Abo
  • Services:
Anzeige
Ascend P1 S
Ascend P1 S (Bild: Huawei)

Huawei Ascend P1 S: Dünnes Smartphone mit Android 4.0

Ascend P1 S
Ascend P1 S (Bild: Huawei)

Huawei hat mit dem Ascend P1 S ein Smartphone mit Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich vorgestellt. Es steckt in einem 6,68 mm dünnen Gehäuse und arbeitet mit einem 1,5-GHz-Dual-Core-Prozessor.

Das Ascend P1 S steckt in einem 6,68 mm dünnen Gehäuse und wiegt 130 Gramm. Huawei meint, damit das dünnste Smartphone der Welt im Sortiment zu haben. Bedient wird das Smartphone über einen 4,3 Zoll großen Super-Amoled-Touchscreen, der eine Auflösung von 960 x 540 Pixeln liefert. Gorilla-Glas soll das Display vor Kratzern und Beschädigungen schützen. Die weiteren Gehäusemaße hat Huawei noch nicht genannt.

Anzeige

Als weitere Neuvorstellung kommt von Huawei das Ascend P1, das in einem etwas dickeren Gehäuse steckt, aber dafür leichter ist. Bei einer Dicke von 7,69 mm kommt das Ascend P1 auf ein Gewicht von 110 Gramm. Auch hier nennt Huawei keine weiteren Maße. Im Ascend P1 steckt ebenfalls ein 4,3 Zoll großes Super-Amoled-Display, zu dem aber keine Auflösung genannt wurde und das vermutlich ebenfalls durch Gorilla-Glas vor Kratzern geschützt wird.

  • Huawei Ascend P1 S
  • Huawei Ascend P1 S
  • Huawei Ascend P1 S
  • Huawei Ascend P1 S
  • Huawei Ascend P1 S
  • Huawei Ascend P1 S
  • Huawei Ascend P1 S
  • Huawei Ascend P1 S
Huawei Ascend P1 S

In beiden Huawei-Smartphones arbeitet ein Dual-Core-Prozessor von Texas Instruments mit einer Taktrate von 1,5 GHz, zur Speicherbestückung liegen keine Angaben vor. Huawei nennt ansonsten an technischen Details noch, dass beide Smartphones eine 8-Megapixel-Kamera mit zweifachem Fotolicht und eine 1,3-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite haben. Zu allen übrigen technischen Daten machte Huawei keine Angaben.

Das Ascend P1 und das Ascend P1 S kommen jeweils mit Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich auf den Markt. Falls Huawei bis April 2012 nicht andere Hersteller zuvorkommen, könnten es abgesehen von Samsungs Galaxy Nexus die ersten Smartphones mit Android 4.0 sein.

Huawei will das Ascend P1 und das Ascend P1 S im April 2012 in Europa auf den Markt bringen. Was die Smartphones kosten werden, wollte Huawei noch nicht verraten.

Nachtrag vom 12. Januar 2012, 9:34 Uhr

Die 8-Megapixel-Kamera in beiden Ascend-Modellen arbeitet mit Autofokus. Außerdem erhalten die Ascend-Modelle einen Programmstarter mit 3D-Karussel. Vermutlich handelt es sich dabei um die SPB Shell 3D, die bereits im Vision eingesetzt wurde und die es für andere Android-Geräte für 10,45 Euro im Android Market gibt.

Nachtrag vom 25. April 2012

Huawei will das Ascend P1 S vorerst nicht auf den Markt bringen. Ob das 6,68 mm dünne Android-Smartphone jemals erscheint, ist unklar. Huawei begründet den Schritt damit, dass das Mobiltelefon zu teuer werden würde. Je flacher ein Mobiltelefon werde, desto höher würden die Herstellungskosten und damit der Preis für den Kunden steigen.


eye home zur Startseite
damnit.exe 25. Jun 2012

hmm, anscheinend bin ich auch zu doof zum verhüten. Da muss ich wohl mal geld...

tunnelblick 12. Jan 2012

die haben das ios kopiert? muhahaha! die chinesen...

TTX 10. Jan 2012

Siehst du ein + ? Also PenTile-Matrix :)


zeitgeist / 01. Feb 2012



Anzeige

Stellenmarkt
  1. COMPO Expert GmbH, Münster
  2. OSRAM GmbH, Garching bei München
  3. Allplan Development Germany GmbH, München
  4. Securiton GmbH Alarm- und Sicherheitssysteme, Achern


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Hobbit 3, Der Polarexpress, Ice Age, Pan, Life of Pi)
  2. 122,97€
  3. (u. a. Apollo 13, Insidious, Horns, King Kong, E.T. The Untouchables, Der Sternwanderer)

Folgen Sie uns
       


  1. Amazon Go

    Supermarkt ganz ohne Kasse

  2. Apollo Lake

    Intel bringt neue NUC-Mini-PCs mit Atom-Antrieb

  3. Ericsson und Intel

    AT&T startet 5G-Test mit Kunden

  4. Samsung

    Akku im Galaxy Note 7 hatte vermutlich zu wenig Platz

  5. Datenbank

    Youtube und Facebook bekämpfen Terrorpropaganda

  6. Gigaset Mobile Dock im Test

    Das Smartphone wird DECT-fähig

  7. Fire TV

    Amazon bringt Downloader-App wieder zurück

  8. Wechselnde Standortmarkierung

    GPS-Probleme beim iPhone 7

  9. Paketlieferungen

    Schweizer Post fliegt ab 2017 mit Drohnen

  10. Apple

    Akkuprobleme beim neuen Macbook Pro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert: Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert
Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
  1. Transport Hyperloop One plant Trasse in Dubai

  1. Re: "obwohl sie nur mehrere Safari-Tabs offen halten"

    bernd71 | 11:14

  2. Re: Apples Probleme

    Noppen | 11:13

  3. Re: Externes Gerät? Token?

    My1 | 11:12

  4. Re: Putzig: "... soll ein Austausch ... geholfen...

    dura | 11:10

  5. Jetzt braucht es nur eine Definition von...

    throgh | 11:08


  1. 11:17

  2. 10:47

  3. 10:20

  4. 10:02

  5. 09:49

  6. 09:10

  7. 08:29

  8. 07:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel