Kanzlerin Angela Merkel verschickt SMS.
Kanzlerin Angela Merkel verschickt SMS. (Bild: Tobias Schwarz/Reuters)

Ofcom SMS-Umsatz der Mobilfunkbetreiber in Deutschland sinkt

Die SMS-Umsätze pro Mobilfunkanschluss sind in Deutschland stark rückläufig. So stark, dass davon der Umsatz mit dem mobilen Internet fast aufgefressen wird.

Anzeige

Trotz hoher Zuwachsraten beim SMS-Versand sinken die Umsätze der Netzbetreiber mit SMS massiv. Das geht aus dem International Communications Market Report 2011 der britischen Regulierungsbehörde Ofcom hervor. Zuerst hat das Wirtschaftsmagazin Capital darüber berichtet.

Laut Ofcom hatten die Mobilfunkbetreiber und -provider in Deutschland im Jahr 2005 pro Mobilfunkanschluss monatlich im Durchschnitt noch 4 britische Pfund (4,79 Euro) mit SMS umgesetzt. 2010 war der SMS-Umsatz pro Mobilfunkanschluss auf 2 britische Pfund (2,39 Euro) gesunken - also um 63 Prozent. Auch in Spanien, den Niederlanden, Italien und Großbritannien sanken laut dem Ofcom-Bericht die SMS-Umsätze je Anschluss.

Zugleich gelang laut Ofcom von 2005 bis 2010 den Mobilfunkunternehmen in Deutschland von allen Staaten der höchste Zuwachs mit Datenumsätzen ohne SMS. Der Zuwachs in Deutschland betrug 49 Prozent. Dadurch blieben die Umsätze mit mobilen Daten und SMS zusammengenommen fast gleich. Insgesamt zeigte sich nur ein leichter Umsatzzuwachs.

"SMS-Umsatzrückgang wahrscheinlich"

Im März 2011 gab der IT-Branchenverband Bitkom auf Basis von Angaben der Bundesnetzagentur bekannt: "In diesem Jahr wird die Zahl der SMS voraussichtlich auf rund 46 Milliarden steigen." Der Grund für den Zuwachs laut Bitkom: Viele Kunden nutzen Mobilfunkverträge mit einer SMS-Flatrate. Zudem können SMS netzintern oft kostenlos verschickt werden. So wurden 2009 über zwei Drittel der SMS innerhalb eines Mobilfunknetzes verschickt. Dazu kommt eine wachsende Verbreitung von Instant Messaging über die Datenflatrate der Mobilfunknutzer.

Die Mobilfunkunternehmen machen gegenüber dem Bitkom keine Angaben über die tatsächlich mit SMS erzielten Umsätze. Aus dem Umfeld des Verbandes hat Golem.de erfahren, dass die SMS-Umsätze mit Sicherheit gesunken sind.


sydthe 20. Jan 2012

Erst als die Betreiber gemerkt haben wie gut das die Leute annehmen wurde ein Mondpreis...

janpi3 20. Jan 2012

beides hat nichts mehr mit Qualitätsjournalismus zu tun

Korny 19. Jan 2012

Naja, aber vom Funkmast müssen die Daten auch noch weg bzw. hin. ;) Bei LTE kein zu...

hackCrack 19. Jan 2012

naja, so einfach ist das nicht... 1. dein betreiber will was verdienen und natürlich...

jack-jack-jack 19. Jan 2012

genug Abzocke genug Werbung

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Software-Entwickler/in Java
    Bosch Energy and Building Solutions GmbH, Ismaning
  2. Spiele-Programmierer (m/w)
    upjers GmbH, Bamberg
  3. HR Expert e-Recruitment (m/w)
    Roche Diagnostics GmbH, Penzberg
  4. IT-Experte für SAP-ERP-Betrieb und -Projektmanagement (m/w)
    SE Tylose GmbH & Co. KG, Wiesbaden

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. 3 3D-Blu-rays für 15 EUR
    (u. a. Dead Before Dawn, Neuseeland 3D, Abenteuer Karibik 3D)
  2. VORBESTELLBAR: Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere [3D Blu-ray]
    29,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 3 Blu-rays für 15 EUR
    (u. a. Giganten der Urzeit, Little Big Soldier, Wicked Blood, City Of Life And Death)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. General vor dem NSA-Ausschuss

    Der Feuerwehrmann des BND

  2. Outcast 1.1

    Technisch überarbeiteter Klassiker bei Steam und GOG

  3. Microsoft

    Webbrowserauswahl in Windows ist abgeschafft

  4. Streaming

    Netflix schließt Offline-Videos kategorisch aus

  5. KDE Applications 14.12

    Erste Frameworks-5-Ports der KDE-Anwendungen erschienen

  6. Spearfishing

    Icann meldet Einbruch in seine Server

  7. Amiibos

    Zubehör für Super Smash Bros wird rar und teuer

  8. x86-64-Architektur

    Fehler im Linux-Kernel kann für Abstürze ausgenutzt werden

  9. Manhattan

    Amazon liefert per Radkurier in einer Stunde aus

  10. Entwicklerpreis Summit 2014

    Wiederspielbarkeit Reloaded



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Security: Smarthomes, offen wie Scheunentore
Security
Smarthomes, offen wie Scheunentore
  1. Software-Plattform Bosch und Cisco gründen Joint Venture für Smart Home
  2. Pantelligent Die funkende Bratpfanne
  3. Smarthome Das intelligente Haus wird nie fertig

Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

E-Mail-Ausfall in München: Und wieder wars nicht Limux
E-Mail-Ausfall in München
Und wieder wars nicht Limux
  1. Öffentliche Verwaltung Massiver E-Mail-Ausfall bei der Stadt München
  2. Limux Kopf einziehen und über Verschwörung tuscheln
  3. Limux Windows-Rückkehr würde München Millionen kosten

    •  / 
    Zum Artikel