Onlive: Google TV soll zur Spielekonsole werden
LG Smart TV mit Google TV (Bild: LG Electronics)

Onlive Google TV soll zur Spielekonsole werden

Google wird den Spiele-Streaming-Dienst Onlive in Google TV integrieren. Damit sollen sich dann komplexe PC-Spiele auf Google TV spielen lassen.

Anzeige

Der Cloud-Spieledienst Onlive wird zu einer Standardfunktion der Google-TV-Plattform und soll damit in den Google-TV-Produkten aller Hersteller zur Verfügung stehen, kündigt Onlive an.

Onlive lagert die Berechnung von PC-Spielen auf leistungsstarke Server aus. Das Ergebnis wird stark komprimiert auf den Rechner, das Tablet oder Smartphone sowie in Zukunft auf ein Google-TV-Gerät geschickt.

Ab sofort steht der Onlive Viewer für alle bereits verkauften Geräte auf Basis von Google TV zur Verfügung. Die Steuerung kann über die Google-TV-Fernbedienung oder den Onlive Wireless Controller sowie herkömmliche USB-Game-Controller erfolgen.

Onlive stellt derzeit rund 200 Spiele bereit, darunter Titel wie Saints Row 3, Batman: Arkham City und Assassin's Creed: Revelations. Die Spiele bietet Onlive zu unterschiedlichen Tarifen an. Einige müssen vollständig zu Preisen wie im Laden gekauft werden - Assassin's Creed Revelations etwa kostet rund 50 US-Dollar. Andere wie Batman: Arkham City sind alternativ auch mit 5-Tages-Zugängen für 9 US-Dollar oder mit 3-Tages-Zugang für 6 US-Dollar zu haben.


MrBrown 13. Jan 2012

Dumm nur, daß vor allem in Spielen gecheated wird, wo es um schnelle Reaktionszeiten...

Der Kaiser! 13. Jan 2012

Im Endeffekt läuft es auf eine Flatrate hinaus.

misterunknown 12. Jan 2012

Du musst es ja nicht benutzen...

Altruistischer... 12. Jan 2012

Nicht nur bei dir. Gerade deshalb seh ich für Dienste à la Onlive in absehbarer Zeit nur...

jg (Golem.de) 12. Jan 2012

Vorspann jetzt richtig, danke!

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Projektleiter/in (SAP)
    Landeshauptstadt München, München
  2. Teamleiter Java Softwareentwicklung (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Berlin
  3. Softwareentwickler (m/w)
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen
  4. Anwendungsadministrator/IT-L- eiter (m/w)
    Wwe. Th. Hövelmann GmbH & Co. KG, Rees

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Anno

    Erschaffe ein Königreich auf dem iPad

  2. AWS

    Amazon eröffnet Rechenzentrum in Frankfurt

  3. Matthew Garrett

    Linux-Container müssen noch sicherer werden

  4. Stiftung Warentest

    Neue DSL-Kunden müssen rund fünf Wochen warten

  5. Ryse

    Erster Patch erhöht die Bildrate von Maxwell-Grafikkarten

  6. Test Civilization Beyond Earth

    Die Zukunftsrunde mit der Schuldenfalle

  7. Android

    Großes Update für Google Earth mit neuer 3D-Engine

  8. ORWLCD

    3D-LCD kommt fast ohne Strom aus

  9. Respawn Entertainment

    Erweiterung für Titanfall mit Schwerpunkt Koop

  10. FTDI

    Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

    •  / 
    Zum Artikel