Replicator: Makerbots neuer 3D-Drucker druckt zweifarbig
Größer und bunt: Bre Pettis mit dem Replicator (Bild: Makerbot)

Replicator Makerbots neuer 3D-Drucker druckt zweifarbig

Replicator, das neue Modell des 3D-Drucker-Herstellers Makerbot, kann zweifarbig ausdrucken.

Anzeige

Das US-Unternehmen Makerbot Industries hat auf der CES in Las Vegas einen neuen 3D-Drucker, den Replicator, vorgestellt. Zuvor hatte das New Yorker Unternehmen das Gerät auf unkonventionelle Weise angekündigt.

Der Replicator hat eine größere Arbeitsplattform als das Vorgängermodell Thing-O-Matic. Damit können also größere Gegenstände hergestellt werden. Diese könnten in etwa die Größe eines Brotlaibes haben, erklärt Bre Pettis, Rapid-Prototyping-Aktivist und Makerbot-Chef - etwa 23 x 15 x 15 cm.

Weiterer Unterschied: Der Replicator kann mit einem Doppelextruder ausgestattet werden - der Extruder ist sozusagen der Druckkopf des 3D-Druckers. Der Doppelextruder ermöglicht es, zweifarbige Gegenstände aufzubauen.

Der Replicator kostet in der Grundausführung 1.750 US-Dollar und 2.000 US-Dollar in der Version zum Zweifarbdruck. Das Gerät kann bereits vorbestellt werden. Ausgeliefert wird der 3D-Drucker, der komplett Open Source ist, laut Hersteller in etwa sechs Wochen.


petergriffin 11. Jan 2012

Produktdesign ist ein Studienfach, in meinem fall mit Diplom. Nein will ich nicht, hab...

Ama 11. Jan 2012

http://www.youtube.com/watch?v=LBzyZSVK_Gs http://www.youtube.com/watch?v=es1J6bCJnO0...

elgooG 11. Jan 2012

Das Ding ist zwar genial und ich würde mir sofort eines kaufen, wenn es nicht so teuer...

Sebbi 10. Jan 2012

Haben sie nicht, die Beleuchtung spiegelt sich dann immer noch im Rahmen. Die Gläser...

petergriffin 10. Jan 2012

für alle die keine 2000¤ übrig haben kann ich nur den Printrbot empfehlen, leider erst ab...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) im Bereich VTD und ADTF
    Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim
  2. Softwareentwickler (m/w)
    Medical Park AG, Berlin
  3. Support Mitarbeiter für das Prozessmanagement (m/w)
    dSPACE GmbH, Paderborn
  4. Projektingenieur Process Engineering (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Facebook mit hohem Gewinn und starkem Nutzerwachstum

  2. Ofcom

    Briten schalten den Pornofilter ab

  3. Erstmal keine Integration

    iOS 8 und OS X Yosemite sollen nicht parallel erscheinen

  4. Privacy

    Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies

  5. Oberster Gerichtshof

    Österreichs Provider gegen Internetsperren zu Kino.to

  6. Eigene Cloud

    Owncloud 7 mit Server-to-Server-Sharing

  7. Electronic Arts

    Battlefield Hardline auf Anfang 2015 verschoben

  8. Schlafmonitor

    Besser schlafen mit Sense

  9. Videostreaming

    Youtube-Problem war ein Bug bei Google

  10. Prozessor inklusive Speicher

    Kommende APUs mit Stacked Memory und mehr Bandbreite



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Luftfahrt: Die Rückkehr der Überschallflieger
Luftfahrt
Die Rückkehr der Überschallflieger
  1. Verkehr FBI sorgt sich um autonome Autos als "tödliche Waffen"
  2. Steampunk High Tech trifft auf Dampfmaschine
  3. Aerovelo Eta Kanadier wollen mit 134-km/h-Fahrrad Weltrekord aufstellen

Destiny angespielt: Schöne Grüße vom Master Chief
Destiny angespielt
Schöne Grüße vom Master Chief
  1. Bungie Drei Betakeys für Destiny
  2. Activison Destiny ungeschnitten "ab 16" und mit US-Tonspur
  3. Bungie Destiny läuft auch auf der Xbox One in 1080p mit 30 fps

Let's Player: "Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
Let's Player
"Es gibt Spiele, für die man bezahlt wird"
  1. Transocean Handelssimulation mit Ozeanriesen
  2. Dieselstörmers angespielt Diablo plus Diesel
  3. Quo Vadis Computec Media übernimmt Mehrheit an Aruba Events

    •  / 
    Zum Artikel