Anzeige
Rdio startet in Deutschland.
Rdio startet in Deutschland. (Bild: Rdio)

Rdio Skype-Gründer bringt Musikdienst nach Deutschland

Der Musikstreamingdienst Rdio kommt nach Deutschland und bietet ein Musikabo ab 4,99 Euro im Monat an. Gegründet wurde Rdio von Skype-Gründer Janus Friis.

Anzeige

Rdio erlaubt unbegrenzten Zugriff auf seine Datenbank mit rund 12 Millionen Songs ab 4,99 Euro im Monat. Die Musik kann im Browser und über native Apps auf mobilen Geräten abgespielt werden. Wie andere Musikstreamingdienste auch erlaubt Rdio so überall, wo ein Netzzugang besteht, den Zugriff auf seine gesamte Musikbibliothek.

Auf dem Desktop mit Windows oder Mac OS X setzt Rdio auf Adobes Flash Player. Zudem stehen native Apps für iOS Android, Blackberry und Windows Phone 7 bereit. Damit lässt sich Musik dann auch offline speichern und ohne Netzverbindung hören.

Rdio hat Musik aller großen Plattfirmen (EMI Music, Sony Music Entertainment, Universal Music Group, Warner Music Group) und tausender nationaler und internationaler Indie Label und Distributoren lizenziert.

Der gesamte Dienst ist werbefrei, das gelte sowohl optisch als auch akustisch, versprechen die Rdio-Macher. Der 2010 von den Skype-Machern Janus Friis und Niklas Zennström zusammen mit Carter Adamson in San Francisco gegründete Musikdienst ist schon seit längerer Zeit in den USA tätig. Rdio bietet darüber hinaus eine Synchronisation mit iTunes, das heißt, alle Songs in der eigenen iTunes-Bibliothek werden mit dem Rdio-Account synchronisiert und können auch bei Rdio abgespielt werden. Neue Musik soll sofort mit der Veröffentlichung bei Rdio verfügbar sein.

Für 4,99 Euro erhalten Nutzer bei Rdio Zugriff per Browser. Wer auch die mobilen Apps nutzen will, zahlt 9,99 Euro im Monat. Neue Nutzer können Rdio sieben Tage lang kostenlos testen.


eye home zur Startseite
der_uploader 13. Jan 2012

Solange der Mitschnitt von Streams legal ist, wird auch das legal bleiben. Es gibt ja...

Anonymer Nutzer 13. Jan 2012

Ähm, und wieso gehst du davon aus? ^^ Gegenbeispiele: Zeitungen/Zeitschriften, öffentlich...

Anonymer Nutzer 13. Jan 2012

Ich auch nicht! Die bringen doch kaum noch Kontent, der sich zu "mieten" lohnt.

foolhomie 13. Jan 2012

Preislich sind Spotify, Rdio und Deezer doch alle bei ca . EUR 5 für die werbefreie...

Gon Tanaka 12. Jan 2012

Ich habe vor einiger Zeit www.grooveshark.com entdeckt, vielleicht ist das etwas für euch?

Kommentieren



Anzeige

  1. Trainee Requirements Engineer (m/w) Cloud Produkte
    Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  2. Projektmanager (m/w)
    T-Systems International GmbH, Bonn, Münster, Bonn, München, Darmstadt
  3. IT Infrastruktur Support (m/w)
    RATIONAL AG, Landsberg am Lech
  4. Projektmanager (m/w)
    T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn, Darmstadt, München, Münster

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. Fallout 4 Uncut USK 18 - PS4
    24,99€ inkl. Versand
  2. Fallout 4 Uncut USK 18 - Xbox One
    24,99€ inkl. Versand
  3. World of Warcraft - PC
    4,99€ inkl. Versand

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Telekom-Konzernchef

    "Vectoring schafft Wettbewerb"

  2. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  3. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  4. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  5. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  6. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus

  7. SpaceX

    Falcon 9 Rakete kippelt nach Landung auf Schiff

  8. Die Woche im Video

    Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!

  9. Zcryptor

    Neue Ransomware verbreitet sich auch über USB-Sticks

  10. LTE-Nachfolger

    Huawei schließt praktische Tests für Zukunftsmobilfunk ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. Konkurrenz zu DJI Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne
  2. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. Doom im Technik-Test Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  2. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  3. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden

  1. Re: Was soll das?

    Auspuffanlage | 05:27

  2. Re: Humanoide Roboter werden kommen.

    Moe479 | 05:17

  3. Will man etwa ...

    Moe479 | 05:15

  4. Re: Z3 Reihe - Alt aber nicht veraltet

    Auspuffanlage | 05:08

  5. Westfahlen?

    M.P. | 04:43


  1. 14:15

  2. 13:47

  3. 13:00

  4. 12:30

  5. 11:51

  6. 11:22

  7. 11:09

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel