MSI GUS II
MSI GUS II (Bild: PC Games Hardware)

MSI GUS II Externe Grafikkarte für Notebooks per Thunderbolt

In Las Vegas zeigt MSI mit seinem Konzept "GUS II" eine externe Grafiklösung für Notebooks. Sie ist per Thunderbolt angeschlossen und kann Desktop-Grafikkarten der Mittelklasse verwenden.

Anzeige

Als bekanntwurde, dass Intels Thunderbolt das Protokoll von PCI-Express beherrscht, lag eine der interessantesten Anwendungen nahe: externe Grafikkarten. MSI zeigt nun als Vorserienmodell genau das in Las Vegas.

Diese "Graphics Upgrade Solution II" besteht aus einem großen Gehäuse, das über ein externes Netzteil mit Strom versorgt wird. Im Inneren findet eine doppelt breite Grafikkarte Platz, die über einen 6-poligen PCIe-Verbinder zusammen mit dem Slot maximal 150 Watt aufnehmen darf. An den PC - bei MSIs Vorführung ein Macbook - wird das Gehäuse per Thunderbolt angeschlossen.

  • MSI GUS II (Bilder: PC Games Hardware)
  • MSI GUS II
  • MSI GUS II
  • MSI GUS II
  • MSI GUS II
  • MSI GUS II
  • MSI GUS II
  • MSI GUS II
  • MSI GUS II
MSI GUS II

Desktopgrafikarten mit dieser Leistungsaufnahme zählen zur Mittel- bis Oberklasse und sind in der Regel so schnell wie die fixesten Notebook-GPUs. Über MSIs Lösung lassen sich die Karten aber immerhin im Gegensatz zu den in Notebooks fest verbauten Grafiklösungen aufrüsten.

Wann GUS II auf den Markt kommt und mit welchen Grafikkarten es funktioniert, konnte MSI noch nicht sagen - und auch keinen Preis nennen. Dem Unternehmen zufolge hängen alle diese Faktoren noch davon ab, wie schnell AMD und Nvidia ihre Grafiktreiber für externes PCI-Express freigeben. Vorgeführt wurde das System mit einer Radeon. AMD hatte zusammen mit Fujitsu schon 2009 den Graphic Booster vorgestellt, der ebenfalls auf externes PCI-Express setzte - diese proprietäre Lösung konnte sich aber nicht durchsetzen.

[Fotos der MSI GUS II von PC Games Hardware]


wasabi 16. Jan 2012

Theoretisch wohl schon, nur geht dann das All-In-One-Konzept flöten, weil du musst ja...

JTR 15. Jan 2012

Dachte ich auch, bei einer 150 Watt Begrenzung ist das Ding schneller überholt, als es...

Kommentieren



Anzeige

  1. Systems Engineer (m/w) mit Schwerpunkt Linux
    Stadtwerke München GmbH, München
  2. Software Support Spezialist (m/w)
    Dürr Systems GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. Anwendungsentwickler Notes (m/w)
    Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  4. Entwickler IBM Cognos (m/w)
    Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes gemeinnützige GmbH, Wiesentheid

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NEU: Sim City Download
    10,97€
  2. NEU: Blu-rays um bis zu 40% reduziert
    (u. a. Rambo Trilogy Ultimate Edition 16,99€ FSK 18, MASK komplette Serie 20,97€, Running...
  3. NEU: Goat Simulator für iOS-Geräte
    0,99€ statt 4,49€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Prototyp

    Googles selbst fahrendes Auto ist fertig

  2. CIA-Dokumente

    Wie man als Spion durch Flughafenkontrollen kommt

  3. Game Over

    Kein Game One mehr auf MTV

  4. Z1

    Samsung veröffentlicht endlich sein Tizen-Smartphone

  5. Zehn Jahre Entwicklung

    Network Manager 1.0 ist erschienen

  6. Star Citizen

    Galaktisches Update mit Lobby, Raketen und Cockpits

  7. Smrtgrips

    Die intelligenten Griffe fürs Fahrrad

  8. Messenger

    Whatsapp richtet Spam-Sperre ein

  9. Sony-Hack

    Die dubiose IP-Spur nach Nordkorea

  10. FreeBSD-Entwickler

    Linux-Foundation sponsert NTPD-Alternative



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Stacked Memory: Lecker, Stapelchips!
Stacked Memory
Lecker, Stapelchips!

Netzverschlüsselung: Mythen über HTTPS
Netzverschlüsselung
Mythen über HTTPS
  1. Websicherheit Chrome will vor HTTP-Verbindungen warnen
  2. SSLv3 Kaspersky-Software hebelt Schutz vor Poodle-Lücke aus
  3. TLS-Verschlüsselung Poodle kann auch TLS betreffen

Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

    •  / 
    Zum Artikel