Das Internet wird für Lion-Nutzer einfacher.
Das Internet wird für Lion-Nutzer einfacher. (Bild: Screenshot Golem.de)

Airport Utility 6 Apple reduziert Funktionsumfang seiner Routersoftware

Damit die Konfiguration des Netzwerkes einfacher wird, hat Apple das WLAN-Tool Airport Utitlity 6 veröffentlicht, allerdings nur für Mac OS X Lion und mit reduziertem Funktionsumfang. Außerdem gibt es eine neue Firmware für die iCloud-Anbindung.

Anzeige

Apples Airport Utility ist in der Version 6 veröffentlicht worden und bietet als wesentliche Neuerung weniger Konfigurationsmöglichkeiten. Dafür ist die Bedienung aber auch sehr einfach geworden. Auf einer Netzkarte sieht der Nutzer, welche Basisstationen sich wo befinden, und kann sich mit einem einzelnen Klick, ohne in die Konfiguration zu gehen, die SSID anzeigen lassen und sehen, welche Nutzer gerade welchen Access Point nutzen.

Wer dann eine Basisstation konfigurieren möchte, sieht nur noch fünf Grundeinstellungen für das Internet, WLAN, LAN, Disks und die Station selbst. Optionen für einen Drucker haben wir nicht finden können. Wir haben allerdings nicht ausprobiert, ob die Druckerkonfiguration eventuell auftaucht, wenn der Nutzer einen USB-Drucker anschließt.

  • Das neue Airport Utility 6 (Screenshots: Golem.de)
  • Firmware-Updates...
  • ... in einer schicken und übersichtlichen Oberfläche.
  • Neustart nach Firmware-Update
  • Fehlermeldung
  • Mit einem Klick wird angezeigt, welche Clients per WLAN verbunden sind. Hierbei gibt es aber eine wilde Mischung aus Rechnernamen, IP-Adressen und MAC-Adressen.
  • Neuer Einstelldialog. Viel ist beim Airport Utility nicht übrig geblieben.
Das neue Airport Utility 6 (Screenshots: Golem.de)

Mit dem neuen Tool ist es nur noch dann möglich, mehrere Geräte gleichzeitig zu konfigurieren, wenn bei gedrückter Option-Taste doppelgeklickt wird. Früher reichte ein einfacher Doppelklick, damit der Nutzer etwa die Einstellungen für WLAN-Roaming vergleichen konnte. Auch das Speichern verschiedener Konfigurationen wurde gestrichen. Es gibt zwar noch einen Im- und Export der Einstellungen, aber ein Wechsel zwischen Profilen ist nicht mehr vorhergesehen.

Einstellungen für Fortgeschrittene sind verschwunden

Gestrichen wurden auch die Log-Funktionen der Router, obwohl diese weiterhin vorhanden sind, wenn ein altes Airport Utility benutzt wird. So kann der Anwender zwar noch sehen, welche Clients per WLAN mit den Routern verbunden sind, allerdings wird nicht mehr angezeigt, welchen WLAN-Standard sie nutzen, wie gut das Signal ist und welche Geschwindigkeit die Geräte untereinander ausgehandelt haben. Wer wissen will, was sein Access Point tut, kann auf einen Sniffer ausweichen.

Praktisch reduziert das Airport Utility 6 Apples Routerfamilie auf einfach zu konfigurierende Geräte. Das neue Werkzeug ist eine Angleichung an die iOS-Apps für iPad und iPhone. Auch diese beiden Anwendungen bieten nicht sonderlich viele Einstellmöglichkeiten für die Router.

Apple hat aber nicht die Gelegenheit genutzt, sinnlose Einstellungen aus dem Programm herauszunehmen. Die Version 6 bietet immer noch WEP als angeblich sichere Verschlüsselung an. Diesen Patzer leisten sich aber auch andere Routerhersteller.

Wer mit dem neuen Utility unzufrieden ist, kann aber auf eine andere, ebenfalls neue Version ausweichen.

Airport Utility 5.6 für Einstellfreudige 

mwi 01. Feb 2012

Bei deinem Kommentar musste ich an unseren alten Rasenmäher denken. Frisch gekauft, war...

samy 31. Jan 2012

Der war gut ^^

Anonymer Nutzer 31. Jan 2012

Nein. In 2 Jahren ist das MacBook hinüber, dann war es das mit dem Mac für mich (nach...

ozelot012 31. Jan 2012

Ja, also bevor ich mir das neue Airport Dienstprogramm installiert habe, habe ich das...

Raketen... 31. Jan 2012

Dann fragt man eben jemanden der es weiß, und dann lernt man was. Aber Fragen stellen und...

Kommentieren



Anzeige

  1. Big Data Engineer (m/w)
    TeamViewer GmbH, Göppingen oder Stuttgart
  2. Support Mitarbeiter Anwendungssupport/IT-Consult- ant Trainee (m/w)
    FirstProject Consulting GmbH, Hamburg
  3. Informatiker (m/w)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. Webentwickler (m/w) IT
    Walbusch Walter Busch GmbH & Co. KG, Solingen

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. TIPP: Kingston HyperX Cloud Headset
    84,90€
  2. Evga Geforce GTX 960 SuperSC
    mit 20 Euro Cashback nur 194,90€ bezahlen
  3. TOPSELLER BEI ALTERNATE: G.Skill DIMM 8 GB DDR3-1600 Kit
    59,90€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Xbox One

    Firmware-Update bringt Sprachnachrichten auf die Konsole

  2. Elektromobilitätsgesetz

    Bundesrat gibt Elektroautos mehr Freiheiten

  3. 2160p60

    Youtube startet fordernde 60-fps-Videos in scharfem 4K

  4. Nuclide

    Facebook stellt quelloffene IDE vor

  5. Test Borderlands Handsome Collection

    Pandora und Mond etwas schöner

  6. Net-a-Porter

    Amazon soll vor 2-Milliarden-Dollar-Übernahme stehen

  7. Fire TV mit neuer Firmware im Test

    Streaming-Box wird vielfältiger

  8. Knights Landing

    Die Xeon Phi beherbergt Intels bisher größten Chip

  9. Volker Kauder

    Mehr deutsche Teststrecken für selbstfahrende Autos gefordert

  10. Wearable

    Smartwatch Olio soll vor Benachrichtigungsflut schützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Mini-Business-Rechner im Test: Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
Mini-Business-Rechner im Test
Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
  1. Shuttle DS57U Passiver Mini-PC mit Broadwell und zwei seriellen Com-Ports
  2. Broadwell-Mini-PC Gigabytes Brix ist noch kompakter als Intels NUC
  3. Mouse Box Ein Mini-PC in der Maus

Openstack: Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
Openstack
Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
  1. Cebit 2015 Das Open Source Forum debattiert über Limux

Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. GCHQ Bastelnde Spione bauen Raspberry-Pi-Cluster
  2. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

  1. Re: Die "Haben ja nichts zu verbergen" Fraktion...

    Wallbreaker | 02:10

  2. Re: Alter hut

    Pete Sabacker | 01:59

  3. Re: Anfällige Mechanik

    Pete Sabacker | 01:34

  4. Re: Geht WPS endlich?

    oSu. | 01:24

  5. Re: Ich habe keinen Bedarf für ein Elektroauto

    Gwfr3ak | 01:03


  1. 17:09

  2. 15:52

  3. 15:22

  4. 14:24

  5. 14:00

  6. 13:45

  7. 13:44

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel