Golem.de guckt Wärmegedämmte Verschwörungstheorien

Die Radio- und TV-Woche vom 23. bis 29. Januar ist moralisch wertvoll. Sei es, dass über die Professionalität von NGOs diskutiert wird oder dokumentarische Trickfilme gezeigt werden. Spaß gibt es dann trotzdem noch mit einer Neutronenbombe.

Anzeige

Das Zeitfragen-Feature diskutiert über Kooperation statt Konfrontation? Nichtregierungsorganisationen (NGOs), insbesondere die großen Umweltorganisationen, galten einst als populäre Unruhestörer. Doch in den vergangenen Jahren wurden sie leiser. Damit wuchs aber auch das Misstrauen: Bedeutet leiser nicht nur eine neue Professionalität, sondern auch Vereinnahmung?
(Dradio Kultur, 23.1.2012, 19:30 - 20:00 Uhr)

Computerfreak-Phantasie #15: Angelina Jolie klingelt an der Wohnungstür und fragt, ob du mit Zelda spielen willst. Als sie noch jung war und das Geld brauchte, hat sie tatsächlich eine junge Hackerin gespielt: Hackers - Im Netz des FBI. Darin geht es um jugendliche Hacker-Helden, ein böses Virus, dessen bösen Programmierer und eine Polizei, die den Helden auf den Fersen ist (weil sie Hacker sind).
(Tele 5, 23.1.2012, 20:15 - 22:25 Uhr)

Beim Thema Wärmeschutzprogramm wird in den Radio- und TV-Sendungen zumeist das Für und Wider der totalen Dämmung diskutiert. Hitec geht ein wenig davon ab und beschäftigt sich mit der Effizienz der eingesetzten Wärmetechniken und sucht nach besseren Methoden.
(3Sat, 23.1.2012, 21:30 - 22:00 Uhr)

Arte bringt die beiden Trickfilm-Highlights der vergangenen Jahre hintereinander: Persepolis und Waltz with Bashir. Persepolis zeigt die autobiografische Geschichte der Marjane Satrapi zur Zeit der Iranischen Revolution und den Jahren danach - mit viel Humor und Melancholie.
Waltz with Bashir hingegen verwendet die Stilmittel des Trickfilms, um sich traumatischen Erlebnissen während des ersten Libanonkrieges anzunähern und zu dokumentieren.
(Arte, 25.1.2012, 20:15 - 21:50 Uhr und 21:50 - 23:10 Uhr)

Im Anschluss an die beiden Filme zeigt Arte die Dokumentation Comics ziehen in den Krieg. Sie stellt Comicautoren vor, die reale Kriege und Konflikte in ihren Arbeiten aufgreifen, teils mit journalistischem Anspruch, teils mit klarer Empathie.
(Arte, 25.1.2012, 23:10 - 00:20 Uhr)

Vorort-Gang-Chef hat eine Neutronenbombe und ist deswegen jetzt der Coole in da Hood. Das passt der spießigen Polizei natürlich nicht und deswegen schicken sie ihren coolsten Polizisten und einen obercoolen Exdieb, um die Bombe wieder zurückzubekommen. Und weil es absolut uncool ist, immer auf dem Fußweg zu laufen, wird von Dach zu Dach, quer über Treppen und Wände gejumpt, als gäbe es keinen coolen Morgen. Absolut uncool ist nur der deutsche Titel von Banlieue 13: Ghettogangz - Die Hölle vor Paris.
(RTL 2, 27.1.2012, 22:50 - 0:25 Uhr)

Mythos Bielefeld und ab jetzt kann es nur um Verschwörungstheorien gehen. Das Freistil-Feature beschäftigt sich mit der Entstehung und der Wirkung von Verschwörungstheorien, die weder eine Erfindung des Internets noch von Thrillerautoren sind.
(DLF, 29.1.2012, 20:00 - 21:00 Uhr)

ZDF Kultur macht den Sonntag zum ultimativen Ijon Tichy-Gedenktag: Sämtliche Folgen beider Staffeln werden am Abend und in der Nacht am Stück ausgestrahlt.
(ZDF Kultur, 29.1.2012, 20:15 - 1:00 Uhr)

Alle Termine sind als ics-Datei verfügbar: http://www.golem.de/guckt/GoGu_20120123.ics
Dauerlink: http://www.golem.de/guckt/GoGu.ics
(Hinweis: Die Aktualisierung des Dauerlinks erfolgt erst am 22.1.2012 gegen Mitternacht.)


omo 21. Jan 2012

nisten sich in gierigen Seelen ein ;-) Sei 20 Minuten gibts nebenher köstlich was zu...

Kommentieren



Anzeige

  1. DB2 Senior Consultant (m/w)
    ORDIX AG, Wiesbaden, Köln oder Neu-Ulm
  2. Tagungstechniker/IT Supporter/IT Techniker (m/w)
    BB onsite GmbH, München
  3. Informatiker/in
    Lechwerke AG, Augsburg
  4. Entwicklungsingenieur/in Hands Free Akustik
    Daimler AG, Sindelfingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Vic Gundotra

    Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen

  2. Quartalsbericht

    Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn

  3. Quartalsbericht

    Microsofts Gewinn und Umsatz fallen

  4. Element

    Schenkers Windows-Tablet ab 350 Euro - aber ohne Tastatur

  5. Epic Games

    Unreal Engine 4.1 mit Zugriff auf Konsolen-Quellcode

  6. Heartbleed-Bug

    Techfirmen zahlen Millionen für Open-Source-Sicherheit

  7. Sofortlieferung

    Base liefert Smartphone noch am gleichen Tag

  8. Leica T

    Teure Systemkamera mit Touchscreen

  9. The Elder Scrolls Online

    Inhaltserweiterung und Goldfarmer

  10. Sensabubble

    Display aus duftenden Seifenblasen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Conversnitch: Die twitternde Abhörlampe
Conversnitch
Die twitternde Abhörlampe

Conversnitch ist eine kleine Lampe, die unauffällig Gesprächsfetzen aus ihrer Umgebung mitschneidet, online eine Spracherkennung durchführt und den Text auf Twitter postet. Die Kunstaktion soll das Bewusstsein für die alltägliche Überwachung wecken.

  1. Menschenrechte Schärfere Exportkontrollen für Spähprogramme gefordert
  2. NSA-Skandal "Europa ist doch keine Kolonie"
  3. Frankreich Geheimdienst greift auf alle Daten von Orange zu

Microsoft: Remote-Desktop-App für Windows Phone
Microsoft
Remote-Desktop-App für Windows Phone

Microsoft hat eine Remote-Desktop-App für Windows Phone veröffentlicht. Damit kann aus der Ferne von einem Smartphone auf einen anderen Windows-Rechner zugegriffen werden, ohne dass auf diesem eine spezielle Software installiert sein muss.

  1. Cortana im Test Gebt Windows Phone eine Stimme
  2. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  3. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone

Palcohol: Der Cocktail in Pulverform
Palcohol
Der Cocktail in Pulverform

Mit kleinem Gepäck unterwegs und trotzdem nicht auf den abendlichen Drink verzichten? Ein US-Unternehmen hat Rum und Wodka in Pulver verwandelt. Zum Trinken einfach mit Wasser aufgießen - zum Schnupfen jedoch nicht geeignet.

  1. OLED Das merkwürdige Bindungsverhalten organischer Halbleiter
  2. Max-Planck-Institut Quantencomputer werden Silizium-Chips ähnlicher
  3. Kognitionswissenschaft Computer erkennt 21 Gesichtsausdrücke

    •  / 
    Zum Artikel