Anzeige
In PHP 5.3.9 wurde eine Sicherheitslücke beseitigt, die DoS-Angriffe über Hash-Kollisionen ermöglichte.
In PHP 5.3.9 wurde eine Sicherheitslücke beseitigt, die DoS-Angriffe über Hash-Kollisionen ermöglichte. (Bild: PHP-Projekt)

Skriptsprachen: PHP 5.3.9 verhindert Hash-Kollisionen

In PHP 5.3.9 wurde eine Sicherheitslücke beseitigt, die DoS-Angriffe über Hash-Kollisionen ermöglichte.
In PHP 5.3.9 wurde eine Sicherheitslücke beseitigt, die DoS-Angriffe über Hash-Kollisionen ermöglichte. (Bild: PHP-Projekt)

Das aktuelle PHP 5.3.9 enthält einen Bugfix, der DoS-Angriffe über Hash-Kollisionen verhindern soll. Außerdem wurden zahlreiche Änderungen am FastCGI Process Manager vorgenommen.

Mit dem Update auf PHP 5.3.9 haben die Entwickler über 90 Fehler beseitigt. Die aktuelle Version schließt auch eine Sicherheitslücke, die DoS-Angriffe über Hash-Kollisionen ermöglichte. Mit max_input_vars werden Abfragen begrenzt. Zuvor konnten Nutzer von PHP ihre Systeme mit Suhosin absichern, das die Einstellung des Parameters suhosin.{post|request}.max_vars enthält.

Anzeige

Der FastCGI Process Manager (PHP-FPM SAPI) erhielt zahlreiche Änderungen, die teils aus dem Entwicklungszweig von PHP 5.4 RC1 zurückportiert wurden, darunter die Möglichkeit, mit process.max die Anzahl der Prozesse zu reduzieren, die FPM SAPI als Fork starten kann.

Ferner wurden zahlreiche Fehler im Modul Datetime behoben. Zudem wurden im Kernmodul zahlreiche Fehler beseitigt, darunter einer, der auf 64-Bit-Systemen mit mehr als 2 GByte Arbeitsspeicher zu einem Segmentierungsfehler führte.

Die komplette Liste aller Änderungen und Bugfixes haben die Entwickler in einer Changelog-Datei zusammengestellt. Der Sourcecode steht auf den Servern des Projekts zum Download bereit. Binärdateien für Windows sind ebenfalls bereits verfügbar.


eye home zur Startseite
damac 11. Jan 2012

Bei PHP steht: Added max_input_vars directive to prevent attacks based on hash...

wlet 11. Jan 2012

mit max_input_vars wird die Anzahl der Variablen begrenzt die man für das ausnutzen der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Deutsche Telekom AG, Darmstadt
  3. M-net Telekommunikations GmbH, München
  4. T-Systems International GmbH, Hamburg, Dresden


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,00€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von Gedys
  2. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von Skillsoft


  1. Netzausbau

    Telekom will ihre Mobilfunkmasten verkaufen

  2. Bruno Kahl

    Neuer BND-Chef soll den Dienst reformieren

  3. Onlinehandel

    Amazon sperrt Konten angeblich nur in seltenen Fällen

  4. The Assembly angespielt

    Verschwörung im Labor

  5. Kreditkarten

    Number26 wird Betrug mit Standortdaten verhindern

  6. Dobrindt

    1,3 Milliarden Euro mehr für Breitbandausbau in Deutschland

  7. Mini ITX OC

    Gigabyte bringt eine 17 cm kurze Geforce GTX 1070

  8. Autonomes Fahren

    Teslas Autopilot war an tödlichem Unfall beteiligt

  9. Tolino Page

    Günstiger Kindle-Konkurrent hat eine bessere Ausstattung

  10. Nexus

    Erste Nougat-Smartphones sollen von HTC kommen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Geforce GTX 1080/1070 im Test: Zotac kann Geforce besser als Nvidia
Geforce GTX 1080/1070 im Test
Zotac kann Geforce besser als Nvidia
  1. Die Woche im Video Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam
  2. Geforce GTX 1080/1070 Asus und MSI schummeln mit Golden Samples
  3. Geforce GTX 1070 Nvidia nennt Spezifikationen der kleinen Pascal-Karte

IT und Energiewende: Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
IT und Energiewende
Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
  1. Smart Meter Bundestag verordnet allen Haushalten moderne Stromzähler
  2. Intelligente Stromzähler Besitzern von Solaranlagen droht ebenfalls Zwangsanschluss
  3. Smart-Meter-Gateway-Anhörung Stromsparen geht auch anders

Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Darknet-Handel Nutzerdaten von Telekom-Kunden werden verkauft
  2. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

  1. Re: Kurzfristig! Jetzt! Geld!

    plutoniumsulfat | 01:57

  2. Re: Verdammt!

    plutoniumsulfat | 01:55

  3. Re: Aus diesem Grund keine Klamotten mehr bei Amazon

    quineloe | 01:53

  4. Re: Digitaler Content ist das Problem

    quineloe | 01:51

  5. who cares?

    Baron Münchhausen. | 01:51


  1. 20:04

  2. 17:04

  3. 16:53

  4. 16:22

  5. 14:58

  6. 14:33

  7. 14:22

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel