15 Zoll Neues Macbook Pro soll ab April gebaut werden

Apple hat Zuliefererkreisen zufolge damit begonnen, die Massenfertigung eines neuen Macbook Pro mit 15 Zoll großem Bildschirm einzuleiten. Noch im April sollen die neuen Modelle gebaut werden. Ab Juni wird dann auch das 13,3 Zoll große Modell produziert.

Anzeige

Wie die taiwanische Website Digitimes berichtet, will Apple schon im April 2012 mit der Produktion des neuen Macbook Pro mit 15 Zoll großem Bildschirm starten. Die Informationen sollen aus Zuliefererkreisen stammen, berichtet die Website, ohne Namen zu nennen.

Angeblich soll die anfängliche Monatsproduktion bei 100.000 bis 150.000 Stück liegen und danach weiter ansteigen. Apple soll dem neuen 13,3 Zoll großen Modell jedoch größere Absatzchancen zutrauen und folglich wesentlich höhere Stückzahlen bei den Lieferanten geordert haben.

Nach wie vor ist nicht klar, ob Apple auch das 15 Zoll große Macbook in einer Air-Variante anbieten wird. Bislang umfasst Apples Notebookangebot zwei Gehäusetypen: die beiden kleinen Macbook-Air-Modelle und die Macbook-Pro-Modelle, die mit einer Festplatte und einem optischen Laufwerk ausgerüstet sind.

Vom 15-Zoll-Air war schon seit längerem in der Fachpresse die Rede, doch ihm würde vermutlich das optische Laufwerk ebenso fehlen wie den kleineren Air-Modellen.

Auch traditionelle Magnetfestplatten sind in den aktuellen Air-Notebooks nicht zu finden. Sogar bei einem Macbook Air in 15-Zoll-Größe werden die Komponenten vermutlich aus Platzgründen wegfallen. Doch damit wären die Einschränkungen bei den Schnittstellen hinzunehmen. Ein normaler Fast-Ethernet-Anschluss würde vermutlich ebenso wegfallen müssen wie der Firewire-Port. Apple könnte aber auch seine Air-Reihe einfach ergänzen und die dickeren Macbook Pro beibehalten. Zuletzt hieß es allerdings, dass Apple alle Notebookserien auf die Höhe des Macbook Air reduzieren wolle.


oxygenx_ 02. Apr 2012

Ja, das Argument halte ich auch nicht für legitim. Ein Notebook behält man ja heutzutage...

tribal-sunrise 02. Apr 2012

Die 27er Cinema Displays haben ebenfalls 16:9 (2560x1440) - nichts neues bei Apple ...

petameter 02. Apr 2012

vielleicht habe ich was falsch verstanden, aber muss die Bildunterschrift nicht heissen...

Analysator 02. Apr 2012

Hm...daher könnte man glauben, dass ein 15" Air kommt. aber nicht, wie im Artikel...

I killed the girl 02. Apr 2012

Siehe Topic, denn es hat noch nie ein 15" Macbook Air gegeben!

Kommentieren




Anzeige

  1. Senior BI Solutions Architekt (m/w)
    SolarWorld AG, Bonn
  2. Ingenieur (m/w) Materialflusssimulation / Intralogistiksysteme
    BEUMER Maschinenfabrik GmbH & Co. KG, Beckum (Raum Münster, Dortmund, Bielefeld)
  3. Senior Softwareentwickler (m/w) Java EE
    Faktor Zehn AG, München und Köln
  4. Entwicklungsingenieur (m/w) Systemarchitektur / Systems Engineering
    Diehl BGT Defence GmbH & Co. KG, Überlingen am Bodensee

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin

  2. CSA-Verträge

    Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP

  3. Test Wyse Cloud Connect

    Dells mobiles Büro

  4. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung

    AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte

  5. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

  6. Kabel Deutschland

    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

  7. Cridex-Trojaner

    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

  8. Ubuntu 14.04 LTS im Test

    Canonical in der Konvergenz-Falle

  9. Überwachung

    Snowden befragt Putin in Fernsehinterview

  10. Bleichenbacher-Angriff

    TLS-Probleme in Java



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Display Scanout Engine: Xbox, streck das Bild!
Display Scanout Engine
Xbox, streck das Bild!

Die Xbox One berechnet viele Spiele nicht nativ in 1080p. Stattdessen vergrößern ein Hardware-Scaler oder einige Softwareschritte niedrigere Auflösungen. Beide Lösungen bieten Vor- und Nachteile, welche die Bildqualität oder Bildrate beeinflussen.

  1. Xbox One Upgedated und preisgesenkt
  2. Xbox One Microsoft denkt über Xbox-360-Emulation nach
  3. Xbox One Inoffizielle PC-Treiber für Controller erhältlich

Facebook und Oculus Rift: Vier Prognosen zu Faceboculus
Facebook und Oculus Rift
Vier Prognosen zu Faceboculus

Der erste Shitstorm hat sich gelegt. Und Oculus gehört immer noch Facebook. Was ändert das jetzt? Und was bedeutet das für die Zukunft? Wer sich mit Entwicklern und Experten unterhält, der kann einige erste Schlüsse ziehen.

  1. Oculus Rift 25.000 Exemplare der neuen Dev-Kit-Version verkauft
  2. Developer Center Sicherheitslücke bei Oculus VR
  3. Oculus VR "Wir haben nicht so viele Morddrohungen erwartet"

Windows XP ade: Linux ist nicht nur ein Lückenfüller
Windows XP ade
Linux ist nicht nur ein Lückenfüller

Wenn der Support für Windows XP ausläuft, wird es dringend Zeit, nach einer sicheren und vor allem kostenlosen Alternative zu suchen. Linux ist dafür bestens geeignet. Bleibt nur noch die Qual der Wahl.

  1. Open Source Linux 3.15 startet in die Testphase
  2. Linux-Kernel LTO-Patch entfacht Diskussion
  3. Linux-Distribution Opensuse baut um und verschiebt Version 13.2

    •  / 
    Zum Artikel