Rene Schuster: "Zusammen wären O2 und E-Plus die Nummer eins"
O2-Deutschland-Chef René Schuster (Bild: O2)

Rene Schuster "Zusammen wären O2 und E-Plus die Nummer eins"

O2-Deutschland-Chef René Schuster schwärmt wieder über ein Zusammengehen mit E-Plus. Doch konkrete Verhandlungen mit der Tochter der niederländischen KPN gebe es nicht.

Anzeige

Der Chef von O2 Deutschland, René Schuster, hat erneut die Vorzüge einer Fusion der Telefónica-Tochter mit E-Plus herausgestellt. Wie die Rheinische Post berichtet, sagte Schuster in einem Interview: "Jedes Mal wenn ich mit ihnen spreche, sagen sie, sie stehen nicht zum Verkauf - und jedes Mal wenn sie mit uns reden, stehen wir nicht zum Verkauf", schilderte Schuster die Situation. Konkrete Pläne für neue Gespräche gebe es derzeit nicht, so Schuster.

"Wenn wir auf dem deutschen Markt zusammenkämen, wären wir die Nummer eins in Sachen Kunden und hätten auch all das Funkspektrum, das wir uns wünschen", betonte Schuster.

Die Reaktion der Wettbewerbsbehörden sei noch unklar. "Ich kann überhaupt nicht sagen, was die Regulierungsbehörden machen werden, aber anhand aller uns vorliegenden Studien glaube ich, dass sie sich nicht sträuben würden", sagte Schuster.

Am 24. Januar 2012 hatte Eelco Blok, der Chef des E-Plus-Mutterkonzerns KPN, bei Bekanntgabe der Quartalsergebnisse des Telekommunikationskonzerns erklärt, dass es derzeit keine Gespräche mit der spanischen Telefónica über eine Bündelung der Kräfte in Deutschland gibt.

Telefónica Germany und die Deutsche Telekom hatten erst in diesem Monat eine Netzkooperation vereinbart. Wie die Partner am 12. Januar 2012 bekanntgaben, bindet die Telekom in den kommenden Jahren bis zu 2.000 Mobilfunk-Aggregationspunkte des spanischen Konkurrenten in Deutschland über Glasfaser an. Das O2-Mobilfunknetz soll so die Daten schneller und mit höherer Kapazität übertragen können.

E-Plus will 2012 sein Mobilfunknetzwerk ausbauen. Das Unternehmen erklärte, es seien "substanzielle Schritte im Ausbau des Datennetzes" geplant. Sukzessive werde die Geschwindigkeit, da wo es nötig sei, auf bis zu 42 MBit/s erhöht.


Atalanttore 27. Jan 2012

Für Vielnutzer kommen momentan nur die Telekom oder vodafone als Mobilfunkanbieter in...

Atalanttore 27. Jan 2012

Weniger Anbieter sind zwar schlecht für den Kunden, da der Preiskampf nicht so stark ist...

dabbes 26. Jan 2012

Im Endeffekt sind es eh nur wenige Unternehmen am Markt. Auch wenn man uns gerne...

DY 26. Jan 2012

Genau so ist es, sie würden ihre guten Eigenschaften bündeln. Also O2 profitiert von...

beaver 26. Jan 2012

Für mich ist "auf dem Land" etwas anderes als ein paar Kilometer aus einer Großstadt fahren.

Kommentieren




Anzeige

  1. Software Ingenieur im Bereich Windenergie (m/w)
    Woodward Kempen GmbH, Kempen
  2. Project Management Coordinator (m/w)
    Teradata GmbH, München, Frankfurt oder Düsseldorf
  3. IT-Berater/-in Schwerpunkt Fachverfahren PROMIS
    Dataport, Magdeburg
  4. Referent/in IT Flugdatenanalyse
    Lufthansa CityLine GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Amazon erwirtschaftet Verlust von 126 Millionen US-Dollar

  2. Apple verkraftet Ansturm nicht

    OS X Yosemite - die öffentliche Beta ist da

  3. Erfundene Waren

    Ebay-Betrüger muss für 7 Jahre in Haft

  4. Uber und Wundercar

    Deutsche haben großes Interesse an Taxi-Alternativen

  5. Bundesnetzagentur

    In Deutschland sind weiter rund 30 Wimax-Anbieter aktiv

  6. Allview Viva H7

    7-Zoll-Tablet mit UMTS-Modem für 120 Euro

  7. Echtzeit-Überwachung

    BND prüft angeblich Einsatz von SAPs Hana-Datenbank

  8. Xiaomi

    Design des Mi4 von Apple "inspiriert"

  9. Terrorabwehr

    Kriterien für Aufnahme in US-Terrordatenbank enthüllt

  10. Open Name System

    DNS mit Namecoin-Blockchain



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

Nvidia Shield Tablet ausprobiert: Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
Nvidia Shield Tablet ausprobiert
Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
  1. Tegra K1 Start von Nvidias Shield Tablet zeichnet sich ab
  2. GM200 und GM204 Nvidias große Maxwell-GPUs zeigen sich beim Zoll
  3. Dual-GPU-Grafikkarte EVGA macht Titan-Z schmaler und leiser als Nvidia

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

    •  / 
    Zum Artikel