Imagination Technologies liefert zwei PowerVR-Series-6-GPU-Kerne.
Imagination Technologies liefert zwei PowerVR-Series-6-GPU-Kerne. (Bild: Imagination Technologies)

PowerVR Series 6 Mehr Grafikleistung für Smartphones, Tablets und Konsolen

Imagination Technologies hat die neuen ultrastromsparenden GPU-Kerne PowerVR G6200 und G6400 vorgestellt. Sie sind die ersten Vertreter der neuen Architektur PowerVR Series 6, deren GPUs die bis zu 20fache Leistung bisheriger Grafikkerne für mobile Endgeräte, Spielekonsolen und Embedded Devices erzielen soll.

Anzeige

Hübschere Spiele, aufwendigere Bedienoberflächen und ganz neue Anwendungen sollen mit der neuen GPU-Familie PowerVR Series 6 möglich werden. Dazu wurde die PowerVR-typische Tile Based Deferred Rendering Architecture weiter verbessert. Das Resultat ist laut Imagination Technologies eine Performance, die bis zu 20-mal höher ist als bei aktuell am Markt befindlichen Ultra-Low-Power-Grafikkernen für Smartphones, Tablets, Spielekonsolen, Set-Top-Boxen und sonstige Embedded Devices. Auch in mobilen PCs sieht der Hersteller ein Einsatzgebiet.

Die zugrundeliegende PowerVR-Rogue-Architektur soll rund fünfmal effizienter als bisherige PowerVR-Generationen sein. Rogue verbindet zwei oder mehr Compute-Cluster, Reihen programmierbarer und im Verbund arbeitender Recheneinheiten, die sehr skalierend, effizient und stromsparend arbeiten sollen. Damit könnten PowerVR-6-GPUs über 100 Gigaflops an Rechenleistung erzielen und den Teraflops-Bereich erreichen. Bei der Leistung pro mm2 und pro mW sieht Imagination damit seine neue Architektur als anderen klar technisch überlegen an.

Start mit zwei GPU-Kernen

Die ersten Mitglieder der PowerVR-6-Familie sind die Grafikkerne PowerVR G6200 und G6400. Der G6200 verfügt über zwei, der G6400 über vier Compute-Cluster. Sie unterstützen APIs wie OpenGL ES (inklusive Halti), OpenGL 3.x/4.x, OpenCL 1.x und DirectX 10. Spätere High-End-Modelle der PowerVR-6-Serie sollen auch eine voll WHQL-konforme DirectX-11.1-Unterstützung bieten, was für den Einsatz unter Windows relevant ist. Nvidia und AMD werden damit bei Tablets mit dem für 2012 angekündigten Windows 8 vermutlich mit stärkerer Konkurrenz zu rechnen haben.

Imagination bietet seine PowerVR-Grafikkerne anderen Herstellern zur Integration in ihre Chips und Systeme an. Derzeit zählt das Unternehmen 90 Lizenznehmer und über 600 Millionen mit den verschiedenen PowerVR-Generation bestückte Geräte. Die ersten beiden PowerVR-6-Kerne stehen bereits zur Lizenzierung zur Verfügung.

Die PowerVR-6-GPUs sind voll kompatibel zu den weiterhin angebotenen PowerVR-SGX-GPUs der Series 5 und Series 5 XT. Damit können Hersteller bestehende Designs schnell modifizieren und mit mehr Grafikleistung versehen. Zu den PowerVR-6-Partnern zählen bisher ST-Ericsson, Texas Instruments, Renesas Electronics und Mediatek.


iamwhoiam 24. Jan 2013

Nun...Teraflop = Teraflop. Man kann AMD und nVidia auch damit vergleichen, obwohl beide...

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektverantwortlicher (m/w) Diagnose / Service-Funktionen von Lokomotiven
    Siemens AG, Erlangen
  2. IT-Projektmitarbeiter (m/w)
    Fachhochschule Südwestfalen, Hagen
  3. Mitarbeiter für die Mitgliederbetreuung (m/w)
    DENIC eG, Frankfurt am Main
  4. Anwendungsberater/in für Lösungen im Produktbereich Bürgerservice
    Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken, Heilbronn

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Cities: Skylines [PC/Mac Steam Code]
    27,99€
  2. GOG jetzt auch in Deutsch + Schnäppchen
    (u. a. Deponia 0,49€, Tropico 3 Gold 5,39€)
  3. Vorbestell-Aktion: Batman: Arkham Knight
    Vorbesteller erhalten gratis einen Bonus-Code für die Harley Quinn Challenge-Maps

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Freie Bürosoftware

    Libreoffice liegt im Rennen gegen Openoffice weit vorne

  2. Smartwatch

    Pebble sammelt über 20 Millionen US-Dollar

  3. Manfrotto

    Winziges LED-Dauerlicht für Filmer und Fotografen

  4. Test Woolfe

    Rotkäppchen schwingt die Axt

  5. Palinopsia Bug

    Das Gedächtnis der Grafikkarte auslesen

  6. Die Woche im Video

    Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei

  7. Xbox One

    Firmware-Update bringt Sprachnachrichten auf die Konsole

  8. Elektromobilitätsgesetz

    Bundesrat gibt Elektroautos mehr Freiheiten

  9. 2160p60

    Youtube startet fordernde 60-fps-Videos in scharfem 4K

  10. Nuclide

    Facebook stellt quelloffene IDE vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Lenovo Thinkpad X1 Carbon im Test: Zurück zu den Wurzeln
Lenovo Thinkpad X1 Carbon im Test
Zurück zu den Wurzeln
  1. Dell XPS 13 Ultrabook im Test Bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter!
  2. Ultrabook Lenovo zeigt neues Thinkpad X1 Carbon
  3. Firmware-Hacks UEFI vereinfacht plattformübergreifende Rootkit-Entwicklung

Test USB 3.1 mit Stecker Typ C: Die Alleskönner-Schnittstelle
Test USB 3.1 mit Stecker Typ C
Die Alleskönner-Schnittstelle
  1. MSI 970A SLI Krait Edition Erstes AMD-Mainboard mit USB 3.1 vorgestellt
  2. Mit Stecker Typ C Asrock stattet Intel-Mainboards mit USB-3.1-Karte aus
  3. USB 3.1 Richtig schnelle Mangelware

AMD Freesync im Test: Kostenlos im gleichen Takt
AMD Freesync im Test
Kostenlos im gleichen Takt
  1. eDP 1.4a Displayport-Standard für 8K-Bildschirme ist fertig
  2. Adaptive Sync für Notebooks Nvidia arbeitet an G-Sync ohne Zusatzmodul
  3. LG 34UM67 Erster Ultra-Widescreen-Monitor mit Freesync vorgestellt

  1. Re: Herunterladen und mit VLC abspielen.

    Tobias Claren | 08:04

  2. Back to Openoffice

    zonk | 07:32

  3. Re: Quantitaet anstelle von Qualitaet

    zonk | 07:31

  4. Re: Ich dachte schon, ich wäre der Einzige

    Wallbreaker | 06:13

  5. Re: Was kann man da noch gegen machen?

    Wallbreaker | 05:55


  1. 17:19

  2. 15:57

  3. 15:45

  4. 15:03

  5. 10:55

  6. 09:02

  7. 17:09

  8. 15:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel