Bisher gibt es Blackberry-Geräte nur von RIM.
Bisher gibt es Blackberry-Geräte nur von RIM. (Bild: Bay Ismoyo/AFP/Getty Images)

Blackberry OS 10 Neuer RIM-Chef schließt Lizenzierung nicht aus

Möglicherweise wird Research In Motion (RIM) das in Entwicklung befindliche Mobilbetriebssystem Blackberry OS 10 an andere Hersteller lizenzieren. Bisher gab es Blackberry-Geräte einzig und allein von RIM, so dass Soft- und Hardwareentwicklung in einer Hand lagen.

Anzeige

Der neue Chef von Research In Motion (RIM), Thorsten Heins, hat in einem Interview mit der kanadischen Tageszeitung The Globe and Mail neue Optionen für den Blackberry-Hersteller angedeutet. Heins schließt nicht aus, Blackberry OS 10 an andere Gerätehersteller zu lizenzieren. Diesen Schritt würde RIM unternehmen, um stärker als bisher wachsen zu können.

Unter welchen Voraussetzungen RIM das künftige Blackberry-Betriebssystem lizenzieren wird, ist noch unklar. Ebenfalls ist offen, ob Gerätehersteller Interesse daran haben werden, Blackberry OS 10 zu lizenzieren. Denn bisher ist nur wenig vom neuen Blackberry-Betriebssystem bekannt. Im August 2011 hatte es RIM erstmals angekündigt. Es sollte eigentlich Blackberry BBX heißen. Aufgrund eines Namensrechtsstreits musste RIM dieses Vorhaben aufgeben und hat das Betriebssystem daher Blackberry OS 10 genannt. Aktuelle Blackberry-Smartphones laufen mit Blackberry 7. Weshalb RIM hier zwei Versionsstufen bei der Namensgebung übersprungen hat, ist nicht bekannt.

Blackberry OS 10 basiert auf QNX und soll die Besonderheiten von Blackberry OS fortführen. Auch RIMs Tablet OS basiert bereits auf QNX. Mit Tablet OS läuft das Blackberry Playbook. Das neue Blackberry OS wird eine Anbindung an die Blackberry-Umgebung erhalten und HTML5-Anwendungen unterstützen.

Bis erste Geräte mit Blackberry OS 10 erscheinen, wird es aber noch dauern. RIM geht davon aus, dass erst Ende 2012 erste Blackberry-OS-10-Geräte erscheinen werden. Mit Blackberry OS 10 solle es mit den sinkenden Blackberry-Verkaufszahlen vorbei sein. Das kann für RIM eine lange Wartezeit werden.


ubuntu_user 23. Jan 2012

Wie soll RIM langfristig überleben? als oshersteller wird man nie im leben gegen android...

jayrworthington 23. Jan 2012

Wer auch immer Blackberry kauft, wird den Service noch laengere Zeit (was, >2 Jahre...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT System- und Anwendungsbetreuer (m/w)
    PETER HAHN GmbH, Winterbach bei Stuttgart
  2. Mitarbeiter IT Support (m/w)
    Geberit Verwaltungs GmbH, Pfullendorf
  3. Service Desk Mitarbeiter/in
    Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., St. Augustin
  4. Datenbankentwickler (m/w)
    über Jobware Personalberatung, Großraum Hannover

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Jurassic Park 2 - Vergessene Welt - Steelbook [Blu-ray] [Limited Edition]
    9,90€
  2. In Time/Runner Runner [Blu-ray]
    7,97€
  3. Blu-rays unter 10 EUR
    (u. a. Oblivion, The Purge, Battlestar Galactica The Plan, Schlacht um Midway, Snitch)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Sensor ausgetrickst

    So klaut man eine Apple Watch

  2. CD Projekt Red

    The Witcher 3 hat Speicherproblem auf Xbox One

  3. Microsoft

    OneClip soll eine Cloud-Zwischenablage werden

  4. VR-Headset

    Klage gegen Oculus-Rift-Erfinder Palmer Luckey

  5. Salesforce

    55 Milliarden US-Dollar von Microsoft waren zu wenig

  6. Freedom Act

    US-Senat lehnt Gesetz zur NSA-Reform ab

  7. Die Woche im Video

    Pappe von Google, Fragen zur Überwachung und SSD im Test

  8. One Earth Message

    Bilder und Töne für Außerirdische

  9. Tropico 5

    Espionage mit El Presidente

  10. Tessel

    Offenes Entwicklerboard soll wie Io.js verwaltet werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Apps für Googles Cardboard: Her mit der Pappe!
Apps für Googles Cardboard
Her mit der Pappe!
  1. Game of Thrones Auf der Mauer weht ein eisiger Wind
  2. VR im Journalismus So nah, dass es fast wehtut
  3. Deep angespielt "Atme tief ein und tauche durch die virtuelle Welt"

BND-Selektorenaffäre: Die stille Löschaktion des W. O.
BND-Selektorenaffäre
Die stille Löschaktion des W. O.
  1. BND-Chef Schindler "Wir sind abhängig von der NSA"
  2. BND-Metadatensuche "Die Nadel im Heuhaufen ist zerbrochen"
  3. NSA Streit um Selektoren-Liste zwischen Gabriel und Steinmeier

SSD HyperX Predator im Test: Kingstons Mischung ist gelungen
SSD HyperX Predator im Test
Kingstons Mischung ist gelungen
  1. Z-Drive 6300 Neue SSD bietet bis zu 6,4 TByte Speicherplatz
  2. Crucial BX100 und MX200 im Test Mehr SSD pro Euro gibt's derzeit nicht
  3. Plextor M6e Black Edition im Kurztest Auch eine günstige SSD kann teuer erkauft sein

  1. Versteh ich nicht

    HerrMannelig | 15:22

  2. Re: .com Blase 4.0?

    yl (Golem.de) | 15:15

  3. Re: .com Blase 4.0?

    BiGfReAk | 15:09

  4. Wohl eher ClipToCloud

    derh0ns | 15:08

  5. Re: Und ich dachte, der ¤ steht so schlecht

    Themenzersetzer | 15:06


  1. 15:05

  2. 14:35

  3. 14:14

  4. 13:52

  5. 12:42

  6. 11:46

  7. 09:01

  8. 18:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel