Xbox 360 ZDF-Mediathek ab heute in Xbox Live

Die ZDF-Mediathek kann ab heute auch mit der Xbox 360 über Xbox Live abgerufen werden. Auch für Windows-Phone-7-Nutzer gibt es gute Nachrichten.

Anzeige

ZDF-Sendungen können ab heute auch mit der Xbox 360 angeschaut werden. Laut einem offiziellen ZDF-Tweet wird die ZDF-Mediathek im Laufe des 17. Januar 2012 in Microsofts Spielekonsole integriert.

Noch ist es aber nicht so weit, wie ein kurzer Blick ins Menü und Xbox-Live-Angebot der Xbox 360 zeigte. Auch eine Ankündigung von Microsoft steht noch aus.

Auch an einer ZDF-Mediathek für Smartphones mit Windows Phone 7 wird gerade gearbeitet. Ein Veröffentlichungstermin für die App steht aber laut einem weiterem ZDF-Tweet noch nicht fest.

Nachtrag vom 17. Januar 2012, 15:28 Uhr

Über die Bing-Suche des Xbox Dashboard lässt sich die ZDF-App bereits finden, installieren und nutzen. HD-Inhalte konnten wir auf den ersten Blick nicht finden, SD dominiert. Die Bedienung erfolgt im Dashboard-Stil, ist jedoch bei gruppierten Videos und Bildgalerien mitunter sehr verschachtelt. Das führt dazu, dass teilweise drei Klicks nötig sind, um zum beworbenen Video zu kommen.

  • Hauptansicht der ZDF-Mediathek auf Xbox 360
  • Fehlermeldung bei Verbindungsproblemen
  • Ansicht aktueller Videos
  • Detailansicht mit Videobeschreibung
  • "Eine der größten Filmexpeditionen aller Zeiten in HD" - ist in dieser App nur als SD-Video vorhanden.
  • Rubrik der Serie Ijon Tichy
  • Ab 16 Jahren freigegebene Inhalte sind erst nach 22 Uhr verfügbar.
  • Themenkanäle in der ZDF-Mediathek
  • Suchfunktion der ZDF-Mediathek
  • Der Themenkanal für Computer und Technik
"Eine der größten Filmexpeditionen aller Zeiten in HD" - ist in dieser App nur als SD-Video vorhanden.

ed_auf_crack 18. Jan 2012

War ja schon immer so. Du musst ja sowieso die Juden melden... oder Du musst da sowieso...

Bibabuzzelmann 18. Jan 2012

Komisch ist dass es nur bei kleineren Filmen zu Hängern kommt, so ist mal mein Eindruck...

sraue 18. Jan 2012

sicher nicht von den "du musst doch sowieso zahlen" und "es ist nun mal so" leuten

sraue 18. Jan 2012

und damit gibst den gebührenheinis futter gebühren auf noch so jedes gerät zu verlangen...

Missingno. 18. Jan 2012

Ich weiß, Versuch macht kluch, aber irgendwie ist es lächerlich fünf Video-"App"s im...

Kommentieren



Anzeige

  1. Quality Assurance Engineer / Rollout and System Integration (m/w)
    PAYBACK GmbH, München
  2. IT-Leiter/in
    Silvretta Montafon Bergbahnen AG über TCI Consult GmbH, St. Gallenkirch (Österreich)
  3. Softwareentwickler (m/w) Java EE
    D.O.M. Datenverarbeitung GmbH, Nürnberg, Ingolstadt
  4. Solution Architect SAP NetWeaver Platforms (m/w)
    evosoft GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Vic Gundotra

    Chef von Google Plus verlässt das Unternehmen

  2. Quartalsbericht

    Amazon weiter mit hohem Umsatz und etwas Gewinn

  3. Quartalsbericht

    Microsofts Gewinn und Umsatz fallen

  4. Element

    Schenkers Windows-Tablet ab 350 Euro - aber ohne Tastatur

  5. Epic Games

    Unreal Engine 4.1 mit Zugriff auf Konsolen-Quellcode

  6. Heartbleed-Bug

    Techfirmen zahlen Millionen für Open-Source-Sicherheit

  7. Sofortlieferung

    Base liefert Smartphone noch am gleichen Tag

  8. Leica T

    Teure Systemkamera mit Touchscreen

  9. The Elder Scrolls Online

    Inhaltserweiterung und Goldfarmer

  10. Sensabubble

    Display aus duftenden Seifenblasen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Conversnitch: Die twitternde Abhörlampe
Conversnitch
Die twitternde Abhörlampe

Conversnitch ist eine kleine Lampe, die unauffällig Gesprächsfetzen aus ihrer Umgebung mitschneidet, online eine Spracherkennung durchführt und den Text auf Twitter postet. Die Kunstaktion soll das Bewusstsein für die alltägliche Überwachung wecken.

  1. Menschenrechte Schärfere Exportkontrollen für Spähprogramme gefordert
  2. NSA-Skandal "Europa ist doch keine Kolonie"
  3. Frankreich Geheimdienst greift auf alle Daten von Orange zu

Microsoft: Remote-Desktop-App für Windows Phone
Microsoft
Remote-Desktop-App für Windows Phone

Microsoft hat eine Remote-Desktop-App für Windows Phone veröffentlicht. Damit kann aus der Ferne von einem Smartphone auf einen anderen Windows-Rechner zugegriffen werden, ohne dass auf diesem eine spezielle Software installiert sein muss.

  1. Cortana im Test Gebt Windows Phone eine Stimme
  2. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  3. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone

Palcohol: Der Cocktail in Pulverform
Palcohol
Der Cocktail in Pulverform

Mit kleinem Gepäck unterwegs und trotzdem nicht auf den abendlichen Drink verzichten? Ein US-Unternehmen hat Rum und Wodka in Pulver verwandelt. Zum Trinken einfach mit Wasser aufgießen - zum Schnupfen jedoch nicht geeignet.

  1. OLED Das merkwürdige Bindungsverhalten organischer Halbleiter
  2. Max-Planck-Institut Quantencomputer werden Silizium-Chips ähnlicher
  3. Kognitionswissenschaft Computer erkennt 21 Gesichtsausdrücke

    •  / 
    Zum Artikel