Timeline Movie Maker macht aus der Chronik ein hübsches Werbevideo.
Timeline Movie Maker macht aus der Chronik ein hübsches Werbevideo. (Bild: Facebook)

Chronik verfilmt Facebook veröffentlicht Timeline Movie Maker

Der Timeline Movie Maker erstellt automatisch ein Video von der eigenen Facebook-Chronik. Die App wurde von Facebook zusammen mit einer Werbeagentur erstellt.

Anzeige

Ein eindrucksvoller Flug über wichtige Abschnitte der eigenen Chronik mit stimmungsvoller Musik untermalt; mit dem Timeline Movie Maker von Facebook und Definition6 lässt sich ein solches Präsentationsvideo in wenigen Sekunden erstellen. Das fertige Video kann auf Wunsch im eigenen Facebook-Profil veröffentlicht werden - und soll vermutlich dabei helfen, der Facebook-Timeline ihren Schrecken zu nehmen.

 
Video: Timeline Movie Maker - Beispielvideo eines Facebook-Nutzers

Wenn die Facebook-App die falschen Fotos aus dem Profil ausgewählt hat, lassen sie sich im Anschluss teilweise austauschen. Der Timeline Movie Maker versucht zu ermitteln, was relevante Ereignisse waren - tauchen unwichtige Einträge auf oder fehlen wichtige, dann ist das auch ein guter Hinweis darauf, dass die eigene Chronik vielleicht nicht korrekt gewichtet ist und überarbeitet werden sollte.

Der Timeline Movie Maker findet sich unter www.timelinemoviemaker.com.


tilmank 31. Jan 2012

Ich hatte den Eindruck das würde teilweise übergangen werden.

Sharra 31. Jan 2012

Wenn ich mir manche FB-Profile so ansehe, würde das Video aus vielen bunten Bildern...

gollumm 31. Jan 2012

Keine Ahnung welches Video Du sonst noch gesehen hast, aber DAS hier ist wohl für die...

stylopath 31. Jan 2012

Geht leider erst ab min. 75 geteilten Fotos, wer also regelmäßig sein Profil aufräumt hat...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Software-Entwickler/in Java
    Bosch Energy and Building Solutions GmbH, Ismaning
  2. Spiele-Programmierer (m/w)
    upjers GmbH, Bamberg
  3. HR Expert e-Recruitment (m/w)
    Roche Diagnostics GmbH, Penzberg
  4. IT-Experte für SAP-ERP-Betrieb und -Projektmanagement (m/w)
    SE Tylose GmbH & Co. KG, Wiesbaden

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. 3 3D-Blu-rays für 15 EUR
    (u. a. Dead Before Dawn, Neuseeland 3D, Abenteuer Karibik 3D)
  2. VORBESTELLBAR: Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere [3D Blu-ray]
    29,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 3 Blu-rays für 15 EUR
    (u. a. Giganten der Urzeit, Little Big Soldier, Wicked Blood, City Of Life And Death)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. General vor dem NSA-Ausschuss

    Der Feuerwehrmann des BND

  2. Outcast 1.1

    Technisch überarbeiteter Klassiker bei Steam und GOG

  3. Microsoft

    Webbrowserauswahl in Windows ist abgeschafft

  4. Streaming

    Netflix schließt Offline-Videos kategorisch aus

  5. KDE Applications 14.12

    Erste Frameworks-5-Ports der KDE-Anwendungen erschienen

  6. Spearfishing

    Icann meldet Einbruch in seine Server

  7. Amiibos

    Zubehör für Super Smash Bros wird rar und teuer

  8. x86-64-Architektur

    Fehler im Linux-Kernel kann für Abstürze ausgenutzt werden

  9. Manhattan

    Amazon liefert per Radkurier in einer Stunde aus

  10. Entwicklerpreis Summit 2014

    Wiederspielbarkeit Reloaded



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Security: Smarthomes, offen wie Scheunentore
Security
Smarthomes, offen wie Scheunentore
  1. Software-Plattform Bosch und Cisco gründen Joint Venture für Smart Home
  2. Pantelligent Die funkende Bratpfanne
  3. Smarthome Das intelligente Haus wird nie fertig

Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

E-Mail-Ausfall in München: Und wieder wars nicht Limux
E-Mail-Ausfall in München
Und wieder wars nicht Limux
  1. Öffentliche Verwaltung Massiver E-Mail-Ausfall bei der Stadt München
  2. Limux Kopf einziehen und über Verschwörung tuscheln
  3. Limux Windows-Rückkehr würde München Millionen kosten

    •  / 
    Zum Artikel