Samsung ML-2165W
Samsung ML-2165W (Bild: Samsung)

Samsung Günstige Laserdrucker mit und ohne WLAN

Samsung bringt mit den Modellen ML-2160, ML-2165 und ML-2165W drei Laserdrucker für Privatanwender mit einem extrem niedrigen Druckvolumen pro Monat auf den Markt. Ein Modell ist per WLAN ansprechbar, die beiden anderen nur per USB.

Anzeige

Alle drei neuen Laserdrucker erreichen eine Auflösung von 1.200 x 1.200 dpi und drucken nur in Schwarz-Weiß. Der ML-2160 und der ML-2165 unterscheiden sich nur durch die Farbgebung ihres Gehäuses und drucken wie das WLAN-Modell ML-2165W bis zu 20 Seiten pro Minute. Samsung empfiehlt die Geräte bei einem monatlichen Druckvolumen von nur 75 Seiten.

Das Einrichten der WLAN-Verbindung kann mit Hilfe der WPS-Taste ohne weitere Konfiguration erfolgen. Wenn ein Smartphone oder ein anderes Endgerät die Funktion Wifi-Direct unterstützt, kann direkt vom Telefon zum Drucker eine Verbindung aufgebaut werden - ein Router ist dann nicht erforderlich. Samsungs Galaxy S2 unterstützt Wifi-Direct.

  • Samsung ML-2165W (Bild: Samsung)
  • Samsung ML-2165W (Bild: Samsung)
  • Samsung ML-2165W (Bild: Samsung)
  • Samsung ML-2165W (Bild: Samsung)
  • Samsung ML-2165W (Bild: Samsung)
  • Samsung ML-2165W (Bild: Samsung)
Samsung ML-2165W (Bild: Samsung)

Eine kleine Hilfe bietet die neue Papieraufnahme von Samsung, bei der das Papierfach nicht mehr von Hand an die Papiergröße angepasst werden muss. In das Fach passen 150 Blatt. Die Eco-Taste verringert den Tonerauftrag. Vor dem Druck versucht der Ergebnissimulator, dem Anwender ein schlechtes Gewissen zu machen und informiert über die Emission von Kohlendioxid, den Strom- und Papierverbrauch.

Die drei Drucker benötigen 15,5 Sekunden, bis die erste Seite vorliegt, wenn sie sich vorher im Sleepzustand befanden. Im Standbymodus dauert der Vorgang 8,5 Sekunden. Die Drucker sind GDI-Geräte und mit nur 8 MByte Speicher ausgestattet.

Die beiden USB-Drucker kosten 80 Euro, während das WLAN-Modell (802.11 b/g/n) 100 Euro kostet. Für den Toner MLT-D101S werden 64,90 Euro verlangt. Er soll für rund 1.500 Seiten ausreichen, was einem Seitenpreis von 0,043 Euro entspricht.


scroogie 20. Jan 2012

Ich finde der hier liegt noch eine Stufe unter dem kleinen HP. Ich hab selber einen HP...

Dorsai! 19. Jan 2012

Ja, der Vorgänger ist super, vor allem wenn man wenig druckt. Ich druck mit dem Ding...

omo 19. Jan 2012

Paperless war angesagt. Stattdessen steigt der Papierkonsum laufend. Für mich reicht der...

Kommentieren



Anzeige

  1. Automotive Testingenieur / Techniker (m/w)
    GIGATRONIK Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. Frontend Entwickler (m/w)
    Key-Work Consulting GmbH, Karlsruhe
  3. Mitarbeiter/in Systemadministration und Anwendersupport
    Queisser Pharma GmbH & Co. KG, Flensburg
  4. Senior WEB-Entwickler (m/w)
    Bittner+Krull Softwaresysteme GmbH, München

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: PlayStation 4 - Konsole (1TB) Star Wars Battlefront Limited Edition
    499,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Xbox One The Witcher: Wild Hunt Bundle
    399,00€
  3. Witcher-Spiele bei GOG reduziert

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Ron Gilbert

    Monkey-Island-Miterfinder bittet Disney um Fortsetzung

  2. Firefox-Sicherheitslücken

    Angreifer hatte Zugriff auf Mozilla-Bugtracker

  3. Good Technology

    Blackberry kauft Konkurrenten für 425 Millionen US-Dollar

  4. Softwareentwicklung

    Rechtsstreit um Diebstahl geistigen Eigentums bei SAP

  5. Handel

    Online-Einkauf könnte komplizierter werden

  6. Die Woche im Video

    Redakteure im Standurlaub auf der Ifa

  7. Firmenchef

    Voice over LTE bei der Telekom "kommt später"

  8. Magnetfeld

    Die Smartwatch sendet Daten durch den Körper

  9. Film-Codecs

    Amazon gibt 500 Millionen Dollar für Startup aus

  10. Direkt zur CIA

    BND soll deutsche Telefonate in die USA geroutet haben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Mate S im Hands On: Huawei präsentiert Smartphone mit Force-Touch-Display
Mate S im Hands On
Huawei präsentiert Smartphone mit Force-Touch-Display
  1. 100 MBit/s Telekom bietet ihren Hybridkunden höhere Datenraten
  2. Huawei G8 Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 400 Euro
  3. Mediapad M2 8.0 Huaweis neues 8-Zoll-Tablet im Metallgehäuse

Windows 10 im Upgrade-Test: Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
Windows 10 im Upgrade-Test
Der Umstieg von Windows 7 auf 10 lohnt sich!
  1. Microsoft Neuer Insider-Build von Windows 10
  2. Windows 10 Erfolgreicher als das angeblich erfolgreiche Windows 8
  3. Windows 10 Updates lassen sich unter Umständen 12 Monate aufschieben

Snowden-Dokumente: Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
Snowden-Dokumente
Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
  1. Macbooks IBM wechselt vom Lenovo Thinkpad zum Mac
  2. Liske Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus
  3. IuK-Kommission Das Protokoll des Bundestags-Hacks

  1. Re: Vorteile zum Retina macbook?

    D43 | 16:16

  2. Re: Kreditkarte

    BLi8819 | 16:14

  3. Re: Ein neuer Monkey Island Teil

    Analysator | 16:11

  4. Re: Sprachqualität

    iToms | 16:04

  5. Re: Totgeglaubte Leben länger?

    theFiend | 16:03


  1. 14:35

  2. 13:32

  3. 13:26

  4. 12:30

  5. 11:29

  6. 09:04

  7. 19:42

  8. 18:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel