Action Overflow in der Actionleiste von Android 4.0
Action Overflow in der Actionleiste von Android 4.0 (Bild: Google)

Android Google will den Menüknopf loswerden

Google will den Menüknopf in Android langfristig abschaffen. Android 3.x und Android 4.0 verzichten bereits auf einen Menüknopf - nun sollen die Softwareentwickler nachziehen und ihre Anwendungen anpassen.

Anzeige

Google ruft Softwareentwickler dazu auf, ihre Anwendungen so anzupassen, dass sie auf Geräten mit Android 3.x und Android 4.0 keinen Menüknopf mehr verwenden. In Android 3.x alias Honeycomb und Android 4.x alias Ice Cream Sandwich gibt es den Menüknopf älterer Android-Versionen so nicht mehr.

  • Action Overflow in der Systemnavigationsleiste
  • Action Overflow in der Actionleiste vom Android Market unter Android 4.0
Action Overflow in der Actionleiste vom Android Market unter Android 4.0

Wenn eine Anwendung noch nicht an Android 3.x oder 4.0 angepasst wurde, erscheinen als Ersatz für den bisherigen Menüknopf immer drei Punkte übereinander in der Systemnavigationsleiste - auch wenn die Anwendung keinen Menüknopf unterstützt. Diese drei Punkte nennt Google Action Overflow. In der Systemnavigationsleiste sind die Funktionen enthalten, die mit Android 1.x und 2.x als Knöpfe am Gerät realisiert wurden und die nun per Bildschirmeinblendung umgesetzt sind.

Wenn eine Anwendung an Android 3.x oder 4.0 angepasst ist, befindet sich der Bereich Action Overflow in der Actionleiste und soll eine konsistentere Bedienung als bisher bringen. Diese Actionleiste wurde mit Android 3.0 eingeführt und in Android 4.0 übernommen. Die Actionleiste stellt häufig benötigte Funktionen in Anwendungen zur Verfügung. Im Vergleich zum bisherigen Menüknopf sollen häufig benötigte Funktionen damit schneller erreichbar sein. Seltener benötigte Optionen wandern dann in den Bereich Action Overflow, also quasi die bisherige Menüfunktion.

In einem Blogbeitrag ruft Google Entwickler dazu auf, ihre Anwendungen entsprechend anzupassen. Der Google-Entwickler Tim Bray spricht davon, dass schon bald immer mehr Geräte ein Update auf Android 4.0 erhalten werden. Allerdings wird es noch Wochen und Monate dauern, bis Gerätehersteller die angekündigten Updates auf Android 4.0 für ihre Geräte verteilen werden. Ende Dezember 2011 liefen gerade mal 3,9 Prozent aller Android-Geräte mit Android 3.x oder 4.0. Derzeit ist der Anreiz für Entwickler also nicht besonders groß, dem Wunsch Googles zu folgen, auch wenn der Aufwand für die Anpassungen vergleichsweise gering ist.

Beim letzten großen Android-Update für Smartphones auf Android 2.3 alias Gingerbread hat es ein Jahr gedauert, bis mehr als 50 Prozent der genutzten Geräte mit dieser Version liefen. Bei Android 2.2 alias Froyo hatte es sieben Monate gedauert, bis diese Marke erreicht wurde. Wie lange es dauern wird, bis 50 Prozent aller Android-Geräte mit Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich laufen werden, ist noch nicht abzusehen.


Chevarez 01. Feb 2012

Wegen dir muss Golem bald zu machen. Dankt ACTA kann man sie nämlich wegen gerade...

Vermithrax 31. Jan 2012

Und dabei müssen Sie gar nicht verschwinden. Ice-Cream-Sandwich ist auch mit Hardware...

yeppi1 31. Jan 2012

Ja also das wenige Leute den Suchknopf wollen ist mir klar, einfach aus privaten...

samy 31. Jan 2012

sehe den Vorteil nicht... Was wird als nächstes abgeschafft? Der Home-Button? Der ist bei...

Dragos 30. Jan 2012

dann bin ich ja beruhigt.

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler / Software Developer (m/w) .NET
    Omniga GmbH & Co. KG, Regensburg
  2. Senior Softwareentwickler - Medizingeräte (m/w)
    SORIN GROUP Deutschland GmbH, München
  3. Softwareentwickler C++, CAD / CAE, EDA (m/w)
    CST AG - Computer Simulation Technology, Darmstadt
  4. Applikationsingenieur/in PTC Windchill PDM Link
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NEU: Schindlers Liste - 20th Anniversary Edition [Blu-ray] [Limited Edition]
    9,97€
  2. GRATIS: Syndicate bei Origin downloaden
  3. TOPSELLER: Crysis 3 Origin-Code
    4,99€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Wiko

    Neue LTE-Smartphones sollen um die 300 Euro kosten

  2. Near Field Magnetic Induction Hands on

    Drahtlos-Ohrhörer noch drahtloser

  3. LG

    Neue Android-Smartphones kosten ab 100 Euro

  4. Browserhersteller

    Firefox und Chrome erzwingen HTTP/2-Verschlüsselung

  5. Powerspy

    Stalking über den Akkuverbrauch

  6. LTE + Super Vectoring

    Hybridrouter der Telekom soll künftig 550 MBit/s bringen

  7. Huawei Mediapad T1 7.0

    7-Zoll-Tablet mit UMTS-Modem kostet 130 Euro

  8. Steam Machines

    Von A wie Alienware bis Z wie Zotac

  9. Steam Controller ausprobiert

    Konkurrenz für WASD und Maus

  10. Fujitsu Laboratories

    Software wertet Bewegungen auf schlechten Videos aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Erneuerbare Energie: Gigantische Kraftwerke sollen Ebbe und Flut zu Strom machen
Erneuerbare Energie
Gigantische Kraftwerke sollen Ebbe und Flut zu Strom machen
  1. Abenteuer erneuerbare Energie Solar Impulse startet zum Weltflug mit Sonnenenergie
  2. Erneuerbare Energie Brennstoffzelle aus dem 3D-Drucker

Screamride im Test: Achterbahn mit Zerstörungsdrang
Screamride im Test
Achterbahn mit Zerstörungsdrang
  1. Test The Book of Unwritten Tales 2 Fantasywelt in rosa Plüschgefahr
  2. Test Grow Home Herzallerliebster Roboter
  3. Test Radiation Island Fantastische Spielwelt auf dem Smartphone

Freenet: Das anonyme Netzwerk mit der Schmuddelecke
Freenet
Das anonyme Netzwerk mit der Schmuddelecke
  1. U-Bahn Neue Überwachungskameras können schwenken und zoomen
  2. Matthew Garrett Intel erzwingt Entscheidung zwischen Sicherheit und Freiheit
  3. Netgear WLAN-Router aus der Ferne angreifbar

  1. Re: Self-signed nicht als Gefahr darstellen

    Schnarchnase | 17:02

  2. Re: Ansatz löblich, aber wer bezahlt mein Zertifikat?

    schap23 | 17:01

  3. Demnächst müssen die Lehrer die Ohren vor den...

    hwessel | 17:00

  4. Re: Wozu braucht man das ?!?

    Sander Cohen | 17:00

  5. Re: Abstand zwischen den Ohren

    jayrworthington | 16:58


  1. 16:45

  2. 16:19

  3. 15:11

  4. 15:09

  5. 15:00

  6. 14:45

  7. 14:15

  8. 12:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel