Samsung Galaxy S Advance: Android-Smartphone mit 4-Zoll-Super-Amoled-Touchscreen
Galaxy S Advance (Bild: Samsung)

Samsung Galaxy S Advance Android-Smartphone mit 4-Zoll-Super-Amoled-Touchscreen

Mit dem Galaxy S Advance hat Samsung ein weiteres Android-Smartphone aus der Galaxy-S-Reihe vorgestellt. Es hat einen 1-GHz-Dual-Core-Prozessor, ein Super-Amoled-Display mit einer Bilddiagonale von 4 Zoll und unterstützt Dual-Band-WLAN.

Anzeige

Das Galaxy S Advance von Samsung wird über einen 4 Zoll großen Super-Amoled-Touchscreen bedient. Das Display liefert eine Auflösung von 800 x 480 Pixeln. Auf der Geräterückseite gibt es für Foto- und Videoaufnahmen eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Licht. Zudem gibt es auf der Vorderseite eine 1,3-Megapixel-Kamera für Videotelefonate etwa über Skype.

  • Samsung Galaxy S Advance
  • Samsung Galaxy S Advance
  • Samsung Galaxy S Advance
  • Samsung Galaxy S Advance
  • Samsung Galaxy S Advance
  • Samsung Galaxy S Advance
Samsung Galaxy S Advance

Das Android-Smartphone läuft mit einem 1-GHz-Dual-Core-Prozessor und es hat 768 MByte RAM. Das Galaxy S Advance wird es in zwei Speicherausführungen geben: mit 8 GByte und mit 16 GByte Flash-Speicher. Voraussichtlich wird Samsung es in Deutschland nur mit der geringeren Speicherbestückung direkt anbieten. Bisher wurden Samsungs Android-Geräte in Deutschland jedenfalls immer nur mit der kleineren Speicherausstattung direkt vom Hersteller vermarktet.

Über den integrierten Speicherkartensteckplatz können Micro-SD-Cards mit bis zu 32 GByte verwendet werden. Das Galaxy S Advance kommt noch mit Android 2.3 alias Gingerbread auf den Markt. Ob Samsung ein Update auf Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich anbieten wird, ist nicht bekannt. Das Mobiltelefon wird über Samsungs Touchwiz-Erweiterung bedient und vorinstalliert ist unter anderem die Office-Suite Polaris Office.

Das Mobiltelefon arbeitet in allen vier GSM-Netzen, unterstützt die UMTS-Frequenzen 850 MHz, 900 MHz, 1.900 MHz sowie 2.100 MHz und beherrscht GPRS, EDGE sowie HSPA mit bis zu 14,4 MBit/s. Das Dual-Band-WLAN arbeitet nach 802.11a/b/g/n und Bluetooth 3.0 sowie ein GPS-Empfänger sind vorhanden.

Bei einem Gewicht von 120 Gramm misst das Mobiltelefon 123,2 x 63 x 9,69 mm. Zur Akkulaufzeit des Lithium-Ionen-Akkus mit 1.500 mAh liegen keine Angaben vor.

Samsung will das Galaxy S Advance im Februar 2012 zunächst in Russland auf den Markt bringen. Irgendwann später soll es auch nach Europa kommen. Wie viel das Galaxy S Advance kosten wird, verschwieg Samsung bisher.


Endwickler 01. Feb 2012

Also mit dem Galaxy Note hatte ich noch nie Probleme und Updates scheinen da auch regelmä...

baldur 01. Feb 2012

Soweit die Theorie. Ich halte die Begründung auch mehr für eine Ausrede, als wie ein...

TTX 31. Jan 2012

http://android-developers.blogspot.com/2012/01/say-goodbye-to-menu-button.html Nein...

Kommentieren




Anzeige

  1. Senior Entwickler / Consultant SAP BI (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg
  2. IT-Prozess- und Anwendungsberater (m/w) Produktinformationsmanagement
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen (bei Stuttgart)
  3. Technischer Redakteur (m/w) für Softwaredokumentation
    Teradata GmbH, München
  4. IT Software Specialist (m/w) Patent Annuities Department
    Dennemeyer Group, Howald (Luxembourg)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google investiert 542 Millionen US-Dollar in Magic Leap

  2. Mac OS X 10.10

    Aufregung um erweiterte Spotlight-Suche

  3. Mitsubishi Aircraft MRJ90

    Regionaljet aus Japan soll in wenigen Monaten abheben

  4. Desktop-Prozessor

    Nachfolger des Core i7-5960X erst 2016

  5. ALPR

    Massenhafte Erfassung von KFZ-Kennzeichen in Deutschland

  6. Paranautical Activity

    Entwicklerrücktritt nach Morddrohungen gegen Gabe Newell

  7. Amazon Fire TV

    Nicht funktionierende Pin-Abfrage verärgert Nutzer

  8. iPad Air 2 Benchmark

    Apples A8X überrascht mit drei Prozessor-Kernen

  9. Makesmith CNC

    CNC-Fräse als Bausatz für 300 US-Dollar

  10. Sony

    Kamerasensor für mondlose Nächte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Google: Nexus 9 als erstes Tablet mit 64-Bit-Tegra von Nvidia
Google
Nexus 9 als erstes Tablet mit 64-Bit-Tegra von Nvidia
  1. Android L Das L steht für Lollipop
  2. Volantis Nexus 9 bekommt FCC-Zertifizierung

Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

Retro-Netzwerk: Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern
Retro-Netzwerk
Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern

    •  / 
    Zum Artikel