1 GBit/s: Google Fiber expandiert schnell
(Bild: Google)

1 GBit/s Google Fiber expandiert schnell

Google treibt den Ausbau seines schnellen Fiber-To-The-Home-Netzwerkes voran und hat eine weitere Stadt ausgewählt. Nach Europa soll Google Fiber aber nicht kommen.

Anzeige

Google hat keine Pläne, Google Fiber nach Europa zu bringen. Das sagte Unternehmenssprecher Stefan Keuchel Golem.de. In den USA expandiert Google Fiber schnell. Der Internetkonzern hat in seinem Blog angekündigt, dass der Glasfaseranschluss mit 1 GBit/s im Upload und im Downstream nach Provo im US-Bundesstaat Utah kommt.

Damit ist Provo die dritte Stadt, die Google Fiber bekommt. Bürgermeister John Curtis hatte die Ausbauplanungen bereits zuvor öffentlich gemacht. Die Stadtverwaltung muss ihnen noch zustimmen. Die nächste Sitzung findet am 23. April 2013 statt. In Provo leben rund 100.000 Menschen. Google musste für den Ausbau in Provo ein existierendes Glasfasernetzwerk in der Stadt kaufen und auf 1 GBit/s ausbauen. Provo hatte im Jahr 2004 begonnen, iProvo zu errichten.

Ein Glasfaseranschluss mit 1 GBit/s, sowohl im Up- als auch im Downstream und ohne Volumenlimit, kostet 70 US-Dollar pro Monat. Der Vertrag läuft mindestens ein Jahr, eine Anschlussgebühr fällt nicht an. Zudem sind Google Drive mit einem Speichervolumen von 1 TByte und eine Anschlussbox im Preis enthalten.

Für 120 US-Dollar pro Monat bei zwei Jahren Vertragslaufzeit gibt es zusätzlich ein Paket mit zahlreichen Fernsehsendern in HD samt einer Set-Top-Box, Googles Tablet Nexus 7 und einem NAS.

Die dritte Tarifform ist ein Internetzugang mit 5 MBit/s im Downstream und 1 MBit/s im Upstream für einmalig 300 US-Dollar, ohne Volumenbeschränkung und mit der Garantie, dass der Dienst mindestens sieben Jahre lang zur Verfügung steht.

Viele Regierungsstellen in Austin werden kostenlos mit Internet versorgt. Google-Fiber-Städte sind damit Kansas City, Austin und Provo.


cr4cks 22. Apr 2013

Also rein vom Preis her, finde ich das jetzt nicht soooo teuer. Aber wenn mir für ~100...

Forkbombe 19. Apr 2013

+1

nille02 18. Apr 2013

Alles eine Frage der Kosten- Nutzenrechnung. Bleiakkus sind Billig und für den Zweck...

bertl_85 18. Apr 2013

Naja, man kann ja mit einem ISDN Anschluss auch seine analogen Telefone weiterbenutzen...

Kommentieren


internetanbieter.info / 19. Apr 2013

Google Fiber kommt nicht nach Europa



Anzeige

  1. SAP Process Manager Logistics (m/w)
    Adler Pelzer Gruppe, Witten
  2. Senior Web-Entwickler (m/w)
    S Broker AG & Co. KG, Wiesbaden
  3. IT-Projektleiter/in (SAP)
    Landeshauptstadt München, München
  4. Web-Entwickler (m/w) mit Schwerpunkt PHP
    LLG Media GmbH, Bonn

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Deutsche Telekom

    Umstellung auf VoIP oder Kündigung erst ab 2017

  2. HTC

    Desire 820 Mini mit Quad-Core-Prozessor und 5-Zoll-Display

  3. Merkel auf IT-Gipfel

    Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig

  4. Elektromobilität

    Die Chipkarte für die Ladesäule

  5. Next Century Cities

    32 US-Städte wollen Glasfaserausbau selbst machen

  6. Azure-Server

    Microsoft und Dell bringen Cloud in a Box

  7. GNU

    Emacs 24.4 mit integriertem Browser

  8. IT-Gipfel 2014

    De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"

  9. IT-Gipfel 2014

    Gabriel fordert mehr IT-Begeisterung vom Mittelstand

  10. 20-Nanometer-DRAM

    Samsung fertigt Chips für DDR4-Module mit 32 bis 128 GByte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



iMac mit Retina 5K angeschaut: Eine Lupe könnte helfen
iMac mit Retina 5K angeschaut
Eine Lupe könnte helfen
  1. Apple Tonga-XT-Chip mit 3,5 TFLOPs für den iMac Retina
  2. iFixit iMac mit Retina-Display ist schwer zu reparieren
  3. Apple iMac Retina bringt mehr als 14 Megapixel auf das Display

Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

    •  / 
    Zum Artikel