Apple schlägt 3D-Interface für iPhones vor.
Apple schlägt 3D-Interface für iPhones vor. (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Patentantrag Bewegungsgesteuertes iPhone-Interface in 3D

Apple hat in den USA ein Patent beantragt, das eine innovative Steuerung beschreibt, bei der sich der Anwender mit bloßen Bewegungen des iPhones durch eine 3D-Umgebung bewegt.

Anzeige

Das neue Interface kommt mit einem normalen Display aus - lediglich die dreidimensionale Darstellung besteht aus Polygonen. Eine stereoskopische Darstellung ist nicht vorgesehen. Durch die 3D-Benutzeroberfläche navigiert der Anwender, indem er das iPhone dreht und wendet. Die Gyroskope und der Kompass des iPhones helfen bei der Bewegungserkennung und Navigation.

  • Apple-Patentantrag 20120007850 (Bild: US-Patent- und Markenamt)
Apple-Patentantrag 20120007850 (Bild: US-Patent- und Markenamt)

Dreidimensionale Interfaces sind für sich genommen keine Neuerung. Auf dem Desktop gab es schon diverse Versuche, den begrenzten Platz durch die Erweiterung auf die dritte Dimension auszuweiten.

Für Windows gibt es zum Beispiel die Zusatzprogramme Real Desktop und Bumptop. Der Hersteller von Bumbtop wurde Anfang 2010 von Google übernommen. Das Programm wurde seitdem nicht mehr weiterentwickelt und die kostenpflichtige Pro-Version eingestellt.

Die Patentschrift 20120007850 reichte Apple schon im Juli 2010 ein. Das US-Patent- und Markenamt veröffentlichte den Antrag erst jetzt. Apples Patentanträge müssen nicht zwangsläufig in Produkten münden. Im Gegenteil - eine Vielzahl von Patenten und Patentanträgen wurde nie in Produkte umgesetzt.


Dagobert 16. Jan 2012

Das gibts schon seit mehr als 3 Jahren auf meinem alten HTC Touch Diamond. http://www...

Clouds 16. Jan 2012

3d Oberfläche ist schönes eye-candy. Mehr aber auch nicht. HTC geräte haben ja 3d effekte...

S-Talker 16. Jan 2012

Man kombiniert also Gyro-Sensoren (die es schon gibt) mit 3D Oberflächen (die es schon...

mwi 16. Jan 2012

Hab ich das richtig verstanden, dass wenn das in einem Produkt mündet es in der Bahn...

Endwickler 16. Jan 2012

"bei der sich der Anwender mit bloßen Bewegungen des iPhones durch eine 3D-Umgebung...

Kommentieren



Anzeige

  1. Datenmanager / Analyst (m/w)
    RATIONAL AG, Landsberg am Lech
  2. IT Manager (m/w)
    Kavlico GmbH, Minden
  3. Systemarchitekt/-in
    Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  4. Kundenberater Apotheken IT (m/w)
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Cottbus

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Sony

    Smartwatch mit Armband aus E-Paper geplant

  2. Samsung SDC

    Displays werden bunter, biegsamer und fast durchsichtig

  3. Mozilla

    Ein-Klick-Suche im Firefox

  4. EU-Richtlinien beschlossen

    Recht auf Vergessen soll weltweit gelten

  5. Rekord

    Apple kommt Börsenwert von einer Billion US-Dollar näher

  6. Systemd und Launchd

    FreeBSD-Gründer sieht Notwendigkeit für modernes Init-System

  7. Internet und Energie

    EU will 315 Milliarden Euro für Netze mobilisieren

  8. Mobile Bürosuite

    Dropbox mit Microsoft-Office-Anschluss

  9. High Bandwith Memory

    SK Hynix liefert schnelleren Grafikkartenspeicher aus

  10. Streaming

    Wuaki lockt mit 4K-Filmen für Smart-TVs



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

Smarthome: Das intelligente Haus wird nie fertig
Smarthome
Das intelligente Haus wird nie fertig
  1. Smart Home Das vernetzte Zuhause hilft beim Energiesparen
  2. Leuchtmittel Die Leuchtdiode kommt aus dem 3D-Drucker
  3. Agora, Energy@home und EEBus Einheitliche Sprache für europäische Smart Homes

Spieleklassiker: Retrogolem spielt Star Wars X-Wing (DOS)
Spieleklassiker
Retrogolem spielt Star Wars X-Wing (DOS)

    •  / 
    Zum Artikel