Abo
  • Services:
Anzeige
Fußball Manager 12
Fußball Manager 12 (Bild: EA Sports)

Travian Games: Browsergames-Firma kauft Fußball-Manager-Entwickler

Fußball Manager 12
Fußball Manager 12 (Bild: EA Sports)

Das Kölner Entwicklerstudio Bright Future - das vor allem für den Fußball Manager von EA Sports bekannt ist - gehört ab sofort mehrheitlich zu Travian Games. Nebenbei gewähren die Münchner einen Einblick in ihre offenbar beeindruckende Geschäftsbilanz.

Bekannt ist das Kölner Entwicklerstudio Bright Future vor allem wegen seines jährlich erscheinenden, im Auftrag von EA Sports produzierten Fußball Manager. Mit dem Publisher ist das Team auch sonst eng verbandelt: Ein Teil der 38 Mitarbeiter hat früher für Electronic Arts gearbeitet - nicht ganz zufällig hat es seine Büros im gleichen Gebäude wie EA. Ab sofort gehört Bright Future mehrheitlich dem Münchner Browsergames-Anbieter Travian Games; Details zu der Kaufsumme haben die Firmen nicht mitgeteilt.

Anzeige

Bright Future solle dabei weiter selbstständig an seinen bestehenden Produktionen arbeiten, teilt Tarvian Games mit - womit in erster Linie der Fußball Manager gemeint sein dürfte. Für Travian wichtiger ist, dass durch die Beteiligung die Zusammenarbeit beim in Köln produzierten Browsergame Miramagia und bei einem noch nicht angekündigten, weiteren Titel vereinfacht wird.

Gerald Köhler, Geschäftsführer von Bright Future, ist froh über die Akquisition: "Travian Games ist für uns bereits seit über eineinhalb Jahren ein verlässlicher und fairer Partner, der sich dank einer durchdachten Strategie seit Jahren im stark umkämpften Browsergamesmarkt hervorragend behauptet. Die unkomplizierte Zusammenarbeit mit unserer neuen Münchner Mutter und die vielen Möglichkeiten, die durch die neue Verbindung entstehen, sind wichtige Bausteine für die Weiterentwicklung von Bright Future."

Florian Bohn, Geschäftsführer von Travian Games: "Die gleichbleibend hohe Qualität bei gleichzeitiger hoher Termintreue, ein motiviertes und sehr gut organisiertes Team und nicht zuletzt die Prinzipientreue der Gründer haben uns schlussendlich dazu bewogen, Bright Future als weiteres externes und eigenständig agierendes Entwicklungsstudio neben Northworks, TG Nord und Steroid Interactive willkommen zu heißen."

Nebenbei gewährt Travian Games in seiner Pressemitteilung einen kleinen Einblick in die aktuelle Finanzsituation: Im Geschäftsjahr 2011 haben die Münchner einen Gewinn im mittleren zweistelligen Millionenbereich erwirtschaftet und den Mitarbeiterstamm um 100 Prozent auf inzwischen 230 Angestellte hochgefahren.


eye home zur Startseite


Browsergame Magazin / 20. Jan 2012



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt bei Stuttgart
  3. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  4. Klinikum Stuttgart über Dr. Heimeier & Partner, Management- und Personalberatung GmbH, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 94,90€ statt 109,90€
  2. (Core i5-6500 + Geforce GTX 1060)
  3. und Gears of War 4 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Leistungsschutzrecht

    Oettingers bizarre Nachhilfestunde

  2. Dating-Portal

    Ermittlungen gegen Lovoo werden eingestellt

  3. Huawei

    Mobilfunkbetreiber sollen bei GBit nicht die Preise erhöhen

  4. Fuze

    iPhone-Hülle will den Klinkenanschluss zurückbringen

  5. Raspberry Pi

    Bastelrechner bekommt Pixel-Desktop

  6. Rollenspiel

    Koch Media wird Publisher für Kingdom Come Deliverance

  7. Samsung

    Explodierende Waschmaschinen sind ganz normal

  8. USB Audio Device Class 3.0

    USB Audio over USB Type-C ist fertig

  9. HY4

    Das erste Brennstoffzellen-Passagierflugzeug hebt ab

  10. Docsis 3.1

    Erster Betreiber versorgt alle Haushalte im Netz mit GBit/s



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

Swift Playgrounds im Test: Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
Swift Playgrounds im Test
Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
  1. Asus PG248Q im Test 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  2. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus
  3. Kaspersky Neue Malware installiert Hintertüren auf Macs

  1. Ich wette

    Swiftey | 18:49

  2. Re: Na niemand - wozu auch?

    Emulex | 18:47

  3. Tja, liebe Leute, alles ...

    matbhm | 18:46

  4. Oder...

    Swiftey | 18:46

  5. Wenn Öttingers LSR einmal eingeführt ist wird es...

    DrWatson | 18:44


  1. 18:17

  2. 17:39

  3. 17:27

  4. 17:13

  5. 16:56

  6. 16:41

  7. 15:59

  8. 15:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel