Anzeige
Ashton Kutcher investiert in Gidsy.
Ashton Kutcher investiert in Gidsy. (Bild: Larry Busacca/Getty Images)

Two and a Half Men Ashton Kutcher investiert in Berliner Startup Gidsy

Eine Finanzierung von rund 1,2 Millionen US-Dollar erhielt das Berliner Unternehmen von prominenten Investoren, darunter der Schauspieler Ashton Kutcher (Two and a Half Men) und Amazons Technikchef Werner Vogels.

Anzeige

Als Mitte 2011 bekannt wurde, dass der Schauspieler Ashton Kutscher in das Berliner Unternehmen Amen investiert, sorgte dies für großen Wirbel in der Presse. Ein solcher Wirbel dürfte nun auch dem im Berliner Bezirk Kreuzberg ansässigen Startup Gidsy bevorstehen. Das Startup verkündete den Abschluss einer Finanzierungsrunde über 1,2 Millionen US-Dollar. Unter den Investoren ist neben anderen Prominenten auch Ashton Kutcher.

Neben Kutcher investieren die Risikokapitalgeber Sunstone Capital und Index Ventures sowie Werner Vogels, Technikchef von Amazon. Die neuen Investoren ergänzen die bisherigen Geldgeber, darunter Alexander Ljung und Eric Wahlforss von Soundcloud, Matt Stinchcomb von Etsy, Felix Petersen von Amen und Christophe Maire.

Gidsy bietet eine Art Marktplatz an, auf dem Nutzer einzigartige Erlebnisse entdecken können, die jeder dort anbieten kann. Das kann eine einzigartige Stadtführung, Malunterricht oder ein temporäres Restaurant eines Spitzenkochs sein.

Gidsy startete zunächst in Berlin, ist mittlerweile aber auch in New York und Amsterdam verfügbar, demnächst sollen Angebote für San Francisco und London folgen. Die weitere internationale Expansion soll mit dem Investorengeld vorangetrieben werden.

"Wir sind auf dem Weg, ein Lonely Planet 2.0 für eine neue Generation von Reisenden und Locals zu werden, überall", beschreibt das Floris Dekker. Der Niederländer gründete Gidsy zusammen mit seinem Bruder Edial Dekker und dem Österreicher Philipp Wassibauer. Die Dekker-Brüder führten zuvor die Berliner Designagentur Your Neighbours. Floris Dekker ist zudem für das Blog Little Big Details verantwortlich, in dem die kleinen Besonderheiten von Produkten zusammengetragen werden, die am Ende einen großen Unterschied ausmachen.


eye home zur Startseite
The Howler 23. Jan 2012

Das ist auch nicht nötig. Gewinner ist immer derjenige der eine simple Idee am...

User2 16. Jan 2012

Schön das es noch News"Blogs" gibt, wo Mitarbeiter gerne Zeit haben sogar sich zu...

Himmerlarschund... 16. Jan 2012

Arbeiten die mit der christlichen Kirche zusammen oder so? :-)

Himmerlarschund... 16. Jan 2012

Wahrscheinlich willst du damit zum Ausdrück bringen, dass Golem "für'n Arsch" ist. Ich...

Andreas2k 16. Jan 2012

Ich kann mir nicht wirklich vorstellen das sich so etwas durchsetzt. Ich denke die Seite...

Kommentieren



Anzeige

  1. Anwendungsentwickler (m/w)
    KNIPEX-Werk C. Gustav Putsch KG, Wuppertal
  2. Senior Consultant ICT Communications (m/w)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Berlin
  3. Senior JavaEE-Softwareentwickler (m/w)
    SEEBURGER AG, Bretten bei Karlsruhe
  4. Softwareentwickler Automotive (m/w)
    Bertrandt Services GmbH, Karlsruhe

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Pro Evolution Soccer 2015 - PC
    nur 4,98€ inkl. Versand
  2. Fallout 4 - Season Pass
    nur 26,98€ (Bestpreis!)
  3. 5 EURO GÜNSTIGER: DOOM 100% Uncut Day One Edition inkl. Steelbook
    nur 54,99€ - Release 13.05.

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. USA

    Furcht vor Popcorn Time auf Set-Top-Boxen

  2. Unplugged

    Youtube will Fernsehprogramm anbieten

  3. Festnetz

    Telekom-Chef verspricht 500 MBit/s im Kupfernetz

  4. Uncharted 4 im Test

    Meisterdieb in Meisterwerk

  5. Konkurrenz für Bandtechnik

    EMC will Festplatten abschalten

  6. Mobilfunk

    Telekom will bei eSIM keinen Netzwechsel zulassen

  7. Gründung von Algorithm Watch

    Achtgeben auf Algorithmen

  8. Mobilfunk

    Störung zwischen E-Plus-Netz und Telekom

  9. Bug-Bounty-Programm

    Facebooks jüngster Hacker

  10. Taxidienst

    Mytaxi-Bestellungen jetzt per Whatsapp möglich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Snapchat: Wir kommen in Frieden
Snapchat
Wir kommen in Frieden
  1. O2-Mobilfunknetz Snapchat-Nutzer in Deutschland sind Schüler
  2. Snapchat-Update Fließender Wechsel zwischen Text, Video und Audio
  3. Messaging Snapchat kauft Bitstrips für über 100 Millionen US-Dollar

Gardena Smart Garden im Test: Plug and Spray mit Hindernissen
Gardena Smart Garden im Test
Plug and Spray mit Hindernissen
  1. Revolv Google macht Heimautomatisierung kaputt
  2. Intelligentes Heim Alphabet könnte sich von Nest trennen
  3. You-Rista Kaffeemaschine mit App-Anschluss

Netzpolitik: Edward Snowden ist genervt
Netzpolitik
Edward Snowden ist genervt
  1. Snowden Natural Born Knüller
  2. NSA-Affäre BND-Chef Schindler muss offenbar gehen
  3. Panama-Papers 2,6 TByte Daten zu dubiosen Offshore-Firmen

  1. Re: AirView = Kamera

    plutoniumsulfat | 16:08

  2. Re: Haten des haten willens?

    Koto | 15:54

  3. Re: mit glasfaser schon heute

    Garionion | 15:51

  4. Re: Kann mir jemand die Argumentation der Telekom...

    The_Soap92 | 15:50

  5. Re: ... verspricht 500 Mbit/s bei unter 100 Meter ...

    Oktavian | 15:50


  1. 13:08

  2. 11:31

  3. 09:32

  4. 09:01

  5. 19:01

  6. 16:52

  7. 16:07

  8. 15:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel