Anzeige
Neue Sicherheitsfunktionen sollen Jungendliche vor Oversharing schützen.
Neue Sicherheitsfunktionen sollen Jungendliche vor Oversharing schützen. (Bild: Google)

Kindersicherung: Google+ für Jugendliche

Neue Sicherheitsfunktionen sollen Jungendliche vor Oversharing schützen.
Neue Sicherheitsfunktionen sollen Jungendliche vor Oversharing schützen. (Bild: Google)

Google öffnet sein soziales Netzwerk Google+ ab sofort auch für Jugendliche und führt zugleich spezielle Sicherungsmechanismen für Nutzer unter 18 Jahren ein. Bisher galt ein Mindestalter von 18 Jahren für Google+.

Ab sofort kann jeder mit einem Google-Account auch bei Google+ mitmachen. Damit öffnet Google sein soziales Netzwerk für Jugendliche, denn bisher galt hierfür ein Mindestalter von 18 Jahren. Dieses sinkt nun auf 13 Jahre, denn das ist bei Google in den meisten Ländern das Mindestalter für einen Google-Account.

Anzeige

Die Gruppe der unter 18-Jährigen ist für Google besonders relevant, da Nutzer in diesem Alter besonders aktiv im Internet unterwegs sind. Allerdings hat Google nicht nur das Mindestalter für die Teilnahme an Google+ gesenkt, sondern auch neue Sicherungsmechanismen für junge Google+-Nutzer eingeführt. So will Google sie vor zu viel Öffentlichkeit und "oversharing" bewahren.

Den Kern dieser Mechanismen bilden die Kreise (Circles) in Google+: Versuchen Jugendliche etwas mit Personen außerhalb ihrer Kreise zu teilen, weist Google+ explizit auf die Konsequenzen hin und regt zum nochmaligen Überdenken an.

Benachrichtigungen erhalten jugendliche Nutzer standardmäßig nur von Personen aus ihren Kreisen. Zudem lassen sich Nutzer mit maximal zwei Klicks blockieren.

Auch Hangouts wurden um eine Sicherheitsfunktion ergänzt: Betritt eine Person, die nicht in den eigenen Kreisen ist, einen Hangout, werden die Kameras und Mikrofone aller jugendlichen Nutzer deaktiviert und die Jugendlichen so vorübergehend aus dem Hangout genommen. Sie haben aber die Möglichkeit, sich direkt erneut in den Hangout einzuschalten.

Die neuen, von Google-Manager Bradley Horowitz angekündigten Sicherheitsmaßnahmen dokumentiert Google unter google.com/+/safety.


eye home zur Startseite
elgooG 06. Feb 2012

Solange diese nicht die Posts der Kinder überwachen können wäre so eine Funktion ganz...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Hamburg, Kiel
  2. Robert Bosch Battery Systems GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Rücker + Schindele Beratende Ingenieure GmbH, München
  4. QRC Group, Nürnberg, Düsseldorf, Hamburg, Frankfurt


Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 219,00€
  2. (u. a. Core i7-6700K, i5-6600K, i7-5820K)

Folgen Sie uns
       


  1. Kompressionsverfahren

    Dropbox portiert Brotli auf Rust

  2. Amazon

    Smartphone-Kauf wird durch Werbeeinblendungen billiger

  3. EM-Drive

    Der Warp-Antrieb muss noch warten

  4. Faster

    Googles Seekabel ist fertig

  5. Uncharted 4

    Nathan Drake mit Level 70

  6. BVG

    U-Bahn nutzt für WiFi-Hotspots eigenes Glasfasernetz

  7. Brexit

    Nordrhein-Westfalen wirbt um Vodafone-Konzernzentrale

  8. Like-Buttons

    Facebook darf Daten von Nicht-Nutzern weiter speichern

  9. Linux-Distributor

    Canonical drängt Hoster zu Ubuntu-Markenlizenzen

  10. Klage gegen Apple

    Angeblicher iPhone-Erfinder will 21 Milliarden US-Dollar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bargeld nervt: Startups und Kryptowährungen mischen die Finanzbranche auf
Bargeld nervt
Startups und Kryptowährungen mischen die Finanzbranche auf
  1. Gehalt.de Was Frauen in IT-Jobs verdienen
  2. Darknet-Handel Nutzerdaten von Telekom-Kunden werden verkauft
  3. Homeland Security Frage nach Facebook-Konto bei Einreise in die USA geplant

Geforce GTX 1080/1070 im Test: Zotac kann Geforce besser als Nvidia
Geforce GTX 1080/1070 im Test
Zotac kann Geforce besser als Nvidia
  1. Die Woche im Video Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam
  2. Geforce GTX 1080/1070 Asus und MSI schummeln mit Golden Samples
  3. Geforce GTX 1070 Nvidia nennt Spezifikationen der kleinen Pascal-Karte

IT und Energiewende: Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
IT und Energiewende
Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
  1. Smart Meter Bundestag verordnet allen Haushalten moderne Stromzähler
  2. Intelligente Stromzähler Besitzern von Solaranlagen droht ebenfalls Zwangsanschluss
  3. Smart-Meter-Gateway-Anhörung Stromsparen geht auch anders

  1. Re: EU Austritt aber im EWR bleiben?

    DrWatson | 12:17

  2. Re: Aufsatz Infrarot Filter für das iPhone wird...

    TrollNo1 | 12:16

  3. Re: Egal wie es ausgeht, GB ist der dumme

    Avarion | 12:16

  4. Re: Ich find's X gut, weil...

    Bouncy | 12:16

  5. Re: Sicht-Hindernisse gab es auch

    TrollNo1 | 12:15


  1. 12:20

  2. 12:17

  3. 12:06

  4. 12:05

  5. 11:18

  6. 11:15

  7. 10:03

  8. 09:36


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel