Sony HDR-TD20VE
Sony HDR-TD20VE (Bild: Sony)

HDR-TD20VE Sony schrumpft 3D-Camcorder

Sony hat einen neuen Camcorder mit zwei Objektiven und zwei Sensoren vorgestellt. Der HDR-TD20VE ist bedeutend kompakter als das Vorjahresmodell und sieht kaum noch aus wie ein 3D-Camcorder.

Anzeige

Der HDR-TD20VE von Sony nimmt zweimal das Geschehen in Full-HD auf und kann daraus stereoskopische Videos erzeugen. Er ist nach Herstellerangaben um ein Drittel kompakter als der HDR-TD10E, das erste Modell der Serie, das 2011 vorgestellt wurde. Im Inneren sind zwei Objektive und zwei CMOS-Sensoren (1/3,91 Zoll) sowie zwei Bildprozessoren untergebracht.

  • Sony HDR-TD20VE (Bild: Sony)
  • Sony HDR-TD20VE (Bild: Sony)
  • Sony HDR-TD20VE (Bild: Sony)
  • Sony HDR-TD20VE (Bild: Sony)
  • Sony HDR-TD20VE (Bild: Sony)
  • Sony HDR-TD20VE (Bild: Sony)
  • Sony HDR-TD20VE (Bild: Sony)
  • Sony HDR-TD20VE (Bild: Sony)
  • Sony HDR-TD20VE (Bild: Sony)
  • Sony HDR-TD20VE (Bild: Sony)
  • Sony HDR-TD20VE (Bild: Sony)
  • Sony HDR-TD20VE (Bild: Sony)
  • Sony HDR-TD20VE (Bild: Sony)
  • Sony HDR-TD20VE (Bild: Sony)
  • Sony HDR-TD20VE (Bild: Sony)
  • Sony HDR-TD20VE (Bild: Sony)
  • Sony HDR-TD20VE (Bild: Sony)
Sony HDR-TD20VE (Bild: Sony)

Die Aufzeichnung des Bildes erfolgt zweimal mit 1.920 x 1.080 Pixeln Auflösung im Frame-by-Frame- Verfahren im AVCHD-Format. Stereoskopische Aufnahmen können ab einem Motivabstand von 30 cm angefertigt werden. Im 3D-Modus deckt das Zoomobjektiv eine Kleinbildbrennweite von 33,4 bis 334 mm ab. Der Camcorder kann auch ganz normal in 2D filmen. Dann kann das Objektiv eine Brennweite von 29,8 bis 357,6 mm abdecken.

Der Sony-Camcorder ist mit einem ausklappbaren Touchscreen mit 8,8 cm Diagonale (3,5 Zoll) und 1,229 Millionen Bildpunkten ausgestattet, der ohne Zusatzbrille ein stereoskopisches Bild liefert. Mit dieser Technik arbeitet beispielsweise auch Fujifilms 3D-Display Finepix Real 3D V3. Dazu wird ein Linsenraster verwendet, das die relevanten Bilder für das rechte und linke Auge zur Verfügung stellt. Wahlweise können auch Standbilder mit 20,4 Megapixeln aufgenommen werden. Ein Blitz ist eingebaut.

Der Sony-Camcorder ist mit 64 GByte Speicher ausgestattet und kann mit Speicherkarten weiter aufgerüstet werden. Neben GPS sind auch eine Gesichtserkennung und ein Selbstauslöser integriert, der ein Foto macht, wenn die erkannten Personen lächeln.

Der Sony HDR-TD20VE soll ab März 2012 für rund 1.600 Euro auf den Markt kommen.


rolitheone 11. Jan 2012

Ich denke, damit hast du einfach recht. soweit ich weiß wird "the hobbit" von peter...

lolwut 11. Jan 2012

Ja ... die richtigen Einstellungen sind ein Thema für sich. Aber da das alles noch in...

Kommentieren



Anzeige

  1. ERP-Anwendungsbetreuer (m/w)
    über SLP Personalberatung GmbH, südlich von Stuttgart
  2. Data Scientist (m/w)
    Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS, St. Augustin
  3. Senior-Manager (m/w) Quality mit Schwerpunkt Prozessoptimierung
    PAUL HARTMANN AG, Heidenheim
  4. Lead Architect/in - Connected Services
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Guild Wars 2 Heart of Thorns Vorverkaufsbox
    44,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. F1 2015 Special Edition (exkl. bei Amazon.de) PS4/Xbox One
    69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Release 12.06.
  3. GRATIS: Ultima 8 Gold Edition

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Elektromobilität

    Elektroautos sind etwas fürs Land

  2. TV-Kabelnetz

    Primacom will auf 500 MBit/s beschleunigen

  3. Linux-Distribution

    Fedora 22 ist ein Release für Admins

  4. Warlords of Draenor

    Flugverbot in neuen WoW-Gebieten

  5. Unitymedia-Konzern

    Liberty kauft Time Warner Cable für 55 Milliarden US-Dollar

  6. The Elder Scrolls Online

    Zenimax sperrt mutmaßlich illegale Nutzerkonten

  7. Sony

    Xperia Z4 erscheint in Deutschland als Xperia Z3+

  8. LTE Advanced Cat 6

    Vodafone bietet 225 MBit/s im LTE-Netz

  9. Google

    Chrome für Android ist nahezu Open Source

  10. Firefox OS

    Für Mozilla ist billig nicht mehr alles



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Parrot Bebop im Test: Die Einstiegsdrohne
Parrot Bebop im Test
Die Einstiegsdrohne
  1. Sprite Fliegende Thermoskanne als Kameradrohne
  2. Hycopter Wasserstoffdrohne soll vier Stunden fliegen
  3. Drohne Der Origami-Copter aus der Schweiz

Angriff auf kritische Infrastrukturen: Bundestag, bitte melden!
Angriff auf kritische Infrastrukturen
Bundestag, bitte melden!
  1. Umfrage US-Bürger misstrauen Regierung beim Umgang mit Daten
  2. Spionage NSA wollte Android-App-Stores für Ausspähungen nutzen
  3. Cyberangriff im Bundestag Ausländischer Geheimdienst soll Angriff gestartet haben

BND-Selektorenaffäre: Die stille Löschaktion des W. O.
BND-Selektorenaffäre
Die stille Löschaktion des W. O.
  1. Freedom Act US-Senat lehnt Gesetz zur NSA-Reform ab
  2. BND-Chef Schindler "Wir sind abhängig von der NSA"
  3. BND-Metadatensuche "Die Nadel im Heuhaufen ist zerbrochen"

  1. Re: ich würde sofort

    kylecorver | 07:43

  2. Re: Erst in zukunft? ? Aha...

    Mabenan | 07:39

  3. Re: Wird sich nicht durchsetzen

    Workoft | 07:33

  4. Re: 500 MBit/s bringen nur was mit anständigem...

    RobertZingelmann | 07:14

  5. Re: Abschaffung Bargeld

    M. | 07:11


  1. 20:29

  2. 20:22

  3. 17:21

  4. 16:26

  5. 16:20

  6. 15:22

  7. 13:57

  8. 13:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel