1&1: "E-Postbrief ist eine 500-Millionen-Euro Grube"
Werbung für den E-Post-Brief (Bild: Deutsche Post)

1&1 "E-Postbrief ist eine 500-Millionen-Euro Grube"

1&1-Vorstand Jan Oetjen macht sich über den E-Postbrief der Deutschen Post lustig. Dieser sei eine 500-Millionen-Euro-Grube unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Anzeige

1&1-Vorstand Jan Oetjen hat die Deutsche Post wegen des E-Postbriefs kritisiert. Er sagte Spiegel Online: "Die Post hat sich eine 500-Millionen-Euro-Grube gegraben und erwartet jetzt, dass der Gesetzgeber ihr da einen Weg heraus baut."

Mit dem E-Postbrief sei es nicht gelungen, "in nennenswertem Umfang Endnutzer oder Firmenkunden zu gewinnen." Der E-Postbrief habe "jahrelang unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattgefunden".

Die von 1&1 unterstützte De-Mail soll rechtsverbindliche elektronische Nachrichten, einen Identifizierungsdienst und eine gesicherte Onlinedokumentenablage ermöglichen. Das konkurrierende Produkt der Post ist der E-Postbrief.

Post-Vorstandsmitglied Jürgen Gerdes hatte die Ministerpräsidenten der Bundesländer vor "gravierenden Konsequenzen" gewarnt, sollte der Bundesrat Anfang Juni 2013 das E-Government-Gesetz beschließen, das die De-Mail, aber nicht den E-Post-Brief ausdrücklich vorsieht. "Sonstige sichere Verfahren" könnten zum Einsatz kommen, es bestehe aber kein Anspruch darauf.

Die Post hatte erklärt, selbst kein Anbieter der De-Mail zu werden, weil die Verwendung des Postident-Verfahrens von Datenschützern untersagt wurde. Nach einem Jahr Vorarbeiten verweigerte der Datenschutzbeauftragte das Zertifikat, weil bei Postident nach der Personalausweisnummer und der ausstellenden Behörde gefragt wird, was das De-Mail-Gesetz aber nicht fordert.

Die De-Mail soll der Zeit der kostenfreien E-Mails ein Ende setzen, die für die Deutsche Post und einige deutsche Freemail-Anbieter schon lange ein Problem darstellen. Das hatte der Chaos Computer Club (CCC) zur Anhörung zum elektronischen Rechtsverkehr im Rechtsausschuss des Deutschen Bundestages erklärt. De-Mails kosten je nach Datengröße zwischen 33 und 49 Cent. Der E-Postbrief hat einen Preis von 55 Cent. Drei Standard-De-Mails pro Monat sind bei der Deutschen Telekom inklusive.


Lauri 10. Mai 2014

De-Mail Sicherheit ( Wichtiges Lese) "Bullshit made in Germany - So hosten Sie Ihre De...

posix 02. Jun 2013

Bei Freemail kanns auch genau genommen egal sein, wenn ich via VPN einen Mailaccount...

Komischer_Phreak 01. Jun 2013

Weil's Blödsinn ist und er keinen Plan von Projektmanagement hat in 'nem Laden wie der...

TmoWizard 31. Mai 2013

Lies die passend dazu mal folgenden Artikel von mir durch: http://mikespeier.cwsurf.de...

phade 31. Mai 2013

Die Datenschuetzer haben wieder zugeschlagen und das Postident-Verfahren bei De-Mail...

Kommentieren



Anzeige

  1. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter - Sicherheit in Informationssystemen
    Universität Passau, Passau
  2. IT-Leiterin/IT-Leiter Operatives Management
    Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik (IWES), Kassel
  3. PHP-Programmierer (m/w)
    Coopmedia AG, Köln
  4. Softwareingenieur / Projektingenieur (m/w) für Netzberechnungen in der Netzleittechnik
    PSI AG, Aschaffenburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    10 Millionen neue iPhones am ersten Wochenende verkauft

  2. Deutsche Post

    Sicherheitslücke in Sendungsverfolgung von DHL

  3. Star-Wars-Dreharbeiten

    Drohnenabwehr gegen übermütige Fans

  4. Asus Vivo Tab 8

    Windows-Tablet mit 8-Zoll-Display kommt für 200 Euro

  5. Test Wasteland 2

    Abenteuer in der postnuklearen Textwüste

  6. Galaxy Mega 2

    Neues Riesensmartphone mit 6-Zoll-Display und LTE

  7. Safe Harbor

    Neues US-Gesetz soll Zugriffe auf Daten im Ausland regeln

  8. Cryptophone

    Verschlüsselung nicht für jedermann

  9. Apple

    iPhone 6 teuer zu reparieren

  10. Minikamera Ai-Ball

    Die WLAN-Kamera aus dem Überraschungsei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



PC-Spiele mit 4K, 5K, 6K: So klappt's mit Downsampling
PC-Spiele mit 4K, 5K, 6K
So klappt's mit Downsampling
  1. Ifa Vodafone Deutschland und Cisco bringen 4K-Set-Top-Box
  2. Alpentab Wienerwald Das Holztablet mit Bay Trail oder als Nobelversion
  3. Ultra High Definition Scharf allein ist nicht genug

Zoobotics: Vier- und sechsbeinige Pappkameraden
Zoobotics
Vier- und sechsbeinige Pappkameraden
  1. Softrobotik Weicher Roboter bekommt neuen Antrieb
  2. Dyson 360 Eye Staubsauger schickt Sauberkeitsbericht übers Smartphone
  3. Robotik Roboter Achires läuft kameragesteuert

Ascend Mate 7 im Test: Huaweis fast makelloses Topsmartphone
Ascend Mate 7 im Test
Huaweis fast makelloses Topsmartphone
  1. Cloud Congress 2014 Huawei verkauft Intel-Standardserver nur als Türöffner
  2. Huawei Cloud Congress Huawei will weltweit der führende IT-Konzern werden
  3. Ascend G7 Huawei-Smartphone mit 13-Megapixel-Kamera für 300 Euro

    •  / 
    Zum Artikel