Moderiert künftig im Fernsehen: Julian Assange
Moderiert künftig im Fernsehen: Julian Assange (Bild: Leon Neal/AFP/Getty Images)

Assange-TV Julians Weltverbesserer-Talk

Julian Assange holt zum nächsten Streich aus: Der Wikileaks-Gründer und "Pionier für eine gerechtere Welt" will eine eigene Talkshow moderieren. Gäste sollen politische und andere Denker sein. Der Start ist für Mitte März 2012 geplant.

Anzeige

Julian Assange wird Talkshowmoderator. Der Wikileaks-Gründer wolle in einer zunächst auf zehn Folgen angelegten Reihe "detaillierte Gespräche mit wichtigen politischen Akteuren, Denkern und Revolutionären aus aller Welt" führen, teilte Wikileaks mit. Thema werde "die Welt von morgen" sein.

Richtiger Zeitpunkt

Der Zeitpunkt sei gerade richtig für ein solches Format: Die Aufstände im Nahen und Mittleren Osten hätten eine Zeit politischer Veränderungen eingeleitet, während im Westen der Verfall des Rechtsstaates auf einen Bankrott politischer Institutionen und Ideologien hinweise. Das Internet sei so stark wie nie zuvor und gleichzeitig in großer Bedrängnis.

Und Assange als "Pionier für eine gerechtere Welt und Opfer politischer Unterdrückung" sei genau der Richtige, um diese Diskussionen zu leiten, heißt es in der Mitteilung, die ausdrücklich "von Julian Assange autorisiert" ist.

30 Minuten mit Julian

Die Fernsehserie soll Mitte März beginnen. Jede Folge wird eine halbe Stunde lang sein. Sie soll über Antenne, Kabel und Satellit ausgestrahlt werden. Es gebe bereits Zusagen von Sendern, so dass sie weltweit 600 Millionen Zuschauer erreichen werde, hieß es.

Welche Fernsehstationen die Julian-Assange-Show senden wollen, teilt Wikileaks indes nicht mit. Auch scheinen durchaus noch weitere Sender gesucht zu werden: Interessierte Sender werden aufgerufen, sich wegen einer Lizenz mit der Produktionsfirma in Verbindung zu setzen.


OkayLetsTalk 21. Jun 2012

@d^vid: Na du bist ja einer von den ganz schnellen, was? :) Sieh mal auf's Datum ;)

Croin 26. Jan 2012

Genau lieber mal schön Mitten im Leben bei sonstwas für einem privaten Sender schauen...

Merkbefreit 25. Jan 2012

Hmm ob das die erste Sendung mit Investigativen Journalismus ist die ich seit ca 10...

Kommentieren



Anzeige

  1. Inhouse Sharepoint Consultant (m/w)
    ElringKlinger AG, Dettingen an der Erms
  2. Ingenieur/in Elektro- / Informationstechnologie
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Informatiker (m/w) für Software-Entwicklung und Datenanalyse
    spectrumK GmbH, Essen
  4. Supportmitarbeiter (m/w) für die IT-Abteilung
    Grünecker Patent- und Rechtsanwälte, München

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Terminator: Genisys Skull & 3D Steelbook (+Blu-ray) [Limited Edition]
  2. NEU: Serien bis zu 40% reduziert
    (u. a. Vikings 1. Season 14,97€, Homeland 3. Season 17,97€, Fargo 1. Season 24,97€, American...
  3. NEU: Blu-rays je 8,97 EUR oder günstiger
    (u. a. Who am I, The Amazing Spider-Man, Frankenweenie, Larry Flynt)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Asynchronous Shading

    Nvidias Grafikkarten soll eine wichtige DX12-Funktion fehlen

  2. Huawei G8

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 400 Euro

  3. Pioneer XDP-100R

    Android-basierter Hi-Res-Audio-Player

  4. Verbraucherschützer

    Nicht über neue Hardware bei All-IP-Umstellung informiert

  5. Let's Play

    Machinima muss bezahlte Youtube-Videos kennzeichnen

  6. Not so smart

    Aktuelle Fernseher im Sicherheitscheck

  7. Mediapad M2 8.0

    Huaweis neues 8-Zoll-Tablet im Metallgehäuse

  8. Mad Max im Test

    Sandbox voll mit schönem Schrott

  9. 2,5-Zoll-HDD

    Seagate erhöht Speicherdichte auf 1 TByte pro Platter

  10. Retropie 3 angetestet

    Unkompliziertes Retro-Daddeln auf dem Raspberry Pi



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Primove in der Hauptstadt: Berlin hat wieder eine E-Bus-Linie
Primove in der Hauptstadt
Berlin hat wieder eine E-Bus-Linie
  1. Berliner Verkehrsbetriebe Update legt elektronischen Echtzeit-Fahrplan tagelang lahm
  2. Bombardier Primove Eine E-Busfahrt, die ist lustig
  3. Bombardier Primove Erste Tests mit Induktionsbussen in Berlin

Digiskopie ausprobiert: Ich schau dir in die Augen, Wildes!
Digiskopie ausprobiert
Ich schau dir in die Augen, Wildes!
  1. Modulo Neue Kamera belichtet nie über
  2. Obstruction-Free Photography Algorithmus entfernt störende Elemente aus Fotos
  3. Flir One Hochauflösende Wärmebildkamera für iOS und Android

Snowden-Dokumente: Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
Snowden-Dokumente
Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
  1. Macbooks IBM wechselt vom Lenovo Thinkpad zum Mac
  2. Liske Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus
  3. IuK-Kommission Das Protokoll des Bundestags-Hacks

  1. Re: Eigentlich bin ich Nvidia Fan...

    dabbes | 17:07

  2. [...]schneiden die Radeon-Modelle nicht viel...

    Amduscias | 17:06

  3. Asynchronous Shading mean Asynchronous Shading

    dabbes | 17:06

  4. Re: Perfekt für jeden, der nichts mit seinem...

    HeinzHecht | 17:06

  5. Re: N64 Emu

    Tzven | 17:04


  1. 16:42

  2. 16:33

  3. 16:04

  4. 15:55

  5. 15:40

  6. 15:16

  7. 14:22

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel