Travian Games Browsergames-Firma kauft Fußball-Manager-Entwickler

Das Kölner Entwicklerstudio Bright Future - das vor allem für den Fußball Manager von EA Sports bekannt ist - gehört ab sofort mehrheitlich zu Travian Games. Nebenbei gewähren die Münchner einen Einblick in ihre offenbar beeindruckende Geschäftsbilanz.

Anzeige

Bekannt ist das Kölner Entwicklerstudio Bright Future vor allem wegen seines jährlich erscheinenden, im Auftrag von EA Sports produzierten Fußball Manager. Mit dem Publisher ist das Team auch sonst eng verbandelt: Ein Teil der 38 Mitarbeiter hat früher für Electronic Arts gearbeitet - nicht ganz zufällig hat es seine Büros im gleichen Gebäude wie EA. Ab sofort gehört Bright Future mehrheitlich dem Münchner Browsergames-Anbieter Travian Games; Details zu der Kaufsumme haben die Firmen nicht mitgeteilt.

Bright Future solle dabei weiter selbstständig an seinen bestehenden Produktionen arbeiten, teilt Tarvian Games mit - womit in erster Linie der Fußball Manager gemeint sein dürfte. Für Travian wichtiger ist, dass durch die Beteiligung die Zusammenarbeit beim in Köln produzierten Browsergame Miramagia und bei einem noch nicht angekündigten, weiteren Titel vereinfacht wird.

Gerald Köhler, Geschäftsführer von Bright Future, ist froh über die Akquisition: "Travian Games ist für uns bereits seit über eineinhalb Jahren ein verlässlicher und fairer Partner, der sich dank einer durchdachten Strategie seit Jahren im stark umkämpften Browsergamesmarkt hervorragend behauptet. Die unkomplizierte Zusammenarbeit mit unserer neuen Münchner Mutter und die vielen Möglichkeiten, die durch die neue Verbindung entstehen, sind wichtige Bausteine für die Weiterentwicklung von Bright Future."

Florian Bohn, Geschäftsführer von Travian Games: "Die gleichbleibend hohe Qualität bei gleichzeitiger hoher Termintreue, ein motiviertes und sehr gut organisiertes Team und nicht zuletzt die Prinzipientreue der Gründer haben uns schlussendlich dazu bewogen, Bright Future als weiteres externes und eigenständig agierendes Entwicklungsstudio neben Northworks, TG Nord und Steroid Interactive willkommen zu heißen."

Nebenbei gewährt Travian Games in seiner Pressemitteilung einen kleinen Einblick in die aktuelle Finanzsituation: Im Geschäftsjahr 2011 haben die Münchner einen Gewinn im mittleren zweistelligen Millionenbereich erwirtschaftet und den Mitarbeiterstamm um 100 Prozent auf inzwischen 230 Angestellte hochgefahren.


Kommentieren


Tipps, Tricks, Leben: fastblogger Blog / 04. Feb 2012

Kostenlose Webgames: kurze Ablenkung gefällig?



Anzeige

  1. Senior System Architect (m/w)
    PAYBACK GmbH, Munich
  2. Senior Softwareentwickler (m/w) Java EE
    Faktor Zehn AG, München und Köln
  3. Business Intelligence / Data Warehouse Engineer (m/w)
    Loyalty Partner GmbH, München
  4. IT-Spezialist (m/w) für Anwendungsentwicklung
    Versicherungskammer Bayern, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. MPAA und RIAA

    Film- und Musikindustrie nutzte Megaupload intensiv

  2. F-Secure

    David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin

  3. "Leicht zu verdauen"

    SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an

  4. Test The Elder Scrolls Online

    Skyrim meets Standard-MMORPG

  5. AMD-Vize Lisa Su

    Geringe Chancen für 20-Nanometer-GPUs von AMD für 2014

  6. Bärbel Höhn

    Smartphone-Hersteller zu Diebstahl-Sperre zwingen

  7. Taxi-App

    Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte

  8. First-Person-Walker

    Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

  9. Finanzierungsrunde

    Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert

  10. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Scaler: Xbox, streck das Bild!
Scaler
Xbox, streck das Bild!

Die Xbox One berechnet viele Spiele nicht nativ in 1080p. Stattdessen vergrößern ein Hardware-Scaler oder einige Softwareschritte niedrigere Auflösungen. Beide Lösungen bieten Vor- und Nachteile, welche die Bildqualität oder Bildrate beeinflussen.

  1. Xbox One Upgedated und preisgesenkt
  2. Xbox One Microsoft denkt über Xbox-360-Emulation nach
  3. Xbox One Inoffizielle PC-Treiber für Controller erhältlich

Facebook und Oculus Rift: Vier Prognosen zu Faceboculus
Facebook und Oculus Rift
Vier Prognosen zu Faceboculus

Der erste Shitstorm hat sich gelegt. Und Oculus gehört immer noch Facebook. Was ändert das jetzt? Und was bedeutet das für die Zukunft? Wer sich mit Entwicklern und Experten unterhält, der kann einige erste Schlüsse ziehen.

  1. Oculus Rift 25.000 Exemplare der neuen Dev-Kit-Version verkauft
  2. Developer Center Sicherheitslücke bei Oculus VR
  3. Oculus VR "Wir haben nicht so viele Morddrohungen erwartet"

Windows XP ade: Linux ist nicht nur ein Lückenfüller
Windows XP ade
Linux ist nicht nur ein Lückenfüller

Wenn der Support für Windows XP ausläuft, wird es dringend Zeit, nach einer sicheren und vor allem kostenlosen Alternative zu suchen. Linux ist dafür bestens geeignet. Bleibt nur noch die Qual der Wahl.

  1. Open Source Linux 3.15 startet in die Testphase
  2. Linux-Kernel LTO-Patch entfacht Diskussion
  3. Linux-Distribution Opensuse baut um und verschiebt Version 13.2

    •  / 
    Zum Artikel