Tesla Motors: Wechsel war nötig.
Tesla Motors: Wechsel war nötig. (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Tesla Motors Kursverlust nach Personalwechsel

Nach dem Austausch von zwei wichtigen Technikern fiel der Aktienkurs des US-Herstellers für Elektroautos, Tesla Motors, um knapp 20 Prozent. Jetzt hat Chef Elon Musk versucht, die Investoren zu beruhigen.

Anzeige

Der US-Elektroautohersteller Tesla Motors hat einen Wechsel im Entwicklungsteam für den Elektro-Pkw Model S vorgenommen, nachdem zwei wichtige Köpfe das Unternehmen verlassen haben. Die Veränderung hatte Ende vergangener Woche einen starken Kursverlust der Aktie zur Folge, wie der US-Branchendienst Cnet berichtet.

19 Prozent hatte die Aktie an Wert verloren, nachdem bekanntgeworden war, dass Peter Rawlinson, Chefingenieur und Mitglied der Unternehmensführung, sowie Nick Swanson, der die Entwicklung des Chassis beaufsichtigte, gehen. Unternehmenschef Elon Musk sah sich deshalb veranlasst, in einer Telefonkonferenz die Investoren zu beruhigen.

Der Personalwechsel sei ohnehin geplant gewesen. "Ich hatte da ein Gefühl, dass ein Wechsel nötig sei", sagte Musk. Bei Rawlinson sei dieser jedoch früher gekommen als erwartet. Swanson sei in diesem Entwicklungsstadium nicht der Richtige auf dem Posten gewesen.

  • Model S ist Teslas Elektro-Pkw. (Foto: Tesla Motors)
  • In dem Auto sollen fünf Erwachsene und zwei Kinder Platz finden. (Foto: Tesla Motors)
  • Das Auto hat zwei Kofferräume: einen vorn... (Foto: Tesla Motors)
  • ... den anderen hinten. (Foto: Tesla Motors)
  • Das Fahrzeug  wird Mitte 2012 in den USA auf den Markt kommen, bei uns ein Jahr später. (Foto: Tesla Motors)
  • Tesla lagen Ende 2011 bereits 8.000 Bestellungen vor. (Foto: Tesla Motors)
  • Model S und der Tesla Roadster (Foto: Tesla Motors)
Model S ist Teslas Elektro-Pkw. (Foto: Tesla Motors)

Der Fehler sei gewesen, die Umstrukturierung nicht öffentlich bekanntzumachen, gab Musk zu. Die Entwicklung des Model S sei indes nicht in Gefahr. Das Auto werde wie geplant im Juli 2012 auf den Markt kommen, versicherte er. Die Aktie erholte sich am Dienstag weitgehend.

Tesla liegen nach eigenen Angaben rund 8.000 Vorbestellungen für das Model S vor. 2013 will das Unternehmen 20.000 der Elektro-Pkw verkaufen. Ab Mitte kommenden Jahres soll das Auto auch in Deutschland erhältlich sein. Es kostet in der einfachsten Ausstattung rund 57.000 US-Dollar.


Anonymer Nutzer 19. Jan 2012

So ähnliche Sprüche habe ich auch schon bezüglich Loremo kassiert. Dass ich (leider...

Bouncy 18. Jan 2012

Tesla hat den Einbruch längst wieder aufgeholt, nachdem Goldman Sachs sie hochgestuft...

Kommentieren



Anzeige

  1. Systementwickler/in / Technical Expert Big Data Applications
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. SW-Entwickler (m/w) für den Bereich Scada und Systemtechnik / Prozessankopplung
    PSI AG, Aschaffenburg
  3. Product Owner IDE & Build Services (m/w)
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  4. Support ERP-Systems (m/w)
    TUI Cruises GmbH, Hamburg

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. PlayStation 4 - Konsole Ultimate Player 1TB Edition
    395,00€
  2. Jetzt reduziert: Zombie Army Trilogy und Sniper Elite 3 für die Xbox One
  3. NEU: Aktion: Batman: Arkham Knight PS 4 kaufen und 10€ Gutschein auf Seasonpass erhalten

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. 3D Xpoint

    Revolutionärer Speicher vereint DRAM und NAND

  2. Honeynet des TÜV Süd

    Simuliertes Wasserwerk wurde sofort angegriffen

  3. Codecs

    Konsortium will Lizenzgebühren für H.265 erheben

  4. Motorola

    Zwei neue Moto-X-Modelle

  5. Netzsperren

    Hollywood plante offenbar Rufmordkampagne gegen Google

  6. Electric Skin

    Nanoforscher entwickeln hautähnliches Farbdisplay

  7. Security

    Apples App Store als Einfallstor für Schadcode

  8. Soziales Netzwerk

    Neuer Anlauf gegen Klarnamenzwang bei Facebook

  9. Soziale Netze

    Google hebt Google+-Zwang bei Youtube auf

  10. Neues Moto G

    Motorola-Smartphone mit Android 5.1 für 230 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Neue WLAN-Router-Generation: Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
Neue WLAN-Router-Generation
Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
  1. EA8500 Linksys' MU-MIMO-Router kostet 300 Euro
  2. Aruba Networks 802.11ac-Access-Points mit integrierten Bluetooth Beacons
  3. 802.11ac Wave 2 Neue Chipsätze für die zweite Welle von ac-WLAN

Simulus QR-X350.PRO im Test: Der Quadcopter, der vom Himmel fiel
Simulus QR-X350.PRO im Test
Der Quadcopter, der vom Himmel fiel
  1. Paketzustellung Google will Flugverkehrskontrolle für Drohnen entwickeln
  2. Luftzwischenfall Beinahekollision zwischen Lufthansa-Flugzeug und Drohne
  3. Paketdienst Drohne liefert in den USA erstmals Medikamente aus

OCZ Trion 100 im Test: Macht sie günstiger!
OCZ Trion 100 im Test
Macht sie günstiger!
  1. PM863 Samsung packt knapp 4 TByte in ein flaches Gehäuse
  2. 850 Evo und Pro Samsung veröffentlicht erste Consumer-SSDs mit 2 TByte
  3. TLC-Flash Samsung plant SSDs mit 2 und 4 TByte

  1. Re: Honeypots

    paradoxa | 19:45

  2. Re: MMS Download deaktivieren

    non_sense | 19:44

  3. Re: Nö lohnt sich definitiv nicht

    Captain | 19:44

  4. Und dennoch immer erfolglos?

    Bouncy | 19:44

  5. Re: Installiert Euch doch alle Linux

    throgh | 19:43


  1. 19:18

  2. 18:54

  3. 18:16

  4. 18:07

  5. 17:54

  6. 17:38

  7. 17:02

  8. 16:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel