MSI GUS II Externe Grafikkarte für Notebooks per Thunderbolt

In Las Vegas zeigt MSI mit seinem Konzept "GUS II" eine externe Grafiklösung für Notebooks. Sie ist per Thunderbolt angeschlossen und kann Desktop-Grafikkarten der Mittelklasse verwenden.

Anzeige

Als bekanntwurde, dass Intels Thunderbolt das Protokoll von PCI-Express beherrscht, lag eine der interessantesten Anwendungen nahe: externe Grafikkarten. MSI zeigt nun als Vorserienmodell genau das in Las Vegas.

Diese "Graphics Upgrade Solution II" besteht aus einem großen Gehäuse, das über ein externes Netzteil mit Strom versorgt wird. Im Inneren findet eine doppelt breite Grafikkarte Platz, die über einen 6-poligen PCIe-Verbinder zusammen mit dem Slot maximal 150 Watt aufnehmen darf. An den PC - bei MSIs Vorführung ein Macbook - wird das Gehäuse per Thunderbolt angeschlossen.

  • MSI GUS II (Bilder: PC Games Hardware)
  • MSI GUS II
  • MSI GUS II
  • MSI GUS II
  • MSI GUS II
  • MSI GUS II
  • MSI GUS II
  • MSI GUS II
  • MSI GUS II
MSI GUS II

Desktopgrafikarten mit dieser Leistungsaufnahme zählen zur Mittel- bis Oberklasse und sind in der Regel so schnell wie die fixesten Notebook-GPUs. Über MSIs Lösung lassen sich die Karten aber immerhin im Gegensatz zu den in Notebooks fest verbauten Grafiklösungen aufrüsten.

Wann GUS II auf den Markt kommt und mit welchen Grafikkarten es funktioniert, konnte MSI noch nicht sagen - und auch keinen Preis nennen. Dem Unternehmen zufolge hängen alle diese Faktoren noch davon ab, wie schnell AMD und Nvidia ihre Grafiktreiber für externes PCI-Express freigeben. Vorgeführt wurde das System mit einer Radeon. AMD hatte zusammen mit Fujitsu schon 2009 den Graphic Booster vorgestellt, der ebenfalls auf externes PCI-Express setzte - diese proprietäre Lösung konnte sich aber nicht durchsetzen.

[Fotos der MSI GUS II von PC Games Hardware]


wasabi 16. Jan 2012

Theoretisch wohl schon, nur geht dann das All-In-One-Konzept flöten, weil du musst ja...

JTR 15. Jan 2012

Dachte ich auch, bei einer 150 Watt Begrenzung ist das Ding schneller überholt, als es...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Consultant Reporting (m/w)
    b.telligent, München und Zürich
  2. Business Intelligence Experte (m/w)
    Sparkassen Rating und Risikosysteme GmbH, Berlin
  3. Projektleiter (m/w) Java
    USU AG, Bonn (Home-Office möglich)
  4. Business Intelligence / Data Warehouse Engineer (m/w)
    Loyalty Partner GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Statt Asus

    Google will Nexus 8 angeblich mit HTC produzieren

  2. 25 Jahre Gameboy

    Nintendos kultisch verehrte Daddelkiste

  3. Digitalkamera

    Panono macht Panoramen im Flug

  4. Nach EuGH-Urteil

    LKA-Experten wollen weiter Vorratsdatenspeicherung

  5. MPAA und RIAA

    Film- und Musikindustrie nutzte Megaupload intensiv

  6. F-Secure

    David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin

  7. "Leicht zu verdauen"

    SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an

  8. Test The Elder Scrolls Online

    Skyrim meets Standard-MMORPG

  9. AMD-Vize Lisa Su

    Geringe Chancen für 20-Nanometer-GPUs von AMD für 2014

  10. Bärbel Höhn

    Smartphone-Hersteller zu Diebstahl-Sperre zwingen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cortana im Test: Gebt Windows Phone eine Stimme
Cortana im Test
Gebt Windows Phone eine Stimme

Mit Windows Phone 8.1 bringt Microsoft nicht nur lange vermisste Funktionen wie die zentrale Benachrichtigungsübersicht auf das Smartphone, sondern auch die Sprachassistentin Cortana. Diese kann den Alltag tatsächlich erleichtern - und singen.

  1. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  2. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone
  3. Microsoft Internet Explorer 11 für Windows Phone

Wolfenstein The New Order: "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"
Wolfenstein The New Order
"Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

B. J. Blazkowicz muss demnächst wieder die Welt retten - in einem Wolfenstein aus Schweden. Im Interview hat Golem.de mit Andreas Öjerfors, dem Senior Gameplay Designer, über verbotene Inhalte, die KI und Filmvorbilder von The New Order gesprochen.

  1. The New Order Wolfenstein erscheint ohne inhaltliche Schnitte
  2. Wolfenstein angespielt Agent Blazkowicz in historischer Mission
  3. Bethesda Zugang zur Doom-Beta führt über Wolfenstein

Vorratsdatenspeicherung: Totgesagte speichern länger
Vorratsdatenspeicherung
Totgesagte speichern länger

Die Interpretationen des EuGH-Urteils zur Vorratsdatenspeicherung gehen weit auseinander. Für einen endgültigen Abgesang auf die anlasslose Speicherung von Kommunikationsdaten ist es aber noch zu früh.

  1. Bundesregierung Vorerst kein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung
  2. Innenministertreffen Keine schnelle Neuregelung zur Vorratsdatenspeicherung
  3. Urteil zu Vorratsdatenspeicherung Regierung uneins über neues Gesetz

    •  / 
    Zum Artikel