Bauarbeiten zum Kabelnetzausbau
Bauarbeiten zum Kabelnetzausbau (Bild: Kabel Deutschland)

100 KBit/s statt 100 MBit/s Kabel Deutschland drosselt Filesharing für alle Kunden

Die Drosselung auf 100 KBit/s oder die Begrenzung von 10 GByte pro Tag betreffen nicht nur Neukunden von Kabel Deutschland. Ein Firmensprecher sagte: "Wir können jedoch nicht ausschließen, dass auch Bestandskunden betroffen sein werden."

Anzeige

Kabel Deutschland hatte seine allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) geändert und sieht eine Drosselung für Filesharing-Anwender vor, die pro Tag über 10 GByte herunterladen. Sie werden auf 100 KBit/s gedrosselt. Laut Darstellung von Kabel Deutschland gilt die Änderung seit Mai 2012 nur für Neukunden, oder Kunden, die ihren Vertrag seit Mai verlängert haben. Doch im Forum von Kabel Deutschland mehren sich Berichte, dass auch Bestandskunden betroffen seien.

Ein Kunde schrieb dort: "Ich bin Kunde bei Kabel Deutschland für Internet/Phone seit 1996 und habe eine Begrenzung von 10 GByte pro Tag. Auf meine Beschwerde hin rief mich der Techniker von Kabel Deutschland an und ich schilderte noch mal das Problem. Bin ja Altkunde und mir würden 60 GByte zustehen. Geht leider nicht und ich soll mich schriftlich beschweren bei Kabel Deutschland, was ja kaum Sinn macht", habe der Techniker gesagt. Weitere Kunden beschreiben, dass Kabel Deutschland nach Beschwerden die Drosselung aufgehoben habe.

Ein anderer Betroffener berichtet: "Es sind ja nur einige Ports betroffen, genau die, die von Filesharing-Seiten genutzt werden. Bei Speedtest.net beispielsweise habe ich trotz des Speed-Einbruchs bei Rapidshare oder Netload immer noch 'Topspeed'".

Kabel Deutschland-Sprecher Marco Gassen sagte Golem.de: "Aktuell werden bei Kabel Deutschland nur rund 0,1 Prozent der Kunden von entsprechenden Maßnahmen bei Filesharing-Anwendungen berührt. Wir können jedoch nicht ausschließen, dass auch Bestandskunden betroffen sein werden. Falls im Einzelfall nachweislich Kunden betroffen sind, bei denen diese Regelungen noch nicht Bestandteil des Vertrages waren, werden wir selbstverständlich individuelle Lösungen anbieten." Bis auf vereinzelte Fälle gebe es auf die Drosselung bisher insgesamt geringe Resonanz auf Kundenseite, erklärte Gassen.


anonfag 25. Dez 2013

Sogar noch günstiger. Ich habe einen vServer für 15¤ im Monat und einer Gigabit...

qupfer 25. Dez 2013

Laut Beitrag ist ja Rapidshare und co. gedrosselt. Das "Filesharing-Ports" ein weit...

sehr_interessant 25. Dez 2013

Spiele, die aufgrund der hochauflösenden Texturen 20-30 GB umfassen, sind wirklich keine...

tilmank 31. Jul 2012

Also: Ein deutsches Gericht hat mal geuteilt, dass das bei DSL die Hälfte sein sollte...

MasterKeule 31. Jul 2012

Das darfst du uns erstmal belegen. Ich glaub kein Wort, sonst wären 1-click-hoster nicht...

Kommentieren



Anzeige

  1. Multi-Cloud Senior Consultant / Architect (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, Leinfelden-Echterdingen, Hamburg
  2. Cloud Consultant (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. Head of Ad Management (m/w)
    Heise Medien GmbH & Co. KG, Hannover
  4. Teamleiter Webdesign (m/w)
    redblue Marketing GmbH, München

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Sandisk 16-GB-USB-3.0-Stick
    9,46€
  2. GeForce GTX 950 ab 169,90 € bei Caseking gelistet
  3. VTX3D Radeon R9 280X Boost Edition V3, 3072 MB GDDR5
    179,90€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Autosteuerung

    Uber heuert die Jeep-Hacker an

  2. Contributor Conference

    Owncloud führt Programm für Bug-Bounties ein

  3. Flexible Electronics

    Pentagon forscht mit Apple und Boeing an Wearables

  4. Private Cloud

    Proxy für Owncloud soll Heimnutzung erleichtern

  5. Geheimdienste

    NSA kann weiter US-Telefondaten sammeln

  6. Die Woche im Video

    Diskettenhaufen und heiße Teilchen

  7. Frankfurt

    Betreiber modernisieren Mobilfunknetz der U-Bahn

  8. 3D-Varius

    Pauline, die Geige aus dem 3D-Drucker

  9. Vectoring

    Telekom zählt eigenes 50 MBit/s nicht als 50 MBit/s

  10. Headlander

    Mit Köpfchen in die 70er-Jahre-Raumstation



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Autonomes Fahren: Auf dem Highway ist das Lenkrad los
Autonomes Fahren
Auf dem Highway ist das Lenkrad los
  1. Autonome Autos Daimler würde mit Google oder Apple kooperieren
  2. Testbetrieb Öffentliche Straßen für autonom fahrende Lkw freigegeben
  3. Ford Autonomes Auto mit Couch patentiert

Windows 10 im Upgrade-Test: Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
Windows 10 im Upgrade-Test
Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
  1. Microsoft Neuer Insider-Build von Windows 10
  2. Windows 10 Erfolgreicher als das angeblich erfolgreiche Windows 8
  3. Windows 10 Updates lassen sich unter Umständen 12 Monate aufschieben

Until Dawn im Test: Ich weiß, was du diesen Sommer spielen solltest
Until Dawn im Test
Ich weiß, was du diesen Sommer spielen solltest
  1. Everybody's Gone to the Rapture im Test Spaziergang am Rande der Apokalypse
  2. Submerged im Test Einschläferndes Abenteuer
  3. Tembo the Badass Elephant im Test Elefant im Elite-Einsatz

  1. Re: HTC Vive GamesCom 2015 - Mein Erlebnis

    Stupixion | 14:39

  2. Re: Ehrlichkeit ist doch auch was wert!

    violator | 14:27

  3. Re: Welche U-Bahn???

    mackes | 14:25

  4. Re: Katastrophale Entwicklung!

    violator | 14:23

  5. Re: Die PtP-LWL Verfachter erzählen was anderes

    wire-less | 14:21


  1. 12:46

  2. 11:30

  3. 11:21

  4. 11:00

  5. 10:21

  6. 09:02

  7. 19:06

  8. 18:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel