Sony HDR-TD20VE
Sony HDR-TD20VE (Bild: Sony)

HDR-TD20VE Sony schrumpft 3D-Camcorder

Sony hat einen neuen Camcorder mit zwei Objektiven und zwei Sensoren vorgestellt. Der HDR-TD20VE ist bedeutend kompakter als das Vorjahresmodell und sieht kaum noch aus wie ein 3D-Camcorder.

Anzeige

Der HDR-TD20VE von Sony nimmt zweimal das Geschehen in Full-HD auf und kann daraus stereoskopische Videos erzeugen. Er ist nach Herstellerangaben um ein Drittel kompakter als der HDR-TD10E, das erste Modell der Serie, das 2011 vorgestellt wurde. Im Inneren sind zwei Objektive und zwei CMOS-Sensoren (1/3,91 Zoll) sowie zwei Bildprozessoren untergebracht.

  • Sony HDR-TD20VE (Bild: Sony)
  • Sony HDR-TD20VE (Bild: Sony)
  • Sony HDR-TD20VE (Bild: Sony)
  • Sony HDR-TD20VE (Bild: Sony)
  • Sony HDR-TD20VE (Bild: Sony)
  • Sony HDR-TD20VE (Bild: Sony)
  • Sony HDR-TD20VE (Bild: Sony)
  • Sony HDR-TD20VE (Bild: Sony)
  • Sony HDR-TD20VE (Bild: Sony)
  • Sony HDR-TD20VE (Bild: Sony)
  • Sony HDR-TD20VE (Bild: Sony)
  • Sony HDR-TD20VE (Bild: Sony)
  • Sony HDR-TD20VE (Bild: Sony)
  • Sony HDR-TD20VE (Bild: Sony)
  • Sony HDR-TD20VE (Bild: Sony)
  • Sony HDR-TD20VE (Bild: Sony)
  • Sony HDR-TD20VE (Bild: Sony)
Sony HDR-TD20VE (Bild: Sony)

Die Aufzeichnung des Bildes erfolgt zweimal mit 1.920 x 1.080 Pixeln Auflösung im Frame-by-Frame- Verfahren im AVCHD-Format. Stereoskopische Aufnahmen können ab einem Motivabstand von 30 cm angefertigt werden. Im 3D-Modus deckt das Zoomobjektiv eine Kleinbildbrennweite von 33,4 bis 334 mm ab. Der Camcorder kann auch ganz normal in 2D filmen. Dann kann das Objektiv eine Brennweite von 29,8 bis 357,6 mm abdecken.

Der Sony-Camcorder ist mit einem ausklappbaren Touchscreen mit 8,8 cm Diagonale (3,5 Zoll) und 1,229 Millionen Bildpunkten ausgestattet, der ohne Zusatzbrille ein stereoskopisches Bild liefert. Mit dieser Technik arbeitet beispielsweise auch Fujifilms 3D-Display Finepix Real 3D V3. Dazu wird ein Linsenraster verwendet, das die relevanten Bilder für das rechte und linke Auge zur Verfügung stellt. Wahlweise können auch Standbilder mit 20,4 Megapixeln aufgenommen werden. Ein Blitz ist eingebaut.

Der Sony-Camcorder ist mit 64 GByte Speicher ausgestattet und kann mit Speicherkarten weiter aufgerüstet werden. Neben GPS sind auch eine Gesichtserkennung und ein Selbstauslöser integriert, der ein Foto macht, wenn die erkannten Personen lächeln.

Der Sony HDR-TD20VE soll ab März 2012 für rund 1.600 Euro auf den Markt kommen.


rolitheone 11. Jan 2012

Ich denke, damit hast du einfach recht. soweit ich weiß wird "the hobbit" von peter...

lolwut 11. Jan 2012

Ja ... die richtigen Einstellungen sind ein Thema für sich. Aber da das alles noch in...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) C# / .Net
    SÜTRON electronic GmbH, Filderstadt bei Stuttgart
  2. Integration Tester (m/w) (Divison Issuing)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim
  3. Projektmanager (m/w) Strukturen & Prozesse
    über Konstroffer & Partner Personalmarketing KG, Norddeutschland
  4. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Juniorprofessur für Sicherheit in Informationssystemen
    Universität Passau, Passau

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Musik-Blu-rays reduziert
    (u. a. Metallica 9,99€, Bee Gees 9,97€, Bruce Springsteen 9,97€, Alanis Morissette 9,05€)
  2. VORBESTELLBAR: King Kong - Steelbook [Blu-ray] [Limited Edition]
    19,99€ Release 19.02.
  3. 2 3D-Blu-rays für 35 EUR
    (u. a. Avatar, Life of Pi, Die Croods, Rio 3D, Epic, Predator, Prometheus)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Core M-5Y10 im Test

    Kleiner Core M fast wie ein Großer

  2. Guardians of Peace

    Sony-Hack wird zum Politikum

  3. Urheberrecht

    Flickr Wall Art nutzt keine CC-Bilder mehr

  4. Rohrpostzug

    Hyperloop entsteht nach Feierabend

  5. IT-Bereich

    China will ausländische Technik durch eigene ersetzen

  6. Chaton

    Samsung schaltet seinen Messenger ab

  7. Lehrreiche Geschenke

    Stille Nacht, Bastelnacht

  8. Samsung NX300

    Unabhängige Firmware verschlüsselt Fotos

  9. Arbeiter in China

    BBC findet schlechte Arbeitsbedingungen bei Apple-Zulieferer

  10. Misfortune Cookie

    Sicherheitslücke in Routern angeblich weit verbreitet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Games-Verfilmungen: Videospiele erobern Hollywood
Games-Verfilmungen
Videospiele erobern Hollywood
  1. Entwicklerpreis Summit 2014 Wiederspielbarkeit Reloaded
  2. Adr1ft Mit Oculus Rift und UE4 ins All
  3. The Game Awards 2014 Dragon Age ist bestes Spiel, Miyamoto zeigt neues Zelda

O2 Car Connection im Test: Der Spion unterm Lenkrad
O2 Car Connection im Test
Der Spion unterm Lenkrad
  1. Urteil Finger weg vom Handy beim Autofahren
  2. Urban Windshield Jaguar bringt Videospiel-Feeling ins Auto
  3. Tweak Carplay ohne passendes Auto verwenden

Rock n' Roll Racing (1993): Nachbrenner vom Schneesturm
Rock n' Roll Racing (1993)
Nachbrenner vom Schneesturm
  1. Ultima Underworld (1992) Der revolutionäre Dungeon Simulator
  2. Sid Meier's Colonization (1994) Auf Augenhöhe mit George Washington
  3. Star Wars X-Wing (1993) Flugsimulation mit R2D2 im Nacken

    •  / 
    Zum Artikel