Anzeige
Galaxy Nexus mit 32 GByte bei Händlern in Deutschland
Galaxy Nexus mit 32 GByte bei Händlern in Deutschland (Bild: Samsung)

Smartphone mit Android 4.0 Galaxy Nexus mit 32 GByte bei deutschen Händlern

Das Galaxy Nexus von Samsung wird es demnächst bei Händlern in Deutschland auch mit 32 GByte Flash-Speicher geben. Eine offizielle deutsche Markteinführung für das 32-GByte-Modell des Smartphones mit Android 4.0 ist hingegen nicht geplant, wie Golem.de von Samsung erfahren hat.

Anzeige

Unter anderem die beiden Händler Cyberport und Expansys werden demnächst das Galaxy Nexus alias I9250 auch mit 32 GByte Flash-Speicher anbieten. Bei beiden Händlern ist vorerst nur eine Vorbestellung möglich. Expansys will Bestellungen am 9. Februar 2012 ausliefern, Cyberport nennt noch kein Lieferdatum. Vermutlich haben sich beide Händler selbst darum gekümmert, das Galaxy Nexus mit 32 GByte in Deutschland anbieten zu können.

Denn wie Golem.de von Samsung erfuhr, will der Hersteller das Galaxy Nexus mit 32 GByte weiterhin nicht selbst in Deutschland anbieten. Demnach gibt es das Galaxy Nexus von Samsung offiziell in Deutschland weiter nur mit 16 GByte Speicher.

Expansys verlangt für das Galaxy Nexus mit 32 GByte Flash-Speicher 720 Euro, während das I9250 bei Cyberport mit einem Preis von 600 Euro deutlich günstiger angeboten wird.

Das Galaxy Nexus ist das erste Smartphone mit vorinstalliertem Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich. Android 4.0 läuft darauf in der puren Version und es gibt keine herstellerspezifischen Anpassungen an Android, obwohl das Gerät von Samsung vermarktet wird. Dadurch wird das Galaxy Nexus voraussichtlich bevorzugt neue Android-Versionen erhalten.

Das Galaxy Nexus hat im Unterschied zu vielen anderen Android-Smartphones keinen Steckplatz für Speicherkarten. Somit kann die Speicherkapazität nicht ohne weiteres nachträglich aufgestockt werden.

Die in Deutschland anbebotenen Galaxy-Nexus-Modelle werden üblicherweise bereits mit dem Patch zur Beseitigung des Lautstärkefehlers ausgeliefert. Am Galaxy Nexus kam es zu einer ungewollten Lautstärkeveränderung, sobald das Mobilfunkmodul im GSM-Netz mit 900 MHz arbeitete. Der Fehler schaltete die Klingeltonlautstärke auf stumm, so dass Galaxy-Nexus-Besitzer Anrufe oder Nachrichten verpassen konnten, weil sie nicht mehr akustisch darauf hingewiesen wurden.


thorben 25. Jan 2012

ich hab das iPhone 4 mit 32 gb... also ich muss sagen, dass mir 16 gig zu wenig wären...

Foat 24. Jan 2012

Ich denke mal gar nicht, wird sich auf Internethändler beschränken.

bimram 24. Jan 2012

bei notebooksbilliger.de oder mediamarkt.de gibt es die 16gb version bereits unter 500...

Kommentieren



Anzeige

  1. Consultant IT Network Support (m/w)
    Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt
  2. Android Developer (m/w)
    Mobile Software AG, München
  3. Entwicklungsingenieur (m/w) Embedded Software für Luftfahrtanwendungen
    Diehl Aerospace GmbH, Rostock
  4. Junior Softwareentwickler (m/w)
    SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. TV- oder Haushaltsgrossgerät kaufen und bis zu 100 Euro Media-Markt-Geschenkkarte erhalten
  2. FÜR KURZE ZEIT REDUZIERT: Kindle Paperwhite, 15 cm (6 Zoll) hochauflösendes Display (300 ppi) mit integrierter Beleuchtung, WLAN - mit Spezialang
    99,99€ statt 119,99€ (ohne Spezialangebote für 119,99€ statt 139,99€)
  3. EVGA GeForce GTX 980 Ti Hybrid
    739,00€ statt 849,95€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Flash-Player mit Malware

    Mac-Nutzer werden hereingelegt

  2. The Binding of Isaac

    Apple lehnt Indiegame wegen Gewaltinhalten ab

  3. Sicherheitsupdate

    Java fixt sein Installationsprogramm

  4. Gesunkene Produktionskosten

    Oneplus Two kostet dauerhaft über 50 Euro weniger

  5. Netzneutralität

    Indien verbietet Facebooks kostenlosen Internetservice

  6. Fernsehserien

    Netflix hält nichts von wöchentlicher Ausstrahlung

  7. Agatha Christie im Test

    Hercule Poirot auf den Spuren von Sherlock Holmes

  8. Netgear-Router-Software

    Schwachstelle ermöglicht Dateiupload und Download

  9. Sprachanrufe

    Google führt Peer-to-Peer-Verbindungen bei Hangouts ein

  10. Galaxy View im Test

    Samsungs Riesentablet scheitert als Fernseher-Alternative



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Time Machine VR angespielt: Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe
Time Machine VR angespielt
Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe
  1. Unreal Engine4 Epic baut virtuelle Welt in virtueller Welt
  2. Unmandelboxing Markus Persson fliegt durch VR-Fraktaltunnel
  3. Spectrevision Elijah Wood macht Horror-VR mit Ubisoft

Tails 2.0 angeschaut: Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt
Tails 2.0 angeschaut
Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt

Asteroidenbergbau: Verblendet vom Platinrausch
Asteroidenbergbau
Verblendet vom Platinrausch
  1. Escape Dynamics Firma für mikrowellenbetriebene Raumschiffe ist bankrott
  2. Raumfahrt SpaceX und Orbital bauen Triebwerke für das US-Militär
  3. Dream Chaser Mini-Shuttle darf zur ISS fliegen

  1. Re: Google kann mich mal am Arsch!

    HanSwurst101 | 22:06

  2. Re: TLC Speicher Risiken...

    Arkarit | 22:04

  3. Re: Reinste Ressourcenverschwendung

    Lala Satalin... | 22:01

  4. Re: Da müssen viele Macuser aufholen

    Wallbreaker | 21:59

  5. Re: Und wieder keine US-Englische Tastatur

    stoneburner | 21:58


  1. 17:53

  2. 16:39

  3. 16:15

  4. 15:33

  5. 15:27

  6. 14:41

  7. 14:00

  8. 12:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel