Apple schlägt 3D-Interface für iPhones vor.
Apple schlägt 3D-Interface für iPhones vor. (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Patentantrag Bewegungsgesteuertes iPhone-Interface in 3D

Apple hat in den USA ein Patent beantragt, das eine innovative Steuerung beschreibt, bei der sich der Anwender mit bloßen Bewegungen des iPhones durch eine 3D-Umgebung bewegt.

Anzeige

Das neue Interface kommt mit einem normalen Display aus - lediglich die dreidimensionale Darstellung besteht aus Polygonen. Eine stereoskopische Darstellung ist nicht vorgesehen. Durch die 3D-Benutzeroberfläche navigiert der Anwender, indem er das iPhone dreht und wendet. Die Gyroskope und der Kompass des iPhones helfen bei der Bewegungserkennung und Navigation.

  • Apple-Patentantrag 20120007850 (Bild: US-Patent- und Markenamt)
Apple-Patentantrag 20120007850 (Bild: US-Patent- und Markenamt)

Dreidimensionale Interfaces sind für sich genommen keine Neuerung. Auf dem Desktop gab es schon diverse Versuche, den begrenzten Platz durch die Erweiterung auf die dritte Dimension auszuweiten.

Für Windows gibt es zum Beispiel die Zusatzprogramme Real Desktop und Bumptop. Der Hersteller von Bumbtop wurde Anfang 2010 von Google übernommen. Das Programm wurde seitdem nicht mehr weiterentwickelt und die kostenpflichtige Pro-Version eingestellt.

Die Patentschrift 20120007850 reichte Apple schon im Juli 2010 ein. Das US-Patent- und Markenamt veröffentlichte den Antrag erst jetzt. Apples Patentanträge müssen nicht zwangsläufig in Produkten münden. Im Gegenteil - eine Vielzahl von Patenten und Patentanträgen wurde nie in Produkte umgesetzt.


Dagobert 16. Jan 2012

Das gibts schon seit mehr als 3 Jahren auf meinem alten HTC Touch Diamond. http://www...

Clouds 16. Jan 2012

3d Oberfläche ist schönes eye-candy. Mehr aber auch nicht. HTC geräte haben ja 3d effekte...

S-Talker 16. Jan 2012

Man kombiniert also Gyro-Sensoren (die es schon gibt) mit 3D Oberflächen (die es schon...

mwi 16. Jan 2012

Hab ich das richtig verstanden, dass wenn das in einem Produkt mündet es in der Bahn...

Endwickler 16. Jan 2012

"bei der sich der Anwender mit bloßen Bewegungen des iPhones durch eine 3D-Umgebung...

Kommentieren



Anzeige

  1. DSP Software Expert (m/w)
    Visteon Electronics Germany GmbH, Karlsruhe
  2. Senior Business Analyst - Simulation & Systems Engineering, IT Services (m/w)
    Bombardier Transportation, Berlin
  3. Referatsleiter/in ABS Workflow and Batch Services in ABS Cross Functional Services
    Allianz Managed Operations & Services SE, Stuttgart
  4. IT-Allrounder (m/w)
    Wirtz Druck GmbH & Co. KG, Datteln

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Elektroautos

    Tesla will Akkufabrik in Deutschland bauen

  2. Studie

    Mädchen interessieren sich quasi gar nicht für IT-Berufe

  3. Taxi-Konkurrenz

    Uber will Gesetzesreform

  4. Star Citizen

    Virtuelles Raumschiff für 2.500 US-Dollar

  5. Patentstreit

    Samsung fordert Importverbot für Nvidia-GPUs

  6. Spieleklassiker

    Retrogolem spielt Star Wars X-Wing (DOS)

  7. Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test

    Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln

  8. Kanzlerhandy

    Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen

  9. Internetsuche

    EU-Parlamentarier erwägen Google-Aufspaltung

  10. 15 Jahre Unreal Tournament

    Spiel, Bot und Sieg



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Yoga 3 Pro Convertible im Test: Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
Yoga 3 Pro Convertible im Test
Flach, leicht, hochauflösend, kurzatmig
  1. Benchmark Apple und Nvidia schlagen manchmal Intels Core M
  2. Weniger Consumer-Notebooks Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab
  3. Asus Zenbook UX305 Das flachste Ultrabook mit QHD-Display

IMHO zum Jugendmedienschutz: Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
IMHO zum Jugendmedienschutz
Altersschranke nützt nicht Kindern, sondern Erotikseiten
  1. Pornofilter Internet Provider gegen britische Zensurkultur
  2. Internetzensur Tor und die große chinesische Firewall
  3. Kein britisches Modell Medienrat will Pornofilter ohne Voraktivierung

Lichtfeldkamera Lytro Illum: Das Spiel mit der Tiefenschärfe
Lichtfeldkamera Lytro Illum
Das Spiel mit der Tiefenschärfe
  1. Lichtfeldkamera Lytro will in neue Märkte einsteigen
  2. Augmented Reality Google investiert 542 Millionen US-Dollar in Magic Leap
  3. Lytro Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab

    •  / 
    Zum Artikel