Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork Diablo 3
Artwork Diablo 3 (Bild: Blizzard)

Blizzard: Diablo 3 ohne Mystikerin, aber mit Stadtportalen

Artwork Diablo 3
Artwork Diablo 3 (Bild: Blizzard)

Es ist noch nicht lange her, da gab es Spekulationen über eine Veröffentlichung von Diablo 3 am 1. Februar 2012. Spieler müssen wohl noch länger warten: Chefentwickler Jay Wilson listet in einem langen Blogeintrag eine Reihe signifikanter Änderungen für die nächsten Betaversionen auf.

"Während unserer Arbeit an Diablo III hat man uns zeitweilig gedrängt, das Spiel doch einfach so wie es ist herauszubringen, da es doch gut sei", schreibt Jay Wilson, bei Blizzard als Chefentwickler für Diablo 3 zuständig, im Unternehmensblog. "Ich halte das zwar für ein berechtigtes Argument, aber gleichzeitig auch für falsch." Stattdessen kündigt er eine ganze Reihe von Änderungen für die nächste Betaversion des Rollenspiels an. Er glaubt fest daran, dass sein Team ein großartiges Spiel herausbringen kann, aber an dem "Punkt sind wir noch nicht angelangt".

Anzeige

Blizzard hat sich laut Wilson entschieden, die Figur der Mystikerin doch wieder aus dem Spiel zu entfernen. Die NPC-Figur sollte unter anderem Rüstungsgegenstände mit magischen Eigenschaften ausstatten. Laut Wilson ist das Team zu dem Schluss gekommen, dass die Verbesserungen "im Prinzip nichts anderes als das Sockel- und Edelsteinsystem unter anderem Namen" waren. Allerdings könne es durchaus sein, dass die Mystikerin mit ausdifferenzierten Funktionen später wieder im Spiel auftauche.

Bereits in der nächsten Betaversion von Diablo 3 soll es wieder Stadtportale geben. Eigentlich hatte Blizzard vor, dass Spieler überflüssige Gegenstände über den "Kessel von Jordan" und den Nephalemwürfel wiederverwerten oder verkaufen. Allerdings ist Wilson jetzt der Auffassung, dass ein kurzer Trip in die Stadt per Portal mehr Sinn ergibt. "Es ist eine gute Idee, den Kampf von Zeit zu Zeit zu unterbrechen, um den Spieler eine Pause einlegen zu lassen, damit er sich einen Moment Zeit nimmt, seine Ausrüstungs- und Handwerksoptionen zu begutachten, bevor er wieder auf Abenteuer auszieht."

Weitere Änderungen: Die Hauptattribute der Charaktere sind wieder Stärke, Geschicklichkeit, Intelligenz und Vitalität. Es gibt in der Aktionsleiste einen festen Platz für Heiltränke und der Schmied kann Gegenstände wiederverwerten. Welche Auswirkungen die Umgestaltung der Gameplay-Systeme auf den Veröffentlichungstermin hat, verrät Wilson nicht.


eye home zur Startseite
User2 22. Jan 2012

Das ist es. Es gibt in so vielen Foren, welche Blizzards Mitarbeiter bestimmt besuchen...

vlad_tepesch 20. Jan 2012

wie man es von Blizzard gewohnt ist - geile Videos, besonders die erste Hälfte Ich hätte...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Mannheim, Sindelfingen, Stuttgart, Ulm, Neu-Ulm
  2. Digital Performance GmbH, Berlin
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt
  4. Deichmann SE, Essen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 239,95€
  2. 4,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Super Mario Bros. (1985)

    Fahrt ab auf den Bruder!

  2. Canon EOS 5D Mark IV im Test

    Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz

  3. PSX 2016

    Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

  4. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  5. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  6. Raumfahrt

    Europa bleibt im All

  7. Nationale Sicherheit

    Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China

  8. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

  9. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  10. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quake (1996): Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
Quake (1996)
Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  1. Künstliche Intelligenz Doom geht in Deckung

Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

Udacity: Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
Udacity
Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
  1. Strategiepapier EU fordert europaweite Standards für vernetzte Autos
  2. Autonomes Fahren Comma One veröffentlicht Baupläne für Geohot-Nachrüstsatz
  3. Autonomes Fahren Intel baut Prozessoren für Delphi und Mobileye

  1. Re: Tada!

    Kleine Schildkröte | 08:54

  2. 4000¤ - WTF?

    Poison Nuke | 08:51

  3. Re: Der Labelname...

    sundilsan | 08:35

  4. Re: ... die Pay-TV-Plattform Freenet TV ...

    sundilsan | 08:33

  5. Re: Login nur ueber key erlauben

    RaZZE | 08:28


  1. 08:59

  2. 08:00

  3. 00:03

  4. 15:33

  5. 14:43

  6. 13:37

  7. 11:12

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel