Abo
  • Services:
Anzeige
Dr. Douglas C. Engelbart
Dr. Douglas C. Engelbart (Bild: vonguard/CC BY-SA 2.0)

1925 - 2013 Mauserfinder Douglas C. Engelbart ist tot

Douglas Carl Engelbart, der Erfinder der Computermaus, ist tot. Er wurde 88 Jahre alt. Engelbart war ein Vordenker des modernen Computers, grafischer Benutzeroberflächen und des Internets.

Anzeige

Der US-Computertechniker und Erfinder Douglas C. Engelbart ist mit 88 Jahren in Kalifornien gestorben, wie seine Tochter mitteilte. Besonders bekannt machte ihn die Erfindung der Maus, die er 1963 am Stanford Research Institute mit William English entwickelte, als es noch keine grafischen Benutzeroberflächen gab.

Die Ideen zu den Möglichkeiten der Interaktion zwischen Mensch und Maschine, die einen Großteil seines Lebenswerks ausmachten, entstanden nach der Lektüre des Artikels "As We May Think" vom Juli 1945, als Engelbart noch US-Soldat war. Der ausgebildete Radartechniker fand Gefallen an der Idee, die in dem Artikel von Vannevar Bush beschrieben wurde. Der Memex (Memory Extender) wurde darin als persönlicher Rechner erwähnt, mit dem der Nutzer arbeiten kann. Zur damaligen Zeit und auch noch viele Jahre danach waren Computer haus- oder appartmentgroße Maschinen, die nur von Spezialisten bedient werden konnten. Doch Engelbart ließ die Idee nicht mehr los, er arbeitete fortan an der Entwicklung in Richtung Personal Computer.

Erst Ende 1968, also etwa fünf Jahre nach der Erfindung, präsentierte Engelbart seine Maus und seine Vision von Interaktionsmöglichkeiten mit dem Rechner. Vor mehreren Hundert Computerwissenschaftlern auf der Fall Joint Computer Conference in San Francisco zeigte Engelbart auf einer großen Leinwand, wie ein vernetztes interaktives Rechnersystem es ermöglichen könnte, Informationen zwischen Wissenschaftlern auszutauschen und wie der Rechner mit der Maus gesteuert werden kann.

Auch die Prinzipien der Textverarbeitung, Videokonferenzen, Hypertext und das Fensterprinzip einer grafischen Benutzeroberfläche demonstrierte er bei der rund einstündigen Präsentation. Das machte offenbar einen so starken Eindruck, dass Journalist Steven Levy die Präsentation in seinem Buch "Insanely Great: The Life and Times of Macintosh, the Computer That Changed Everything" von 1994 als "The Mother of All Demos" bezeichnete. Das geschah in Anlehnung an das geflügelte Wort "Die Mutter aller ...", das Saddam Hussein durch seine Bezeichnung des ersten Golfkriegs 1991 als "Mutter aller Schlachten" prägte.

Die damalige Forschungsarbeit von Engelbart wurde teilweise von der Advanced Research Projects Agency (ARPA) finanziert. Einen der ersten vier Knoten des Arpanet genannten Netzwerks, aus dem das Internet hervorging, richtete Engelbart ein und verwaltete ihn.

Das Institut Stanford Research International (SRI International), an dem Engelbart arbeitete, verlor Anfang der 70er Jahre einige Mitarbeiter an Xerox Parc. Dort wurde 1973 ein Rechner namens Xerox Alto mit grafischer Benutzeroberfläche entwickelt. Später griffen auch Microsoft und Apple die Idee grafischer Benutzeroberflächen auf.

Douglas Engelbarts erste Frau starb 1997. Aus dieser Ehe gingen vier Kinder hervor. Engelbart war bis zu seinem Tode mit der Journalistin Karen O'Leary verheiratet.


eye home zur Startseite
irata 04. Jul 2013

"Akkordtastaturen für Stenographen zählen zu den schnellsten und exaktesten...

Surry 04. Jul 2013

was ist mir luxemburgern?

Phreeze 04. Jul 2013

3 Tasten, booya Apple :D /scnr

%username% 04. Jul 2013

Kabarett darf alles! Also: RIP!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Heinzmann GmbH & Co. KG, Schönau
  2. Robert Bosch GmbH, Ludwigsburg
  3. Fachhochschule Südwestfalen, Meschede
  4. Sparda-Bank Ostbayern eG, Regensburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Complete Bourne Collection Blu-ray 14,99€, Harry Potter Complete Blu-ray 44,99€)
  2. (u. a. Die große Bud Spencer-Box Blu-ray 16,97€, Club der roten Bänder 1. Staffel Blu-ray 14...
  3. (u. a. London Has Fallen, The Imitation Game, Lone Survivor, Olympus Has Fallen)

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo

    Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung

  2. USA

    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

  3. Hackerangriffe

    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

  4. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  5. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  6. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  7. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  8. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  9. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  10. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Industrial Light & Magic: Wenn King Kong in der Renderfarm wütet
Industrial Light & Magic
Wenn King Kong in der Renderfarm wütet
  1. Streaming Netflix-Nutzer wollen keine Topfilme
  2. Videomarkt Warner Bros. kauft Machinima
  3. Video Twitter verkündet Aus für Vine-App

Großbatterien: Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
Großbatterien
Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
  1. HPE Hikari Dieser Supercomputer wird von Solarenergie versorgt
  2. Tesla Desperate Housewives erzeugen Strom mit Solarschindeln
  3. Solar Roadways Erste Solarzellen auf der Straße verlegt

Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

  1. Re: Lenkradsteuerung?

    Andi K. | 04:32

  2. Re: Das Ultimative Update

    Andi K. | 04:25

  3. Re: Mensch Hauke

    teenriot* | 04:18

  4. Re: Mehr macht bei EWE eh keinen Sinn

    NaruHina | 03:47

  5. Re: Samsung verlangt die erste Nacht der...

    DerVorhangZuUnd... | 03:22


  1. 17:27

  2. 12:53

  3. 12:14

  4. 11:07

  5. 09:01

  6. 18:40

  7. 17:30

  8. 17:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel