0 A.D.: Diplomatie im Jahr Null
Die zwölfte Alpha von 0 A.D. mit übersteigerten Grafikeffekten (Bild: Wildfire Games/CC-BY-SA 3.0)

0 A.D. Diplomatie im Jahr Null

Mit der zwölften Alpha des freien Strategiespiels 0 A.D. lassen sich Bündnisse mit Gegnern schmieden. Die Entwickler überarbeiteten zudem die Grafik und erstellten neue Karten.

Anzeige

Kurz vor Weihnachten hat das Entwicklerteam die zwölfte Alphaversion von 0 A.D. veröffentlicht und aus Vorfreude aufs Fest einen Charakter erstellt, der an den Weihnachtsmann erinnert. Neben diesem kleinen Gag ist eine der größten Neuerungen die Möglichkeit, Allianzen zu schmieden.

So kann gemeinsam gegen einen Gegner vorgegangen werden. Es gibt aber auch die Option, die Beziehung zum Mitspieler explizit als feindlich zu deklarieren. Die KI des Spiels reagiert derzeit jedoch noch nicht auf Diplomatieversuche. Das soll aber in einer zukünftigen Version der Fall sein.

Darüber hinaus können nun mehrere Aufgaben auf einmal an Einheiten vergeben werden, die diese dann der Reihe nach abarbeiten. Um Schlachten realistischer zu gestalten, sind die sogenannten Siege-Engines, also schweres Kampfgerät, "verlangsamt" worden. Das heißt, nach dem Vorrücken sind diese nicht direkt einsatzbereit, sondern müssen erst "entpackt" werden, was einige Zeit in Anspruch nimmt. Fünf neue Karten sorgen zudem für weiteren Spielspaß.

  • Neue Grafikeffekte in 0 A.D. (Bild: Wildfire Games CC-BY-SA 3.0)
  • Neue Grafikeffekte in 0 A.D. (Bild: Wildfire Games CC-BY-SA 3.0)
  • Neue Grafikeffekte in 0 A.D. (Bild: Wildfire Games CC-BY-SA 3.0)
  • Neue Grafikeffekte in 0 A.D. (Bild: Wildfire Games CC-BY-SA 3.0)
  • Suchbild mit dem Weihnachtsmann-Charakter (Bild: Wildfire Games CC-BY-SA 3.0)
Neue Grafikeffekte in 0 A.D. (Bild: Wildfire Games CC-BY-SA 3.0)

Schönere Grafik

Änderungen an der Post-Processing-Verwaltung ermöglichen außerdem grafische Effekte, wie das Verwaschen der Bildes. Auch werden weit entfernte Objekte nicht mehr so deutlich dargestellt wie bisher. Laut den Entwicklern sollen sich künftig auch vergleichsweise leicht neue Grafikeffekte umsetzen lassen.

Zusätzlich zu den Effekten verbesserten die Entwickler die Optik des Wassers. So brechen sich Wellen nun an der Küste mit einer weißen Gischt. Unter der Wasseroberfläche lassen sich zudem Schatten wahrnehmen.

Das ursprünglich als Mod für Age of Empires gestartete 0 A.D. steht für Windows, Mac OS X und Linux zur Verfügung und ist unter GPL sowie Creative-Commons-Lizenzen verfügbar. Installationsanleitungen finden sich auf der Webseite des Spiels.


Thaodan 19. Dez 2012

Wäre sehr interressant gerade Empire Earth II mit Terretorien etc. war sehr cool.

germannenmarkus 19. Dez 2012

Wie bei AoE3 eben. Ich meine, dass man solche Mauern inzwischen bauen kann. Man muss...

Chevarez 19. Dez 2012

Ja, es ist kein Crysis 3, aber welches freie Spiel hat denn sonst noch eine vergleichbar...

aaha 18. Dez 2012

Danke! Alles klar!

Kommentieren




Anzeige

  1. Systems Engineer / Systemingenieur Production IT (m/w)
    Sandvik Holding GmbH, Frankfurt am Main
  2. Support Mitarbeiter für das Prozessmanagement (m/w)
    dSPACE GmbH, Paderborn
  3. Data Integration Expert (m/w) / Data Modeler (m/w)
    Siemens AG, Munich
  4. Senior-Kundenberater/in im Bereich Softwarelösungen
    scholz.msconsulting GmbH, Krefeld

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Weiche Landung

    Automatik-Fallschirm für Drohnen

  2. Google Apps for Business

    Sprint steigt bei Googles App-Programm ein

  3. Verkehrsbehörde

    Mitfahrdienst Uber in Hamburg gestoppt

  4. Cyberattacke

    Hacker stiehlt Nutzerdaten von Wall Street Journal und Vice

  5. Quartalsbericht

    Facebook mit hohem Gewinn und starkem Nutzerwachstum

  6. Ofcom

    Briten schalten den Pornofilter ab

  7. Erstmal keine Integration

    iOS 8 und OS X Yosemite sollen nicht parallel erscheinen

  8. Privacy

    Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies

  9. Oberster Gerichtshof

    Österreichs Provider gegen Internetsperren zu Kino.to

  10. Eigene Cloud

    Owncloud 7 mit Server-to-Server-Sharing



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nvidia Shield Tablet ausprobiert: Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
Nvidia Shield Tablet ausprobiert
Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
  1. Tegra K1 Start von Nvidias Shield Tablet zeichnet sich ab
  2. GM200 und GM204 Nvidias große Maxwell-GPUs zeigen sich beim Zoll
  3. Dual-GPU-Grafikkarte EVGA macht Titan-Z schmaler und leiser als Nvidia

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

Sony RX100 Mark III im Test: Klein, super, teuer
Sony RX100 Mark III im Test
Klein, super, teuer
  1. Custom ROM Sonys Bootloader einfacher zu entsperren
  2. Sony Xperia T3 kommt als Xperia Style für 350 Euro
  3. Auge als Vorbild Sony entwickelt gekrümmte Kamerasensoren

    •  / 
    Zum Artikel