-Mobilfunkverträge nennen UMTS-Ende

  7. For Honor

    PC-Systemanforderungen für Schwertkämpfer

  8. Innogy

    Telekom will auch FTTH anmieten

  9. Tissue Engineering

    3D-Drucker produziert Haut

  10. IBM-Übernahme

    Agile 3 bringt Datenübersicht in die Chefetage



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. DACBerry One Soundkarte für Raspberry Pi liefert Töne digital und analog
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  3. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Prozessoren Termin für Kaby Lake-X und Details zu den Kaby-Lake-Xeons
  2. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  3. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation

  1. Re: Unverständlich

    Thegod | 00:24

  2. Re: Also im Grunde genau so gut wie die PS4 Pro?

    Thegod | 00:22

  3. Re: Gab es das nicht als App?

    Keksmonster226 | 00:20

  4. Clickbait Artikel der den Sinn der Quelle nicht...

    Thegod | 00:20

  5. OT: Gibts die AirPods auch in Schwarz?

    jayjay | 00:18


  1. 22:59

  2. 22:16

  3. 18:21

  4. 18:16

  5. 17:44

  6. 17:29

  7. 16:57

  8. 16:53


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel