Abo
  • Services:
Anzeige
Neues System gegen Spam und Phishing
Neues System gegen Spam und Phishing (Bild: DMARC)

Spam und Phishing: DMARC-Allianz gegen Onlinebetrug

Neues System gegen Spam und Phishing
Neues System gegen Spam und Phishing (Bild: DMARC)

15 große E-Mail- und Technikanbieter, darunter Google, Microsoft, Yahoo und AOL, wollen mit DMARC wirksam gegen Spam und Phishing vorgehen. Dazu haben sie in den vergagenen 18 Monaten eine Spezifikation entwickelt, die jetzt der IETF zur Standardisierung vorgelegt werden soll.

Die DMARC-Allianz umfasst namhafte Unternehmen, die ein Interesse an einem sicheren und vertrauenswürdigen E-Mail-System haben: Neben den großen E-Mail-Providern Google, Microsoft, Yahoo und AOL sind dies die Finanzdienstleister Bank of America, Fidelity Investments und Paypal, die Anbieter sozialer Netzwerke American Greetings, Facebook und Linkedin sowie die E-Mail-Sicherheitsanbieter Agari, Cloudmark, eCert, Return Path und das Trusted Domain Project.

Anzeige

Gemeinsam wollen sie mit DMARC, was für "Domain-based Message Authentication, Reporting and Conformance" steht, Phishing deutlich schwieriger machen. Sie setzen dabei bei Lösungen wie DKIM (Domainkeys Identified Mail) und SPF (Sender Policy Framework) an, die schon vor Jahren entwickelt wurden, deren Verbreitung aber zu gering ist, um Phishing ernsthaft einzugrenzen.

  • DMARC soll Spam und Phishing erschweren
DMARC soll Spam und Phishing erschweren

DMARC soll es einfacher machen zu bestimmen, ob eine Mail wirklich von dem angegebenen Absender stammt und was zu tun ist, wenn dies nicht der Fall ist. So soll es für E-Mail-Empfänger einfacher werden, Spam- und Phishing-E-Mails zu erkennen. Absender können mit DMARC festlegen, dass E-Mails, die angeblich von ihnen stammen, aber nicht authentifiziert werden können, direkt gelöscht oder zumindest in den Spamordner verschoben werden sollen.

DMARC ergänzt DKIM und SPF, ohne die DMARC nicht funktioniert. Denn DMARC stellt eine Möglichkeit für E-Mail-Empfänger zur Verfügung, herauszufinden, ob und wie Absender DKIM und SPF nutzen. Zudem sieht die Spezifikation einen Rückkanal vor, so dass Empfänger ihrerseits Sender mit Berichten versorgen können. So sollen Absender Lücken in ihren Authentifizierungssystemen einfacher finden können.

Im nächsten Schritt wollen die an DMARC beteiligten Unternehmen in einigen Feldtests erste Daten sammeln und ihre Spezifikation dann der IETF zur Standardisierung übergeben. Details zu dem System finden sich unter DMARC.org.


eye home zur Startseite
RipClaw 30. Jan 2012

SPF hat den Nachteil das es mit Weiterleitungen nicht zurechtkommt. Aus diesem Grunde hat...

Regenbogenlilli 30. Jan 2012

Ich fand SPF gegenüber DKIM immer etwas umständlich und habe daher da drauf verzichtet...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  3. Diehl Comfort Modules, Hamburg
  4. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 3x B12-PS 120mm für 49,90€, 3x B14-1 140mm für 63,90€)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes
  2. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation
  3. Mit digitalen Workflows Geschäftsprozesse agiler machen


  1. Nintendo

    Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung

  2. USA

    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

  3. Hackerangriffe

    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

  4. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  5. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  6. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  7. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  8. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  9. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  10. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Canon EOS 5D Mark IV im Test: Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
Canon EOS 5D Mark IV im Test
Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
  1. Video Youtube spielt Livestreams in 4K ab
  2. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  3. Canon EOS M5 Canons neue Systemkamera hat einen integrierten Sucher

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  2. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert
  3. Spionage Malware kann Kopfhörer als Mikrofon nutzen

  1. Re: Diese ganzen angeblichen F2P sollte man...

    ap (Golem.de) | 23:10

  2. Re: Class Action Suit...

    acuntex | 22:54

  3. Re: In Internet-Entwicklungsländern wie...

    User_x | 22:52

  4. Re: Vielen Dank an Google

    Astorek | 22:51

  5. Re: Samsung noch mehr gestorben

    m9898 | 22:50


  1. 17:27

  2. 12:53

  3. 12:14

  4. 11:07

  5. 09:01

  6. 18:40

  7. 17:30

  8. 17:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel