Travian Games: Browsergames-Firma kauft Fußball-Manager-Entwickler
Fußball Manager 12 (Bild: EA Sports)

Travian Games Browsergames-Firma kauft Fußball-Manager-Entwickler

Das Kölner Entwicklerstudio Bright Future - das vor allem für den Fußball Manager von EA Sports bekannt ist - gehört ab sofort mehrheitlich zu Travian Games. Nebenbei gewähren die Münchner einen Einblick in ihre offenbar beeindruckende Geschäftsbilanz.

Anzeige

Bekannt ist das Kölner Entwicklerstudio Bright Future vor allem wegen seines jährlich erscheinenden, im Auftrag von EA Sports produzierten Fußball Manager. Mit dem Publisher ist das Team auch sonst eng verbandelt: Ein Teil der 38 Mitarbeiter hat früher für Electronic Arts gearbeitet - nicht ganz zufällig hat es seine Büros im gleichen Gebäude wie EA. Ab sofort gehört Bright Future mehrheitlich dem Münchner Browsergames-Anbieter Travian Games; Details zu der Kaufsumme haben die Firmen nicht mitgeteilt.

Bright Future solle dabei weiter selbstständig an seinen bestehenden Produktionen arbeiten, teilt Tarvian Games mit - womit in erster Linie der Fußball Manager gemeint sein dürfte. Für Travian wichtiger ist, dass durch die Beteiligung die Zusammenarbeit beim in Köln produzierten Browsergame Miramagia und bei einem noch nicht angekündigten, weiteren Titel vereinfacht wird.

Gerald Köhler, Geschäftsführer von Bright Future, ist froh über die Akquisition: "Travian Games ist für uns bereits seit über eineinhalb Jahren ein verlässlicher und fairer Partner, der sich dank einer durchdachten Strategie seit Jahren im stark umkämpften Browsergamesmarkt hervorragend behauptet. Die unkomplizierte Zusammenarbeit mit unserer neuen Münchner Mutter und die vielen Möglichkeiten, die durch die neue Verbindung entstehen, sind wichtige Bausteine für die Weiterentwicklung von Bright Future."

Florian Bohn, Geschäftsführer von Travian Games: "Die gleichbleibend hohe Qualität bei gleichzeitiger hoher Termintreue, ein motiviertes und sehr gut organisiertes Team und nicht zuletzt die Prinzipientreue der Gründer haben uns schlussendlich dazu bewogen, Bright Future als weiteres externes und eigenständig agierendes Entwicklungsstudio neben Northworks, TG Nord und Steroid Interactive willkommen zu heißen."

Nebenbei gewährt Travian Games in seiner Pressemitteilung einen kleinen Einblick in die aktuelle Finanzsituation: Im Geschäftsjahr 2011 haben die Münchner einen Gewinn im mittleren zweistelligen Millionenbereich erwirtschaftet und den Mitarbeiterstamm um 100 Prozent auf inzwischen 230 Angestellte hochgefahren.


Kommentieren


Tipps, Tricks, Leben: fastblogger Blog / 04. Feb 2012

Kostenlose Webgames: kurze Ablenkung gefällig?



Anzeige

  1. IT-Spezialist Netz- und Systemmanagement (m/w)
    Infokom GmbH, Karlsruhe
  2. IT Support Administrator (m/w)
    GENTHERM GmbH, Odelzhausen
  3. Mitarbeiter SAP Support (m/w)
    Novotechnik Messwertaufnehmer OHG, Ostfildern
  4. Linux Systemadministrator (m/w)
    Gameforge AG, Karlsruhe

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Huawei Cloud Congress

    Huawei will der führende IT-Konzern werden

  2. VESA-Standard

    Displayport 1.3 A/V für 5K-Displays ist fertig

  3. Panasonic

    Lumix GM5 ist ein Systemkamera-Winzling

  4. Panasonic CM1

    Android-Smartphone mit 1 Zoll großem Bildsensor

  5. Canon

    EOS 7D Mark II - die DSLR für Action-Aufnahmen

  6. Webtorrent

    Bittorrent im Browser dank WebRTC

  7. Bayern

    Datenschutzbeauftragter mahnt mangelnde Verschlüsselung an

  8. Medion Akoya P2214T

    2in1 mit FullHD und Atom-Celeron bei Aldi-Nord

  9. Panasonic LX100

    4K-Konkurrenz für die Sony RX100

  10. Überwachung in Neuseeland

    Snowden und Assange unterstützen Dotcom im Wahlkampf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Interview mit John Carmack: "Gear VR ist das Tollste, was ich in 20 Jahren gemacht habe"
Interview mit John Carmack
"Gear VR ist das Tollste, was ich in 20 Jahren gemacht habe"
  1. Phicomm Passion im Hands On Anständiges Full-HD-Smartphone mit 64-Bit-Prozessor
  2. Nokia Lumia 735 Das OLED-Weitwinkel-Selfie-Phone
  3. Nokia Lumia 830 Das günstigere Lumia 930

NFC in der Analyse: Probleme und Chancen der Nahfunktechnik
NFC in der Analyse
Probleme und Chancen der Nahfunktechnik
  1. NFC iPhone 6 soll zum digitalen Portemonnaie werden
  2. Mini-PC Broadwell- und Braswell-NUCs laden Smartphones drahtlos

Ultra High Definition: Scharf allein ist nicht genug
Ultra High Definition
Scharf allein ist nicht genug
  1. Ifa Vodafone Deutschland und Cisco bringen 4K-Set-Top-Box
  2. Alpentab Wienerwald Das Holztablet mit Bay Trail oder als Nobelversion
  3. Dell UltraSharp 27 Ultra HD 5K 27-Zoll-Monitor mit 5.120 x 2.880 Pixeln

    •  / 
    Zum Artikel