Anzeige
Deutsche Post: "Wir bieten 37 Millionen Adressen für Werbezwecke"
(Bild: Deutsche Post)

Deutsche Post "Wir bieten 37 Millionen Adressen für Werbezwecke"

Eine Tochter der Deutschen Post verkauft die Adressen der Postkunden. Zur Adresspflege werden die Anschriftenprüfung der Post, Umzugsmeldungen und Informationen vom Bundesverband Deutscher Bestatter genutzt.

Anzeige

Verbraucher sollten Deutsche Post Direkt auffordern, die Nutzung ihrer Daten zu Werbezwecken einzustellen. Das empfiehlt die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein, die dafür ein Musterschreiben bereitgestellt hat. Betroffene können erfragen, welche Daten über sie vorliegen und woher die Deutsche-Post-Tochter die Angaben hat.

In einem Werbeflyer wirbt Deutsche Post Direkt seit längerer Zeit: "Als Full-Service-Anbieter können wir Ihnen genau die Adressen liefern, die Ihre Anforderungen erfüllen: Wir verfügen über eine Vermietdatenbank mit circa 37 Millionen Consumer-Adressen, decken mit rund 5 Millionen Business-Adressen nahezu den gesamten Markt ab, bieten Lifestyle- und Listbroking-Adressen sowie internationale und elektronische Potenziale. "

"Weitgehende Art des Adressenhandels äußerst problematisch"

Zur Adresspflege werde auch die Anschriftenprüfung der Deutschen Post genutzt, wodurch die Daten fortlaufend auf den neuesten Stand gebracht würden. "Hierbei prüfen und bestätigen die Zusteller kontinuierlich, ob Adressen richtig geschrieben und zustellbar sind. Die Korrekturen fließen direkt in die Postreferenz-Datei ein." Zudem würden täglich tausende Umzugsmeldungen und Sterbefälle vom Bundesverband Deutscher Bestatter berücksichtigt. "Kurz: Wir haben für Sie immer die richtige Adresse", so Deutsche Post Direkt.

Boris Wita von der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein sagte: "Gerade in Zeiten der Flut ungewollter Werbung und untergeschobener Verträge halten wir eine weitgehende Art des Adressenhandels für äußerst problematisch."


eye home zur Startseite
M.P. 13. Mär 2014

Gesetzlich festgelegt ist das doch erst seit dem 28 Juni 2012 http://www.wiwo.de/politik...

M.P. 12. Mär 2014

http://www.deutschepost.de/de/p/paysmart/faq-kunde.html#haendler

Uschi12 09. Feb 2012

Es wurde dir jetzt von zwei Leuten erklärt und scheinst es immernoch nicht zu verstehen...

strichi 31. Jan 2012

Nein, es wurde "zur Bearbeitung umgehend weitergeleitet" und das "Anliegen wird so...

darklord007 30. Jan 2012

Das machts nur nicht besser....

Kommentieren



Anzeige

  1. Manager Entwicklung Internet / Interactive (m/w)
    OSRAM GmbH, München
  2. Hardware-Integrator (m/w) für den Bereich Mobilfunk-Messtechnik
    ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  3. Citrix Administrator (m/w)
    ADLON Intelligent Solutions GmbH, Ravensburg
  4. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Software Engineering
    Universität Passau, Passau

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Quantum Break

    27-GByte-Patch deaktiviert das Upscaling

  2. Torsploit

    Früheres Mitglied der Tor-Entwickler half dem FBI

  3. Emulation

    Windows 95 auf der Apple Watch

  4. Valve Steam

    Zwei-Faktor-Authentifizierung hilft gegen Cheater

  5. Hitman

    Patch behindert Spielstart im Direct3D-12-Modus

  6. Peter Molyneux

    Lionhead-Studio ist Geschichte

  7. Deskmini

    Asrock zeigt Rechner mit Intels Mini-STX-Formfaktor

  8. Die Woche im Video

    Schneller, höher, weiter

  9. Ransomware

    Verfassungsschutz von Sachsen-Anhalt wurde verschlüsselt

  10. Kabelnetzbetreiber

    Angeblicher 300-Millionen-Deal zwischen Telekom und Kabel BW



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Das Flüstern der Alten Götter im Test: Düstere Evolution
Das Flüstern der Alten Götter im Test
Düstere Evolution
  1. E-Sports ESL schließt Team Youporn aus
  2. Blizzard Hearthstone-Cheat-Tools verteilen Malware
  3. Blizzard Hearthstone sperrt alte Karten im neuen Standardmodus

PGP im Parlament: Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann
PGP im Parlament
Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann

Nordrhein-Westfalen: Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
Nordrhein-Westfalen
Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
  1. FTTH Deutsche Glasfaser will schnell eine Million anschließen
  2. M-net Glasfaser für 70 Prozent der Münchner Haushalte
  3. FTTH Telekom wird 1 GBit/s für Selbstbauer überall anbieten

  1. Damit ich dann (doch) der Wehrüberwachung unterliege?

    Flexy | 05:27

  2. Re: Ich will kein Ultrasuperschweres Game, bei...

    Flexy | 05:10

  3. Re: [..] riskiert sogar eine plattformweite...

    Flexy | 05:01

  4. Re: Was ist mit Leuten die kein Handy haben?

    ClausWARE | 04:44

  5. Re: 27 Gigabyte Flicken?

    forenuser | 03:44


  1. 14:52

  2. 11:42

  3. 10:08

  4. 09:16

  5. 13:13

  6. 12:26

  7. 11:03

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel