100 neue Funktionen Evernote 5 für Mac ist da

Die Online-Notizzettelverwaltung Evernote ist in Version 5 für Mac OS X veröffentlicht worden und hat eine überarbeitete Oberfläche, eine verbesserte Suchfunktion sowie neue Möglichkeiten zur Strukturierung der Inhalte.

Anzeige

Die Oberfläche der neuen Mac-Version 5 der Notizzettelverwaltung Evernote, die nach einer längeren Betaphase veröffentlicht wurde, ist dreigeteilt: Sie besteht aus einer linken Spalte, einer Notizübersicht sowie dem Inhaltsbereich.

In der linken Seitenleiste haben die meisten Veränderungen stattgefunden. Unter die Rubrik Shortcuts können die wichtigsten Notizen, Notizbücher und Schlagwörter gezogen werden. Klickt der Nutzer sie an, werden in der Inhaltsspalte nur noch die zutreffenden Daten angezeigt. Die Shortcuts lassen sich per Drag-and-Drop erweitern. Die zuletzt bearbeiteten Notizen werden ebenfalls in der rechten Spalte aufgeführt, damit sie schneller wieder gefunden werden.

  • Geocodierte Notizen in Evernote 5 (Bild: Evernote)
  • Kachelansicht von Notizen in  Evernote 5 (Bild: Evernote)
  • Linke Seitenleiste von Evernote 5 (Bild: Evernote)
  • Notizbücher in Evernote 5 (Bild: Evernote)
  • Notizbuchübersicht in Evernote 5 (Bild: Evernote)
  • Notizübersicht in Evernote 5 (Bild: Evernote)
  • Geocodierte Notizen in Evernote 5 (Bild: Evernote)
  • Suchfunktion von Evernote 5 (Bild: Evernote)
  • Schlagwortverwaltung in  Evernote 5 (Bild: Evernote)
Linke Seitenleiste von Evernote 5 (Bild: Evernote)

Zudem können über die linke Spalte die Notizbücher, die Schlagwortliste und der Atlas aufgerufen werden. Letzterer wertet geocodierte Notizen aus und stellt sie auf einer Karte dar, die auf der Inhaltsspalte eingeblendet wird.

Die Notizübersicht neben der linken Spalte wird nur bei Bedarf eingeblendet. Sie zeigt die Notizen in einer Liste mit Überschriften oder zusammen mit einem Textausschnitt (Snippet) an. Neue Tastaturkürzel sollen die Arbeit mit Evernote ebenfalls beschleunigen.

  • Neu: Die Evernote-App für Windows 8 zeigt Notizbücher in der Metro-typischen Kacheloptik. (Screenshot: Evernote)
  • Evernote 5 für Mac - neue Bedienoberfläche (Screenshot: Evernote)
  • Evernote 5 für Mac - neue Bedienoberfläche (Screenshot: Evernote)
  • Evernote 5 für Mac - Atlas-Funktion ordnet Notizen geografisch an. (Screenshot: Evernote)
Neu: Die Evernote-App für Windows 8 zeigt Notizbücher in der Metro-typischen Kacheloptik. (Screenshot: Evernote)

Die Inhaltsspalte zeigt die Notiz hingegen vollständig an. Zum Entfernen komplexer Formatierungen gibt es nun die Funktion "In reinen Text umwandeln". Wahlweise kann das auch schon beim Einfügen geschehen.

Die Suchfunktionen hat Evernote deutlich überarbeitet. Wer Notizbücher oder Schlagwörter rasch herausfiltern möchten, klickt auf die linke Navigationsschaltfläche und gibt danach rasch das Wort ein, nach dem gefiltert werden soll. Durch die automatische Wortergänzung kann die Suche zudem schneller durchgeführt werden. Gespeist wird die Wortergänzungsfunktion durch die vom Anwender eingegebenen Texten. Wer will, kann gespeicherte Suchvorgänge zu den Shortcuts ziehen und von dort aus abrufen.

Die Bedienungsanleitung für Evernote 5 unter Mac OS X wurde online veröffentlicht und gibt einen guten Einblick in die weiteren Funktionen des Programms. Wann die Windows-Version von Evernote aktualisiert wird, hat der Hersteller bislang nicht verraten. Jüngst wurde auch die iOS-Variante vollständig überarbeitet.

Evernote 5 für Mac OS X kann kostenlos über den Mac App Store heruntergeladen werden


mhoevelmanns 17. Nov 2012

Ich sehe zwar die ganzen Vorteile von dem Programm, konnte mich aber noch nie richtig...

Kommentieren



Anzeige

  1. Netzwerk Administrator (m/w)
    Loyalty Partner Solutions GmbH, keine Angabe
  2. Mitarbeiter/-in Informationstechnologie, Produktdatenmanagement / Bill of Materials Support und Prozesse
    Daimler AG, Sindelfingen
  3. Manager (m/w) Wechselprozesse in SAP IS-U
    über InterSearch Personalberatung GmbH & Co. KG, Norddeutschland
  4. Projektleiter (m/w) Java
    USU AG, Bonn (Home-Office möglich)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Bärbel Höhn

    Smartphone-Hersteller zu Diebstahl-Sperre zwingen

  2. Taxi-App

    Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte

  3. First-Person-Walker

    Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

  4. Finanzierungsrunde

    Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert

  5. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin

  6. CSA-Verträge

    Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP

  7. Test Wyse Cloud Connect

    Dells mobiles Büro

  8. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung

    AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte

  9. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

  10. Kabel Deutschland

    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cortana im Test: Gebt Windows Phone eine Stimme
Cortana im Test
Gebt Windows Phone eine Stimme

Mit Windows Phone 8.1 bringt Microsoft nicht nur lange vermisste Funktionen wie die zentrale Benachrichtigungsübersicht auf das Smartphone, sondern auch die Sprachassistentin Cortana. Diese kann den Alltag tatsächlich erleichtern - und singen.

  1. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  2. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone
  3. Microsoft Internet Explorer 11 für Windows Phone

Wolfenstein The New Order: "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"
Wolfenstein The New Order
"Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

B. J. Blazkowicz muss demnächst wieder die Welt retten - in einem Wolfenstein aus Schweden. Im Interview hat Golem.de mit Andreas Öjerfors, dem Senior Gameplay Designer, über verbotene Inhalte, die KI und Filmvorbilder von The New Order gesprochen.

  1. The New Order Wolfenstein erscheint ohne inhaltliche Schnitte
  2. Wolfenstein angespielt Agent Blazkowicz in historischer Mission
  3. Bethesda Zugang zur Doom-Beta führt über Wolfenstein

Vorratsdatenspeicherung: Totgesagte speichern länger
Vorratsdatenspeicherung
Totgesagte speichern länger

Die Interpretationen des EuGH-Urteils zur Vorratsdatenspeicherung gehen weit auseinander. Für einen endgültigen Abgesang auf die anlasslose Speicherung von Kommunikationsdaten ist es aber noch zu früh.

  1. Bundesregierung Vorerst kein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung
  2. Innenministertreffen Keine schnelle Neuregelung zur Vorratsdatenspeicherung
  3. Urteil zu Vorratsdatenspeicherung Regierung uneins über neues Gesetz

    •  / 
    Zum Artikel