Smartphone mit Intels Atom Z2460
Smartphone mit Intels Atom Z2460 (Bild: Golem.de)

Medfield alias Atom Z2460 Motorola baut Intel-Smartphones und -Tablets

Intel und Motorola wollen gemeinsam Android-Smartphones und -Tablets mit Atom-Prozessoren entwickeln. Noch in diesem Jahr soll Motorola das erste Telefon mit Intel-Prozessor ausliefern. Auch andere Hersteller, darunter Lenovo, planen Atom-Smartphones.

Anzeige

Bislang hat sich Intel erfolglos bemüht, mit seinen Prozessoren im Smartphonebereich Fuß zu fassen. Das soll sich mit der kommenden Atom-Generation Z2460, Codename Medfield, ändern. Damit das auch wirklich klappt, hat der Chiphersteller nun eine mehrjährige strategische Partnerschaft mit dem vermutlich künftig zu Google gehörenden Smartphonehersteller Motorola vereinbart. Gemeinsam wollen die beiden Smartphones und Tablets auf Basis von Intels Atom-Prozessoren entwickeln.

Der Atom Z2460 alias Medfield wurde speziell für Smartphones sowie Tablets entwickelt und dazu auf geringe Leistungsaufnahme getrimmt. Das SoC (System-on-a-Chip) unterstützt Hyperthreading und in Kombination mit dem Intel XMM 6260 auch HSPA+.

In der künftigen Google-Tochter Motorola gewinnt Intel einen mächtigen Verbündeten, setzt Google bei Android doch bislang praktisch ausschließlich auf ARM-Prozessoren. Das dürfte sich ändern, denn für eine Portierung des Betriebssystems auf seine Prozessoren hat Intel bereits gesorgt.

Die Zusammenarbeit erstreckt sich auf Hardware, Software und Dienste, denn letztendlich sollen komplette Lösungen ausgeliefert werden. Intel betont, die Geräte sollen lange Akkulaufzeiten aufweisen, bislang das größte Problem, haben die Atom-Prozessoren im Vergleich zur ARM-Konkurrenz doch eine zu hohe Leistungsaufnahme. Dennoch sollen die Geräte auch eine vergleichsweise hohe Rechenleistung, Videofunktionen und nahtlose drahtlose Verbindungen bieten.

  • Smartphonechip: Intels Atom Z2460 alias Medfield
  • Smartphonechip: Intels Atom Z2460 alias Medfield
  • Smartphonechip: Intels Atom Z2460 alias Medfield
  • Smartphone-Referenz-Design von Intel auf Basis des Atom Z2460
  • Smartphone-Referenz-Design von Intel auf Basis des Atom Z2460
Smartphonechip: Intels Atom Z2460 alias Medfield

Intel zeigt auf der CES einen Smartphone-Prototyp auf Basis seiner Medfield-Plattform in Aktion. Bereits im zweiten Halbjahr 2012 soll Motorola sein erstes Intel-Smartphone auf den Markt bringen.

Lenovo zeigt K800

Lenovo ist bereits einen Schritt weiter und zeigt mit dem K800 auf der CES bereits ein Android-Smartphone mit Intel-Prozessor. Es soll im zweiten Halbjahr 2012 in China auf den Markt kommen. Es soll im Mobilfunknetz von China Mobile laufen.

Intels Referenzdesign

Intel selbst zeigte ein Smartphone-Referenzdesign mit einem 4,03-Zoll-LCD-Touchscreen mit hoher Auflösung. Das Smartphone verfügt über zwei Kameras und unterstützt einen sogenannten Burst-Modus: Damit können bis zu 15 Bilder mit jeweils 8 Megapixeln in weniger als einer Sekunde aufgenommen werden. Intel will damit die hohe Leistung der Plattform in Sachen Bildverarbeitung demonstrieren.

Laut Intel sollen die meisten Android-Apps auch auf Intel-Systemen laufen, Intel demonstrierte dies am Beispiel von Angry Birds. Das schließt ausdrücklich Android-Apps ein, die für andere Architekturen kompiliert wurden. Intel sieht also offenbar eine Emulationsschicht für solche Apps vor.

In Sachen Tablets verspricht Intel eine Kompatibilität mit den Millionen existierenden Applikationen, schließlich ist der Prozessor x86-kompatibel. Zudem sollen die Geräte Instant-on bieten, also direkt nach dem Einschalten nutzbar sein. Dazu zeigte Intel erstmals sein Atom-SoC "Clover Trail", das in 32-Nanometer-Technik hergestellt wird. Die Chips seien für Tablets und Hybride gedacht, so Intel.


elgooG 12. Jan 2012

Der Grund für Google ist ganz einfach: Sie wollen eine möglichst große Verbreitung von...

tunnelblick 11. Jan 2012

oh, beeindruckend, wie ich finde. (wie gesagt: stromverbrauch ist ja noch ein großes...

Kommentieren



Anzeige

  1. Service Desk Mitarbeiter/in
    Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., St. Augustin
  2. (Senior) Consultant SAP BI IP (m/w)
    Media-Saturn-Holding GmbH, Ingolstadt
  3. Datenbankentwickler (m/w)
    über Jobware Personalberatung, Braunschweig
  4. Teamleiter SAP BI/BO (m/w)
    SCHOTT AG, Mainz

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. TIPP: Pulp Fiction [Blu-ray] [Special Edition]
    9,99€
  2. NEU: 7 Tage Tiefpreise bei Amazon
    (u. a. Blu-rays: Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere 11,11€, The Scorpion King 1-3 Box 9...
  3. VORBESTELLBAR: Jurassic World [Blu-ray]
    21,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Berlin E-Prix

    Motoren, die nach Star Wars klingen

  2. Licht

    Indoor-Navigationssystem führt zu Sonderangeboten im Supermarkt

  3. Handmade

    Amazon bereitet Marktplatz für Handgefertigtes vor

  4. BND-Skandal

    EU-Kommissar Oettinger testet Kryptohandy

  5. BND-Affäre

    Keine Frage der Ehre

  6. Sensor ausgetrickst

    So klaut man eine Apple Watch

  7. CD Projekt Red

    The Witcher 3 hat Speicherproblem auf Xbox One

  8. Microsoft

    OneClip soll eine Cloud-Zwischenablage werden

  9. VR-Headset

    Klage gegen Oculus-Rift-Erfinder Palmer Luckey

  10. Salesforce

    55 Milliarden US-Dollar von Microsoft waren zu wenig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Apps für Googles Cardboard: Her mit der Pappe!
Apps für Googles Cardboard
Her mit der Pappe!
  1. Game of Thrones Auf der Mauer weht ein eisiger Wind
  2. VR im Journalismus So nah, dass es fast wehtut
  3. Deep angespielt "Atme tief ein und tauche durch die virtuelle Welt"

SSD HyperX Predator im Test: Kingstons Mischung ist gelungen
SSD HyperX Predator im Test
Kingstons Mischung ist gelungen
  1. Z-Drive 6300 Neue SSD bietet bis zu 6,4 TByte Speicherplatz
  2. Crucial BX100 und MX200 im Test Mehr SSD pro Euro gibt's derzeit nicht
  3. Plextor M6e Black Edition im Kurztest Auch eine günstige SSD kann teuer erkauft sein

Parrot Bebop im Test: Die Einstiegsdrohne
Parrot Bebop im Test
Die Einstiegsdrohne
  1. Hycopter Wasserstoffdrohne soll vier Stunden fliegen
  2. Drohne Der Origami-Copter aus der Schweiz
  3. Filmindustrie James Cameron unterstützt Drohnenwettbewerb

  1. Re: Optimale Wegstrecke zum Einsammeln der Produkte

    Lasse Bierstrom | 09:23

  2. Re: hat mein Supermarkt schon lange

    Lasse Bierstrom | 09:17

  3. Re: Genau, die brauchen unser Gas

    airstryke1337 | 09:16

  4. Re: energiesparende Methode ist das ja nicht...

    Lasse Bierstrom | 09:12

  5. Re: ABM für SETI usw...

    airstryke1337 | 09:12


  1. 21:43

  2. 14:05

  3. 12:45

  4. 10:53

  5. 09:00

  6. 15:05

  7. 14:35

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel