Anzeige
Lenovos Shareit-App hat es mit der Sicherheit nicht so genau genommen.
Lenovos Shareit-App hat es mit der Sicherheit nicht so genau genommen. (Bild: Screenshot:Golem.de)

12345678: Lenovos Shareit-App verwendet unsicheres Standardkennwort

Lenovos Shareit-App hat es mit der Sicherheit nicht so genau genommen.
Lenovos Shareit-App hat es mit der Sicherheit nicht so genau genommen. (Bild: Screenshot:Golem.de)

Lenovos Chef kündigte zwar im Interview vor einigen Wochen an, künftig sichere Software einsetzen zu wollen - im Fall eines Programms zur Dateiübertragung funktioniert das jedoch noch nicht besonders gut.

Die Forscher der Sicherheitsfirma Coresecurity haben Schwachstellen in Lenovos Programm zur Dateiübertragung zwischen PC und Smartphone gefunden. Die Software mit dem Namen Shareit sei in den Versionen 3.0.18_ww für Android und 2.5.11 für Windows verwundbar, heißt es in einem Blogbeitrag. Lenovo hat die Schwachstellen unterdessen gefixt.

Anzeige

Die Software existiert auch für iOS und Windows-Phone-Geräte. Ob diese Versionen ebenfalls angreifbar sind, wurde bislang nicht getestet. Die App erstellt unter Windows einen WLAN-Hotspot, mit dem sich dann auch die anderen zum Dateiaustausch verwendeten Geräte verbinden müssen. Dieser WLAN-Hotspot setzt in den angreifbaren Versionen auf das unsichere Standardpasswort 12345678. Dieses Passwort kann vom Nutzer nicht geändert werden. Die Schwachstelle hat die CVE-Nummer 2016-1491.

Man-In-The-Middle-Angriff

Ein Angreifer kann sich nach Angaben der Sicherheitsforscher außerdem mit dem Netzwerk verbinden und die freigegebenen Dateien per http-Request auslesen, soll diese aber nicht auf sein Gerät herunterladen können. Grund hierfür ist eine nicht genauer beschriebene Schwachstelle in dem von Lenovo zum Dateiaustausch gestarteten Webserver (CVE-2016-1490). Die Dateien werden zudem unverschlüsselt übertragen - ein böswilliger Angreifer im Netzwerk könnte daher als Man-In-The-Middle den Traffic mitschneiden, aber auch verändern - und so auch Schadcode in das System injizieren (CVE-2016-1489).

Wird ein Shareit-Hotspot auf Android-Geräten gestartet, verzichtet das Programm in der verwundbaren Version ganz auf lästige Sicherungsmaßnahmen und erstellt einen offenen Hotspot ohne Passwort. Lenovos Chef hatte vor einigen Wochen in einem Interview Microsoft für das kostenfreie Windows-10-Upgrade kritisiert. Als Reaktion auf den Superfish-Skandal kündigte er außerdem an, künftig verstärkt sichere Software einzusetzen, um das Vertrauen der Kunden zurückzugewinnen.


eye home zur Startseite
Moe479 28. Jan 2016

das währr für mich besser als "standardmäßig unsicher"

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) (JavaEE)
    XClinical GmbH, München
  2. Featureteamleiter im Bereich Video (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Deputy Business System Owner BPM/PM Tool (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  4. Applikationsingenieur/in ESP - Systemerprobung im Fahrversuch
    Robert Bosch GmbH, Abstatt

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. TV-Serien Einstieg auf Blu-ray reduziert
    (u. a. Arrow, Hannibal, The Originals, Banshee, The Big Bang Theory, Silicon Valley)
  2. TIPP: Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere [3D Blu-ray]
    9,99€
  3. Game of Thrones [dt./OV] Staffel 6
    (jeden Dienstag ist eine neue Folge verfügbar)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. 100 MBit/s

    Telekom stattet zwei Städte mit Vectoring aus

  2. Sprachassistent

    Voßhoff will nicht mit Siri sprechen

  3. Sailfish OS

    Jolla bringt exklusives Smartphone nur für Entwickler

  4. Projektkommunikation

    Tausende Github-Nutzer haben Kontaktprobleme

  5. Lebensmittel-Lieferdienst

    Amazon Fresh soll doch in Deutschland starten

  6. Buglas

    Verband kritisiert Rückzug der Telekom bei Fiber To The Home

  7. Apple Store

    Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen

  8. Mitsubishi MRJ90 und MRJ70

    Japans Regionaljet ist erst der Anfang

  9. Keysweeper

    FBI warnt vor Spion in USB-Ladegerät

  10. IBM-Markenkooperation

    Warum Watson in die Sesamstraße zieht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Playstation 4 Rennstart für Gran Turismo Sport im November 2016
  2. Project Spark Microsoft stellt seinen Spieleeditor ein
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

  1. Re: Irgendwie kann man wieder gleich beim PC...

    Sharra | 03:58

  2. Re: Finde ich gut, und plötzlich wächst die...

    Bate | 03:54

  3. Re: Sehr geehrte Frau Voßhoff

    bombinho | 03:26

  4. Re: Schönes Strohfeuer

    bombinho | 03:20

  5. Intex Aquafish für Europa

    Thaodan | 03:01


  1. 19:05

  2. 17:50

  3. 17:01

  4. 14:53

  5. 13:39

  6. 12:47

  7. 12:30

  8. 12:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel