Netgear Smart Network Cloud: Appstore für Router, Mediaplayer und NAS-Systeme
Entwickler können Apps für Netgears Smart Network Platform einreichen. (Bild: Netgear)

Netgear Smart Network Cloud Appstore für Router, Mediaplayer und NAS-Systeme

Mit der "Smart Network Cloud Application Platform" öffnet Netgear seine Router, ReadyNAS-Systeme und Mediaplayer für externe Entwickler. Nutzer sollen damit ihre Netgear-Geräte mit Apps anpassen können.

Anzeige

Eine Art Appstore für Router, Mediaplayer und NAS-Systeme startet Netgear mit der "Smart Network Cloud Application Platform". Zugriff auf die Apps haben Heimanwender über sämtliche aktuellen Netgear-Router, ReadyNAS-Netzwerkspeicher und Mediaplayer sowie über zukünftige Produkte des Herstellers.

Auf diesem Weg sollen die Netgear-Geräte um Multimedia-, Spiele-, Sicherheits-, Administrations- oder Energiesparfunktionen erweitert werden. Apps können beispielsweise die Energieeffizienz über WLAN-Thermostate oder eine Priorisierung für das Heimentertainment umsetzen. Zudem können darüber Drucker so eingebunden werden, dass sie auch von Tablets aus genutzt werden können, so Netgear. Auch der automatische Upload von Fotos in soziale Netzwerke soll möglich sein.

Die Installation der Apps erfolgt über den Netgear Appmanager. Hier können Anwender Apps auswählen, herunterladen und installieren. Die Apps stellt Netgear über einen Cloud-Dienst zur Verfügung.

Apps für die Netgear-Geräte entwickeln kann jeder: Dazu öffnet Netgear die Smart Network Platform für Entwickler und bietet ein SDK an, das eine XML-Schnittstelle für Netzwerkgeräte und andere Applikationen bereitstellt. Neue Apps können ab sofort im Rahmen des "Early Access Programs" bei Netgear eingereicht werden.

Netgear liefert nach eigenen Angaben jährlich Router und Gateways im zweistelligen Millionenbereich aus, was die Plattform für Entwickler attraktiv machen soll. Details zu Netgears Smart Network Platform gibt es unter netgear.com/smartnetwork.


mavi 10. Jan 2012

Ich hatte bisher einige Netgear Router. Der WNDR 3700 war jedoch der Höhepunkt: Der...

Kommentieren



Anzeige

  1. Business Analyst SAP (m/w)
    CSL Behring GmbH, Marburg
  2. Software-Entwickler Java / JavaScript (m/w)
    TONBELLER AG, Bensheim
  3. Manager (m/w) of End User Support Services
    CSM Deutschland GmbH, Bremen
  4. Abteilungsleiter/in
    Robert Bosch GmbH, Renningen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Android 4.4.2

    Kitkat-Update für Motorola Razr HD wird verteilt

  2. Galaxy Note 4

    4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat

  3. Archos 50 Diamond

    LTE-Smartphone mit Full-HD-Display für 200 Euro

  4. Test Dreamfall Chapters Book One

    Neue Episode von The Longest Journey

  5. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  6. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus

  7. Gameworks

    Nvidia rollt den Rasen aus

  8. Rolling-Release

    Opensuse Factory und Tumbleweed werden zusammengeführt

  9. Project Ara

    Google will nicht nur das Smartphone neu erfinden

  10. Wildstar

    NC Soft entlässt Mitarbeiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Aquabook 3: Das wassergekühlte Gaming-Notebook
Aquabook 3
Das wassergekühlte Gaming-Notebook
  1. Nepton 120XL und 240M Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser
  2. DCMM 2014 Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden

Merkel auf IT-Gipfel: Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
Merkel auf IT-Gipfel
Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig
  1. Digitale Verwaltung 2020 E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen
  2. Digitale Agenda Ein Papier, das alle enttäuscht
  3. Webmail Web.de kritisiert langsame De-Mail-Einführung der Regierung

Hoverboard: Schweben wie Marty McFly
Hoverboard
Schweben wie Marty McFly
  1. Design-Fahrzeuge U-Bahnen in London sollen autonom fahren
  2. Fahrassistenzsystem Volvos virtueller Lkw-Beifahrer soll Unfälle verhindern
  3. Computergrafik US-Forscher modellieren Gesichter in Videos dreidimensional

    •  / 
    Zum Artikel