NFC-Bezahlvorgang
NFC-Bezahlvorgang (Bild: Deutscher Sparkassen- und Giroverband)

Geldkarte: Auch Postbank startet NFC-Zahlung

NFC-Bezahlvorgang
NFC-Bezahlvorgang (Bild: Deutscher Sparkassen- und Giroverband)

Nach den deutschen Sparkassen hat nun auch die Postbank einen vorsichtigen Pilotversuch für Near-Field-Communication angekündigt. Partner ist die Kreditkartenorganisation Visa. Ob der NFC-Chip auf die Debitkarten kommt, ist noch offen.

Anzeige

Die Postbank startet im Sommer 2012 mit der Ausgabe von Kreditkarten mit Near-Field-Communication (NFC). Der Pilotversuch beginnt mit der Ausgabe neuer Visa-Gold- und Platinum-Karten.

In der Folge wird die Bank, die eine Tochter der Deutschen Bank ist, entscheiden, ob alle Kreditkarten und auch die Debitkarten mit der NFC-Technologie ausgestattet werden, die Visa Paywave nennt. Postbank-Sprecher Ralf Palm sagte Golem.de: "Eine positive Entscheidung ist möglich, darum starten wir den Pilot zusammen mit Visa." Visa verfüge schon über Erfahrungen mit NFC-Projekten in Großbritannien, Polen und in der Türkei.

Zuvor hatten die deutschen Sparkassen eine schnellere NFC-Einführung angekündigt. Im Frühjahr 2012 beginnt der Pilotversuch im Raum Hannover, Braunschweig und Wolfsburg. Im August 2012 startet die bundesweite NFC-Einführung der Sparkassen. 16 Millionen der insgesamt 45 Millionen Sparkassen-Cards sollen bis Jahresende ausgetauscht werden, die übrigen folgen.

Visa-Paywave-Nutzer der Postbank können bis zu einem Betrag von 25 Euro ohne Geheimnummer (PIN) oder Unterschrift bezahlen. Liegt der Betrag darüber, wird eine Unterschrift gefordert.

36 Prozent der Deutschen können sich vorstellen, das kontaktlose Zahlungsverfahren per Funkchip zu nutzen. Das ergab eine am 17. Januar 2012 vorgelegte Umfrage der Beratungsgesellschaft Faktenkontor und des Marktforschers Toluna unter 1.000 Bundesbürgern. Weitere 28 Prozent würden NFC eventuell in Anspruch nehmen. 51 Prozent hegen Sicherheitsbedenken. Knapp 21 Prozent befürchten beispielsweise, dass bei der Übertragung die EC-Kartendaten abgegriffen werden können. Weitere 30 Prozent sind der Meinung, Betrüger hätten es durch das kontaktlose Bezahlen noch leichter, unerlaubt mit fremden Geldkarten zu bezahlen.

NFC: Risikoaufklärung durch die Banken gefordert

Nach Aussage von knapp 58 Prozent der Befragten müsste die eigene Bank im Vorfeld ausreichend über Vorteile und Risiken aufklären, damit sie das NFC-Bezahlen in Anspruch nehmen.

"In dem Moment, in dem Smartphones in größerem Stil als digitale Geldbörsen zum Einsatz gelangen, wird es zu einer neuen Kriminalitätswelle kommen", sagte der Chef des Internet-Provider-Verbands Eco, Michael Rotert, im September 2011. Er forderte alle Marktteilnehmer von mobilen Zahlungssystemen zu einer intensiven Zusammenarbeit beim Thema Sicherheit auf - von den Geräteherstellern, über die Internet Service Provider und Mobilfunkgesellschaften bis hin zu den beteiligten Banken und Kreditkartenunternehmen.


tasm 18. Jan 2012

Ich bitte um Erwähnung meines Nicknames;-). Spaß beiseite, hoffentlich kannst du mit...

jonas707 18. Jan 2012

Fakt ist, dass zB bei der Payback Maestro Karte mit PayPass die Bank jegliche Haftung...

jonas707 18. Jan 2012

Ja das hast du allerdings wirklich recht! Ist schon ulkig, wenn die Sparkassen was...

jonas707 17. Jan 2012

Bei dem von der Postbank verwendetem NFC payment scheme Visa PayWave gibt es keine...

Kommentieren



Anzeige

  1. Junior Consultant (m/w) Enterprise Information Management / Master Data Management
    Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln
  2. Senior INFOR BI Berater (m/w)
    MAHLE International GmbH, Stuttgart
  3. Software Engineer (m/w) Microsoft App und mobile Entwicklung
    Sto SE & Co. KGaA, Stühlingen
  4. (Senior-) Berater (m/w) IT - Logistik (Land-, Bahn-, Luftverkehr, See-, Luftfracht oder KEP)
    Capgemini Deutschland GmbH, verschiedene Standorte

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NEU: Wolfenstein: The New Order Steam
    17,97€
  2. NEU: 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Grand Budapest Hotel, American History X, Heat, Sieben, Sherlock Holmes, Cloud Atlas)
  3. NUR NOCH HEUTE: 3 Blu-rays für 18 EUR - nur 6 EUR pro Film
    (u. a. Edge of Tomorrow, Godzilla, Hobbit Smaugs Einöde, Der große Gatsby)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Cross-Site-Scripting

    Offene Sicherheitslücke in Wordpress

  2. HTTPS

    Kaspersky ermöglicht Freak-Angriff

  3. Deep angespielt

    "Atme tief ein und tauche durch die virtuelle Welt"

  4. Federation Against Copyright Theft

    Mit Videoüberwachung im Kinosaal gegen Release Groups

  5. Razer Blade 2015 im Test

    Das bisher beste Gaming-Ultrabook

  6. Biomimetik

    Miniroboter zieht Vielfaches seines Eigengewichts nach oben

  7. Malware

    Apples Schutzmechanismen sind nahezu wirkungslos

  8. Konami

    Zukunft von Silent Hills ist unklar

  9. Dementi

    Nokia wird keine neuen Smartphones herstellen

  10. Splash Damage

    Gears of War erscheint als HD-Remake für die Xbox One



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Storytelling-Werkzeug: Linius und die Tücken von Open-Source
Storytelling-Werkzeug
Linius und die Tücken von Open-Source
  1. ARM-SoC Allwinner soll LGPL-Verletzungen verschleiern
  2. Linux Siri bekommt Open-Source-Konkurrenz
  3. Microsoft Windows Driver Frameworks werden Open Source

Vindskip: Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
Vindskip
Das Schiff der Zukunft segelt hart am Wind
  1. Volvo Lifepaint Reflektorfarbe aus der Dose schützt Radfahrer
  2. Munin Moderne Geisterschiffe brauchen keinen Steuermann
  3. Globales Transportnetz China will längsten Tunnel am Meeresgrund bauen

Raspberry Pi im Garteneinsatz: Wasser marsch!
Raspberry Pi im Garteneinsatz
Wasser marsch!
  1. Hummingboard angetestet Heiß und anschlussfreudig
  2. Onion Omega Preiswertes Bastelboard für OpenWrt
  3. GCHQ Bastelnde Spione bauen Raspberry-Pi-Cluster

  1. Re: harte gegenschläge sind immer ne gute idee

    plutoniumsulfat | 15:39

  2. Re: HD-Remake?

    X-XXX-X | 15:39

  3. Re: helfen Erdbebenopfern

    nykiel.marek | 15:39

  4. Re: Das ist in Deutschland illegal!

    Wessii | 15:38

  5. Re: Sowas gibt es doch praktisch gar nicht mehr.

    Qbit42 | 15:36


  1. 14:46

  2. 14:34

  3. 14:00

  4. 13:21

  5. 12:00

  6. 11:59

  7. 11:43

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel