Abo
  • Services:
Anzeige
Outdoor-DSLAM der Telekom in Multifunktionsgehäuse
Outdoor-DSLAM der Telekom in Multifunktionsgehäuse (Bild: Deutsche Telekom)

UMTS und LTE: Telefónica beginnt Glasfaser-Kooperation mit der Telekom

Outdoor-DSLAM der Telekom in Multifunktionsgehäuse
Outdoor-DSLAM der Telekom in Multifunktionsgehäuse (Bild: Deutsche Telekom)

Die Deutsche Telekom vermietet Telefónica den Zugang zu ihrem Glasfasernetz. "Da wir nur einen Teil der Standorte anbinden, riskieren wir damit nicht, dass die unsere Netzqualität erreichen", sagte ein Telekom-Sprecher.

Telefónica Germany und die Deutsche Telekom haben eine Netzkooperation vereinbart. Wie die Partner am 12. Januar 2012 bekanntgaben, bindet die Telekom in den kommenden Jahren bis zu 2.000 Mobilfunk-Aggregationspunkte des spanischen Konkurrenten in Deutschland über Glasfaser an. Das O2-Mobilfunknetz soll so die Daten schneller und mit höherer Kapazität übertragen können.

Anzeige

Telekom-Sprecher Philipp Blank sagte Golem.de: "Wir hatten früher bereits ein Roamingabkommen, durch das O2 unser Netz fast komplett genutzt hat. Dann haben sie weiter ausgebaut und irgendwann gesagt: 'Wir können unser Netz alleine machen.'"

Angaben zum finanziellen Volumen der Kooperation wurden nicht gemacht.

Für die Telekom biete die Kooperation die Möglichkeit, einen Teil der Kosten des Breitbandausbaus wieder hereinzuholen, sagte Blank. "Da die Mobilfunkstandorte zum größten Teil eng beieinanderliegen, ist das für uns rentabel. Aber wir sagen auch grundsätzlich, dass wir für ähnliche Kooperationen mit anderen Unternehmen offen sind, auch wenn wir damit der Konkurrenz dabei helfen, ihre Netzqualität zu verbessern. Da wir nur einen Teil der Standorte anbinden, riskieren wir damit nicht, dass die unsere Netzqualität erreichen."

Die Nutzung von Mietleitungen der Telekom ermögliche der Telefónica Germany, ab dem zweiten Quartal 2012 erste Mobilfunkstandorte über Telekom-Glasfaser an ihr Kernnetz anzubinden. Zusätzlich könne der Netzbetreiber in den nächsten Jahren an UMTS- und LTE-Standorten die Übertragungsraten erhöhen. Schrittweise würden die Daten der UMTS und LTE Stationen an bundesweit verteilten Aggregationspunkten in die Netzinfrastruktur der Telekom übergeben und von dieser in das O2-Kernnetz transportiert.

"Die Vereinbarung mit der Telekom gibt uns die Möglichkeit, kosteneffizient, schnell und flexibel im rasant wachsenden Markt für Mobilfunkdaten zu agieren", sagte Telefónica-Landeschef René Schuster.


eye home zur Startseite
Dragos 12. Jan 2012

nee ich bin O2 Kunde :P



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. FERCHAU Engineering GmbH, Raum Koblenz
  3. Joseph Vögele AG, Ludwigshafen
  4. Media-Saturn E-Business Concepts & Services GmbH, Ingolstadt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 21,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Cinema 3D

    Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille

  2. AVM

    Hersteller für volle Routerfreiheit bei Glasfaser und Kabel

  3. Hearthstone

    Blizzard feiert eine Nacht in Karazhan

  4. Gmane

    Wichtiges Mailing-Listen-Archiv offline

  5. Olympia

    Kann der Hashtag #Rio2016 verboten werden?

  6. Containerverwaltung

    Docker für Mac und Windows ist einsatzbereit

  7. Drosselung

    Telekom schafft wegen intensiver Nutzung Spotify-Option ab

  8. Quantenkrytographie

    Chinas erster Schritt zur Quantenkommunikation per Satellit

  9. Sony

    Absatz der Playstation 4 weiter stark

  10. Gigafactory

    Teslas Gigantomanie in Weiß und Rot



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. NVM Express und U.2 Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

Huawei Matebook im Test: Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
Huawei Matebook im Test
Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  1. Netze Huawei steigert Umsatz stark
  2. Huawei Österreich führt Hybridtechnik ein
  3. Huawei Deutsche Telekom testet LTE-V auf der A9

  1. Re: "...wird den klassischen Verbrennungsmotor...

    Niaxa | 18:05

  2. Re: Berichte über Elon Musk

    Niaxa | 18:04

  3. Re: Das ziehlt vor allem auf Asymetrische Leitungen

    tingelchen | 18:03

  4. Re: Internet-Flat mit Highspeed-Volumen?

    Alashazz | 18:03

  5. Re: Microsoft OneCloud

    maverick1977 | 18:01


  1. 18:05

  2. 17:23

  3. 17:04

  4. 16:18

  5. 14:28

  6. 13:00

  7. 12:28

  8. 12:19


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel