Matias One Standard
Matias One Standard (Bild: Matias)

Matias One Kombinierte Mac- und iPhone-Tastatur

Die Tastaturen der Serie One des kanadischen Herstellers Matias können mit einem Tastendruck zwischen USB- und Bluetooth-Modus umgeschaltet werden. So können sie für die Eingabe am Rechner und am Smartphone gleichermaßen eingesetzt werden.

Anzeige

Die Matias-One-Tastaturen arbeiten sowohl mit USB 2.0 als auch mit Bluetooth. Welche Verbindung genutzt wird, kann mit einer kleinen Taste festgelegt werden. Auf diese Weise können zum Beispiel Smartphones und der stationäre Rechner mit dem gleichen Gerät bedient werden, ohne dass ein Stecker gewechselt oder eine Verbindung konfiguriert werden muss.

  • Matias One Slim (Bild: Matias)
  • Matias One Standard (Bild: Matias)
  • Matias One Tactile Pro (Bild: Matias)
Matias One Standard (Bild: Matias)

Das Bluetooth-Modul wird bei den Matias-One-Tastaturen über die USB-Verbindung mit Strom versorgt. Eine Akkuversorgung ist nicht vorgesehen, weshalb die Tastatur auch nicht mobil eingesetzt werden kann, sondern immer über USB angebunden bleiben muss.

Matias hat insgesamt drei Modelle vorgestellt. Die Slim-Variante für 80 US-Dollar soll der Bluetooth-Tastatur der Mac-Rechner ähneln. Das 28,5 x 12 x 2 cm große Eingabegerät ist zusätzlich mit einem USB-Hub ausgestattet und wird mit einem iPhone-Ständer ausgeliefert, der die Positionierung des Apple-Smartphones in mehreren Winkeln ermöglicht. Beim Tippen soll der Anwender so besser auf den Bildschirm schauen können.

Die Standardtastatur der Serie ist mit einem Ziffernblock sowie einem USB-Hub ausgestattet. Das Modell wird für 100 US-Dollar angeboten. Das Smartphone kann hier auf eine separate Ablagefläche gelegt werden, die sich oberhalb der Cursortasten befindet. Eine Blackberry-Version wird zum gleichen Preis angeboten.

Die optisch der Standardtastatur sehr ähnliche One Tactile Pro wird für den doppelten Preis verkauft, da hier hochwertige Tasten von Alps eingesetzt werden. Die Eingabegeräte sind mit Mac- und Windows-Tastaturlayout erhältlich. Derzeit werden sie nur mit US-amerikanischem Tastenlayout angeboten.


AndyGER 17. Jan 2012

Jupp ...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT Administrator SAP (m/w)
    CureVac GmbH, Tübingen
  2. IT-Consultant für IT-Strategie und Organisation (m/w)
    Janz IT AG, Hamburg, Hannover, Oldenburg, Paderborn
  3. Senior Software-Entwickler Java (m/w)
    über Personalstrategie GmbH, Raum München
  4. IT-Operations Consultant Master Data (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. JETZT VERFÜGBAR: Windows 10 Home (64 Bit)
    99,90€
  2. JETZT VERFÜGBAR: Windows 10 Pro (64 Bit)
    149,00€
  3. NUR NOCH HEUTE BIS 22:00 UHR: Kindle Voyage, 15,2 cm (6") 300 ppi, mit integriertem intelligenten Frontlicht, PagePress-Sensoren, WLAN
    165,00€ statt 189,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Tor-Netzwerk

    Öffentliche Bibliotheken sollen Exit-Relays werden

  2. Bitcoin

    Mt.-Gox-Gründer Mark Karpelès verhaftet

  3. Windows 10

    Microsoft gibt Enterprise-Version frei

  4. Schwachstellen

    Fernzugriff öffnet Autotüren

  5. Die Woche im Video

    Windows 10 bis zum Abwinken

  6. Oneplus 2 im Hands On

    Das Flagship-Killerchen

  7. #Landesverrat

    Range stellt Ermittlungen gegen Netzpolitik.org vorerst ein

  8. Biomimetik

    Roboter kann über das Wasser laufen

  9. Worms

    Kampfwürmer für zu Hause und die Hosentasche

  10. SQL-Dump aufgetaucht

    Generalbundesanwalt.de gehackt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Kepler-452b: Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
Kepler-452b
Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
  1. Weltraumteleskop Kepler entdeckt Supererde in der habitablen Zone

Pixars Inside Out im Dolby Cinema: Was blenden soll, blendet auch
Pixars Inside Out im Dolby Cinema
Was blenden soll, blendet auch
  1. Ultra HD Blu-ray Es geht bald los mit 4K-Filmen auf Blu-ray

Neue WLAN-Router-Generation: Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
Neue WLAN-Router-Generation
Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
  1. EA8500 Linksys' MU-MIMO-Router kostet 300 Euro
  2. Aruba Networks 802.11ac-Access-Points mit integrierten Bluetooth Beacons
  3. 802.11ac Wave 2 Neue Chipsätze für die zweite Welle von ac-WLAN

  1. Re: Haha

    TheBigLou13 | 05:02

  2. Re: Ernsthaft? gb28$32a als Passwort?

    TheBigLou13 | 04:57

  3. Erde an Windows-Lemminge (inkl. Golem)! Bitte...

    Atalanttore | 03:53

  4. Die BBC hat die Auseinandersetzung damit wohl...

    Atalanttore | 03:44

  5. Re: Hat man was verpasst?

    Klobinger | 03:09


  1. 12:40

  2. 12:00

  3. 11:22

  4. 10:34

  5. 09:37

  6. 18:46

  7. 17:49

  8. 17:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel